Jedes Kind sollte eins haben: Mis Grosi!

Jedes Kind sollte eins haben: Mis Grosi!

Grosseltern! Was wären wir ohne sie? Vieles würde nicht ganz so rund laufen, wenn wir sie nicht hätten. Einiges würde sogar gar nicht funktionieren ohne sie. Nicht nur rein organisatorisch sind Grosseltern heute eine wichtige Stütze innerhalb einer Familie. Auch beziehungstechnisch bereichern sie das Familienleben immens und schenken insbesondere unseren Kindern unvergleichliche und unvergessliche Erlebnisse und Emotionen.

Doch was, wenn keine Grosseltern (mehr) da sind? Oder was, wenn zwar Grosseltern da wären, sie aber keine Zeit oder keine Lust haben, sich mit Enkelkindern zu beschäftigen? Oder aber was, wenn einfach keine Enkelkinder da sind, aber dafür Grosseltern, die gerne etwas tun würden?

Über die Plattform Mis Grosi erhalten nun Frauen, die keine Enkelkinder haben, die Möglichkeit, als Wunsch-Grosis ihre Erfahrungen, Kenntnisse und Liebe weiterzugeben und gleichzeitig den Kontakt zur jüngeren Generation in einer intensiveren Art zu erleben. Auf der anderen Seite können Familien, die kein eigenes Grosi haben oder deren Grossmutter weit entfernt wohnt, ein passendes Wunsch-Grosi suchen.

Frauen (meist sind es Seniorinnen), die eine erfüllende Aufgabe in der Kinderbetreuung suchen, können sich auf der Plattform anmelden, ein Profil erstellen und nach Familien suchen, die ihrerseits auch ein Wunsch-Grosi suchen. Finden sie die passende Familie, nehmen sie mit ihr Kontakt auf. Die Mitgliedschaft auf der Plattform ist für sie kostenlos und ob sie für ihr Engagement eine monetäre Gegenleistung wünschen, entscheiden die Seniorinnen individuell. Für Eltern, die über diese Plattform aktiv ein Grosi suchen, gibt es kostenlose und kostenpflichtige Vermittlungsangebote.

Als Partner von “Mis Grosi” fungieren zum Beispiel Pro Senectute und Intergeneration.ch, welche diese Plattform als Generationenprojekt betrachten. Bei dieser Art von Kinderbetreuung geht es in erster Linie um das gemeinsame Erleben verschiedener Generationen in den verschiedensten Situationen, wie zum Beispiel beim Vorlesen, Basteln, Kochen, Backen, Hausaufgabenbetreuung, Spazieren oder Ausflüge machen. Im Gegenzug haben die jüngeren Generationen die Möglichkeit, von der älteren Generation zu lernen und sie zu „erfahren“.

Wie siehts bei euch in Sachen Grosseltern aus? Habt ihr sie noch? Wie weit engagieren sie sich? Wie gefällt euch die Idee von “Mis Grosi”? Kennt ihr andere, ähnliche Plattformen?

Weitere Beiträge passend zum Thema Grosseltern:


wallpaper-1019588
Also, ich fange wieder an
wallpaper-1019588
Betriebsbedingte Kündigung bei Schließung einer Filiale/ Betriebsstätte durch den Arbeitgeber- was tun?
wallpaper-1019588
Wenn der Zahnarzt Schmerzen kriegt
wallpaper-1019588
Crooked Teeth: Tastenmänner
wallpaper-1019588
Verschleierung bei den Einwanderungszahlen, den Migrationskosten, der Kriminalität und die Förderung der Massenvermehrung von Afrikanern und Arabern
wallpaper-1019588
Queen Zaza – Die letzten Drachenfänger erscheint bei Manga Cult
wallpaper-1019588
Terra Naturi Herbstlook Produkt-Set
wallpaper-1019588
Bärlauchsalz – nach einem Rezept von Herzelieb