Jim Humble – Chlordioxid gegen Malaria und mehr…. /AKTUELL

Jim Humble – Chlordioxid gegen Malaria und mehr…. /AKTUELL In den USA ist MMS inzwischen VERBOTEN worden – wie in einer “DÄMOKATIE” üblich.
nun ist es aufgrund einer staatsanwaltlichen Aktion (zunächst für den Raum Oberbayern) aus dem Verkehr gezogen worden, mit der einfachen Begründung, es werde wie ein Arzneimittel verwendet und sei somit ein Arzneimittel und somit genehmigungspflichtig.
Es wäre ohnehin klar, dass die Mächtigen auch hier eine Genehmigung ohnehin unterbinden würden.
Somit wird MMS “auf kaltem Wege” in Kürze auch hier verboten sein mit der 2-Schritt-Taktik: Zunächst wird die Staatsanwaltschaft befehlsgemäß ihre Ansicht durchsetzen, danach wird sich Restdeutschland und danach Resteuropa dem MMS-Verbot anschliessen, natürlich um wie immer Schaden von der innig geliebten deutschen Bevölkerung abzuwenden.

Artikel von Rolf Ehlers /Reader’s Edition

Falsches Gesundheitssystem Unser “Gesundheitssystem” hat im Wortsinne zu tun

1) mit der Gesundheit und
2) mit Systematik.

Das heißt aber beileibe nicht, dass da die Gesundheit systematisch gefördert würde. Das Gegenteil ist der Fall. Es wird vielmehr mit System darauf geachtet, dass Leistungen der Krankenkassen nicht erbracht werden, bevor die Gesundheit weg ist und Krankheitsfolgen beginnen, die das System den Rest des Lebens des Patienten in Gang halten.

Dann beschäftigt sich das System mit den Folgen der Krankheiten. Wohlgemerkt: in aller Regel werden nur die Folgen der Krankheiten angegangen, die Krankheiten selbst bleiben unergründet. Also ein reines “Krankheitsfolgensystem.”

Eine bedeutende medizinische Alternative: MMS Während mit Wirkung ab dem 1.1.2010 im Interesse des alten von der Pharmaindustrie beherrschten Systems nach und nach alle alternativen Produkte, voran die Nahrungsergänzungsmittel so unter die Aufsicht der Gesundheits- und Verbraucherschutzbehörden gebracht werden, dass sie nach Beleiben auch verboten werden können, nimmt das Wissen um die Bedeutung alternativer Wege zu mehr Gesundheit und weniger Krankheit ständig zu.
Wie Jim Humble, über dessen Enbtdeckung ich hier kurz berichten will, erklärt, haben sich in den USA bereits 55 Prozent der Menschen weg vom Hausarzt und hin zu alternativen Behandlungamöglichkeiten gewandt.

Mit der Entdeckung des Geologen Jim Humble ist ein auf den ersten Blick geradezu unglaublich klingendes Konzept auf den Plan gekommen, das schrittweise die Welt verändern sollte, wenn es nicht behördlich verboten wird. Es geht um die Nutzung der Allerwelts-Chemikalie Natriumchlorit, die im Interesse der Gebäudereinigung und der – harmlosen – Reinigung von Lebensmitteln seit mehr als 100 Jahren im täglichen Einsatz ist, auch Keime, Schimmel, Pilze, Gifte, Viren und Bakterien im menschlichen Körper abtötet und das Immunsystem dramatisch verbessert.

Siehe hierzu:
http://www.purate.com
http://www.newton.dep.anl.gov/askasci/chem00/chem00472.htm
http://www.aet.org/science_of_ecf/eco_risk/chlorine.html
http://www.epa.gov/safewater/mdbp/pdf/alter/chapt_4.pdf

Jim Humble hat nach viel bestätigten Angaben in Südamerika und Afrika unter Verwendung jeweils nur einiger Tropfen Chloroxid, das er ein paar Minuten mit Essig oder Zitronensäure reagieren lässt, bevor es mit Apfelsaft oder ähnlichem getrunken wird, allein 75.000 Menschen – meist binnen zwei bis vier Stunden – von der Malaria befreit. Nach Berichten soll dieses Mineral auch bei anderen parasitären Krankheiten, bei Lebererkrankungen, Schlangenbissen und anderen Vergiftungen, schweren Verbrennungen und selbst AIDS und Krebs druchgreifend helfen. Es klingt wie ein Wunder, weshalb Humble seine Entdeckung auch ein wenig reißereisch “Miracle Mineral Supplement (MMS)” nennt.

In Deutschland gibt es bereits eine große Zahl von Nutzern, auch Experten, wie sich in ihrem Forum sehen lässt. Viele berichten frei über festgestellte gesundheitliche Wirkungen und diskutieren offen über die durchweg nachvollziehbaren Gründe dafür.
Humbles Buch “MMS: Der Durchbruch”,Mobiwell, 7.Aufl. 2009, 250 S., 24,00 € ist leider sehr mühevoll zu lesen.

Es wir wohl mit seinem hohen Alter zusammenhängen, dass er so weitschweifig über die Entwicklung berichtet, die ihn zu seiner Entdeckung geführt hat und über die endlosen Probleme für ihn als Geologe, von den Medizineren gehört zu werden. Ebenso langatmig berichtet er über die vielen Fehlversuche und Störungen beim Versuch, seine doch so hilfreiche Methode allgemein bekannt zu machen.

Natürlich ist er tief enttäuscht darüber, dass nicht längst die Malaria, von ihm der Menschheitskiller Nummer 1 unserer Zeit genannt, einfach durch den Einsatz seines Mineralstoffpräparates vom Erdboden getilgt ist. Er beschreibt auch voller Zorn, wie das herrschende Gesundheitssystem, voran die WHO, den Einsatz seines Mittels immer wieder hintertrieben hat.

Wer weiß, was jetzt geschieht, wenn ab 1.1.2010 der codex alimentarius den Herstellern und Vertreibern von Nahrungsergänzungsmitteln in der EU ans Leder geht.

Aber natürlich legt Humble auch dar, wie genau er sich den Prozess der Abtötung von Keimen und der Vernichtung von Giften im Körper vorstellt. Eine überschaubare und leicht lesbare wissenschaftlicher Zusammenfassung mit umfassender Literaturauswertung findet sich indes als Anhang 1 des Buches. Diesen Bericht von Dr. Thomas Lee Hesselink, empfehle ich jedem Interessenten besonders an.
Wenn man dann den ganzen Roman mit dem schrecklichen Auf und Ab im Leben des Entdeckers diagonal liest, bleibt kaum ein ernster Zweifel daran, dass Humble eine medizinische Entdeckung von historischer Größenordnung und Tragweite gemacht hat.

Ich jedenfalls habe mir das preiswerte Produkt im Internet gekauft und werde es am eigenen Leibe testen. Humble gibt in seinem Buch übrigens auch eine ausführliche Anleitung, wie sich jeder Mensch das Produkt selbst aufbauen kann, was sehr deutlich dafür spricht, dass er nicht einfach aufs Geld aus ist, sondern wirklich helfen will.