Jobsuche während der aktuellen Krise – 8 Tipps

Die Wirtschaftslage und die Lage auf dem Arbeitsmarkt sind aktuell sehr unsicher. Lohnt es sich in dieser Krisenzeit überhaupt noch, Bewerbungen rauszuschicken? Ein Überblick und 8 Tipps zur Jobsuche während der aktuellen Krise.

Jobsuche während der aktuellen Krise – 8 Tipps

Starker Rückgang der ausgeschriebenen Stellen

Fakt ist, dass Firmen zurzeit weniger Stellen ausschreiben. Seit dem Ausrufen der ausserordentlichen Lage im März, ist die Neupublikation von Stellen um über 45 Prozent eingebrochen. Vor allem Unternehmen der Gastronomie und Hotellerie wurden hart getroffen: Sie verzeichnen fast 80% weniger Stellenanzeigen.

Branchen, welche verstärkt nach Personal suchen

Manche Branchen rekrutieren allerdings gerade wegen der aktuellen Lage verstärkt. Vor allem in Branchen wie Transport und Logistik, IT und Telekommunikation und im Gesundheitswesen wird Personal gesucht. Jetzt wäre vielleicht ein guter Zeitpunkt, um über einen Quereinstieg nachzudenken, wenn man zurzeit auf Stellensuche ist.

Warum sich weiterhin bewerben?

Die Krise ist für Unternehmen eine gute Gelegenheit, ihre Talentpools aufzubauen. Das heisst, sie treten mit potenziellen Kandidaten in Kontakt (zum Beispiel über Netzwerke wie XING und LinkedIn) oder behalten Bewerbungen, um für spätere Vakanzen schneller auf geeignete Personen zurückgreifen zu können. Somit sind Sie bereits im Spiel für eine Position, die vielleicht in naher Zukunft besetzt werden muss. Schliesslich geht auch diese Krise irgendwann vorbei.

Was können Jobsuchende aktuell tun, um eine neue Stelle zu finden?

Tipp 1: Haben Sie etwas mehr Geduld mit den Unternehmen, da Rekrutierungsprozess derzeit etwas länger dauern könnten. Bereiten Sie sich ausserdem auf online Bewerbungs- und Onboardingprozesse vor.

Tipp 2: Nehmen Sie befristete Stellen an. Diese können im Notfall als Überbrückung dienen. Auf aushilfe-jobs.ch, finden Sie die Branchen, die zurzeit am meisten auf der Suche nach Aushilfen sind.

Tipp 3: Suchen Sie sich einen Job, den Sie von zu Hause ausüben können, zum Beispiel auf home-office-stellen.ch.

Tipp 4: Aktualisieren Sie Ihr Profil auf XING oder LinkedIn (oder erstellen Sie sich eines, falls Sie noch keines haben). So haben Sie die Möglichkeit, von Unternehmen angeschrieben zu werden, die jetzt auf der Suche sind oder ihren Talentpool aufbauen.

Tipp 5: Lassen Sie sich über neue Jobs direkt benachrichtigen, zum Beispiel via Job-Mail auf jobagent.ch.

Tipp 6: Wenn Sie jetzt gerade ein bisschen mehr Zeit haben: Machen Sie sich konkret Gedanken über den Jobwechsel oder die Neuorientierung, die Ihnen vielleicht schon länger vorschwebt. Was braucht es dazu? Wie ist die Vorgehensweise? Bereiten Sie sich jetzt darauf vor, damit Sie es – sobald wieder möglich – durchziehen können.

Tipp 7: Networking geht auch online. Vernetzen Sie sich weiterhin mit Personen und fragen Sie nach, wo Unterstützung gebraucht werden könnte.

Tipp 8: Lassen Sie Ihr Umfeld wissen, dass Sie auf Jobsuche sind. Es könnte sein, dass sich so plötzlich eine Möglichkeit ergibt oder jemand kurzfristig Unterstützung braucht.


wallpaper-1019588
[Comic] Venom by Donny Cates [4]
wallpaper-1019588
Capcom hat damit begonnen, drei verschiedene Parfums zu verkaufen, die auf Charakteren aus dem Resident-Evil-Franchise basieren
wallpaper-1019588
Komplettes Work-out in den eigenen vier Wänden
wallpaper-1019588
Anzeige | Die Stoffwechselkur von VitalBodyPLUS