Jennifer Lawrence spielt Kriegsfotografin für Steven Spielberg

Wie Deadline berichtet, hat sich Warner Bros. die Rechte an It's What I Do: A Photographer's Life Of Love and War gesichert, den Memoiren von Lynsey Addario. Steven Spielberg wird sich für das Projekt auf den Regiestuhl setzen, während Jennifer Lawrence als Hauptdarstellerin bestätigt ist.

Damit hat man hochkarätige Konkurrenz ausgeschaltet: Working Title wollte den Titel für Reese Witherspoon erwerben, Darren Aronofsky hätte den Film gerne mit Natalie Portman realisiert, auch Margot Robbie ( The Wolf of Wall Street, Focus) war für die Hauptrolle vorgesehen und The Weinstein Company wollten das Projekt für George Clooney und Grant Heslov zu sich holen. Nun hat Warner die Rechte und wir bekommen eine Version von Spielberg mit Lawrence.

Lynsey Addario ist eine mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnete Journalistin, die während der Post 9/11-Ära nach Afghanistan gereist ist um dort über die dortigen Opfer des Konflikts zu berichten, also die Afghanen, die zu der Zeit unter dem Taliban-Regime zu leiden hatten, die dem Irak-Krieg ausgesetzt waren, Opfern des Völkermords in Darfur, der Vergewaltigung von Frauen im Kongo. Ihre gefährlichen Arbeiten beinhalten auch ihre eigene Entführung durch Pro-Gaddafi-Anhängern während des libyschen Bürgerkriegs.

Wow. Einfach nur wow. Unabhängig davon, was man von Spielbergs letzten Filmen halten mag, man muss uneingeschränkt anerkennen, dass er einer der Großen im Business ist und Filme immer noch mit sehr viel Liebe zum Leben erweckt. Spielberg ist der gutmütige Großpapa, der sich in Hollywood - zumindest von außen betrachtet - kaum um finanzielle Belange schert, sondern sich wirklich um Herzensangelegenheiten kümmert, wenn es darum geht sein nächstes Filmprojekt auszusuchen. Und es wird sehr spannend zu sehen sein, was er mit einer Jennifer Lawrence anstellen kann, die sich binnen kürzester Zeit zu Everbody's Darling hochgespielt hat und selbst die Academy schon mehr als einmal von ihren Künsten überzeugen konnte. Spielberg/Lawrence klingt ein wenig wie Spielberg/Hanks, ein Dream Team, dass sich nun gemeinsam der 9/11-Thematik nähert. Das klingt doch mal äußerst spannend.

Was meint ihr? Seid ihr für das Team-Up von Steven Spielberg und Jennifer Lawrence zu begeistern? Die Kommentare stehen euren Meinungen zu dieser Zusammenarbeit offen.


wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen