Jo-Jo-Effekt vermeiden: Kalorien langsam steigern

Einer der Gründe für den Jo-Jo-Effekt kann der sein, dass Kalorien zu schnell reduziert werden. Der Körper muss sich anpassen und fängt an, seinen Verbrauch runterzufahren. Das ist ein Überlebensmechanismus auf der Steinzeit. Die Technologie hat sich entwickelt, aber die Funktionsweise vom menschlichen Körper eher weniger.

Das bedeutet, wenn du den Jo-Jo-Effekt vermeiden willst, musst du deine Kalorien langsam steigern, wenn du dein Wunschgewicht erreicht hast und nicht radikal.

Wenn du also mit deinen Kalorien lange sehr niedrig bist, darfst du auf keinen Fall große Sprünge in der Steigerung machen. Das würde darin enden, dass dein Körper anfängt, die zusätzliche Energie zu speichern.

Wie kann ich den Jojo Effekt stoppen?

Viele Menschen bringen zwei bis vier Jahre nach einer Diät wieder das gleiche Gewicht auf die Waage.

Dem kannst du nur entgehen, wenn du nicht nur Gewicht verlierst, sondern deine Ernährung umstellst und gesunde Gewohnheiten beibehältst. Wenn du so isst und dich bewegst wie vorher, tendiert der Körper dazu das ursprüngliche Gewicht anzunehmen.

Wie schnell Kalorien nach Diät erhöhen?

Hier ist das Geheimnis verborgen, wie du den Jo-Jo-Effekt vermeiden kannst. Du musst deine Kalorien nach einer Diät langsam wieder steigern. Hier spricht man auch häufig von einer sogenannten Reverse Diet, also einer umgekehrten Diät. Dadurch soll erreicht werden dass du bei normaler Kalorienzufuhr idealerweise dein Gewicht hältst oder nur minimal zunimmst.

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, solltest du deine Kalorien nach einer Diät nur sehr langsam steigern. Vor allem, wenn du viel angenommen hast, darfst du nichts überstürzen und deine neu gewonnen Gewohnheiten konservieren. Das kann bedeutet, dass du deine Kalorienzufuhr wöchentlich um 50 bis 100 Kalorien steigerst. Wobei 100 Kalorien die Obergrenze sein sollte.

Wenn du merkst, dass du zu schnell Gewicht zunimmst, reduziere die Kalorienerhöhung und dehn die Erhöhungsphase auf 2 bis 3 Wochen. Damit gibst du deinem Körper genügend Zeit, sich auf die zusätzlichen Kalorien einzustellen.

Fazit

Der Jo-Jo-Effekt ist wirklich ein ungebetener Gast, aber wenn du einmal die Funktionsweise des Körpers verstanden hast. Die wirklich logisch ist, dann kannst du ihn umgehen. So wie du am Anfang deiner Diät die Kalorienzufuhr nicht rapide reduzieren solltest, solltest du nach der Diät deine Kalorienzufuhr nicht sprunghaft erhöhen.

Gib deinem Körper genügend Zeit, sich auf die neue Situation einzustellen.


wallpaper-1019588
Höchster Schweizer: Dom (4.545 m) via Festigrat
wallpaper-1019588
#1205 [Review] brandnooz Box Mai 2022
wallpaper-1019588
Fitness-Studios München – Meine Empfehlungen
wallpaper-1019588
Week-end fleuri et ensoleilé en Alsace