Jo Nesbø: Koma

Jo Nesbø: KomaEin Mörder ist in Oslo unterwegs. Er kehrt zurück an die Schauplätze unaufgeklärter Mordfälle und tötet dort Polizeibeamte. Der Druck der Öffentlichkeit die Fälle aufzuklären ist groß und das bekommt auch der neue Polizeipräsident zu spüren.Aber ausgerechnet Oslos erfolgreichster Ermittler Harry Hole steht nun nicht mehr zur Verfügung.Wer kann den Mörder stoppen`"Koma" von Autor Jo Nesbø ist bereits das zehnte Buch in der Reihe rund um den exzentrischen Ermittler Harry Hole. Die Bücher sind in sich abgeschlossen und können auch unabhängig voneinander gelesen werden, doch die Entwicklung der Figuren baut aufeinander auf. Es ist daher ratsam zumindest die letzten Bücher der Reihe in der richtigen Reihenfolge gelesen zu haben.Der letzte Band der Reihe mit dem Titel "Die Larve" lag jedoch schon wieder soweit zurück, dass ich mich nicht mehr wirklich an die Ereignisse erinnern konnte und daher gerade am Anfang dieses Buches ziemlich in der Luft hing was die aktuelle Lebenssituation der Figuren betraf.war Nach und nach kehrte dann meine Erinnerung zurück und Andeutungen auf zurückliegende Ereignisse im Buch haben ebenfalls geholfen.Vom Spannungsgrad her war für mich nun wieder eine deutliche Steigerung zum Vorgängerband zu erkennen, da es sich hier um einen richtigen Kriminalfall und keine Milieustudie handelt.Ihren großen Auftritt haben nun einige aus den vorherigen Büchern bekannte Nebenfiguren, die mehr als sonst in den Vordergrund rücken und mir in dieser Funktion auch richtig gut gefallen haben. Durch die vielen Figuren ist es manchmal nicht ganz einfach den Überblick zu behalten, aber dadurch wirkt die Geschichte auch ganz besonders lebendig. Bedingt durch den abwesenden Harry Hole und die Unwissenheit des Lesers zu Beginn braucht die Handlung jedoch einige Zeit um Spannung zu entwickeln. Wie gewohnt versteht es der Autor sehr gut Verdächtige ins Bild zu rücken, aber dennoch wirkte mir die Suche nach dem Mörder teilweise ein wenig zu konstruiert, da die Verdächtigen schön brav nacheinander abgefertigt werden und immer wenn sich ein Verdacht als falsch heraus gestellt hat, zufällig schon der nächste auf der Matte steht, an den vorher aus unerklärlichen Gründen noch gar nicht gedacht wurde.Dennoch kann ich "Koma" uneingeschränkt an alle Fans der Bücher von Jo Nesbø und auch Neueinsteigern die generell nordische Krimis mögen empfehlen.
So habe ich bewertet:
Jo Nesbø: Koma
Und hier kann man das Buch kaufen: Jo Nesbø: Koma
Weitere Informationen zum Buch und zum Autor finden sich auf der Homepage des Ullstein Verlages.

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?