Jeder gegen jeden bei den CAT-SEP’s!

Das Chaos ist so ziemlich perfekt. Heute Nachmittag um 16 Uhr begann eine plötzlich anberaumte Krisensitzung der ERC zur festgefahrenen Lage der Regierungsbildung in Katalonien.

Halten wir fest:
Artur Mas, als Vertreter der Liste Jx3%Sí, ist es mit Versprechungen, Lockungen und massiven Drohungen nicht gelungen die CUP dazu zu bringen „die Kröte Artur Mas zu schlucken“, ihn zum Präsidenten zu machen. Ernüchterung machte sich in der CDC breit, erste Minister setzten sich von Mas ab, dessen Autorität sichtbar verfiel und forderten Neuwahlen Mitte März! Diese würden sie vermutlich nicht erneut mit dem Loser Mas riskieren wollen?  Neuwahlen würde also im Prinzip bedeuten Artur Mas das Vertrauen zu entziehen. Artur Mas müsste vorher weg! Die CDC hätte trotzdem sehr viel zu verlieren. Der Minister der Staatskanzlei Francesc Homs, lange als die rechte Hand von Artur Mas einer der radikalsten Separatisten, der zu den Nationalwahlen am 20D als Spitzenkandidat unter dem neuen Namen Democràcia i Llibertat antreten wird, säuselt Gestern plötzlich im Radio, daß die Kräfte der Separatisten für den Bruch mit Spanien nicht gereicht hätten und er nach Madrid gehen würde um dort „”dialogar, negociar y pactar” miteinander zu sprechen, zu verhandeln und zu paktieren, Töne wie beim alten Jordi Pujol i Soley! Die ERC war elektrisiert, denn sie hatte diesen einen Rückzieher der stets taktierenden CDC seit langem erwartet.

Die CUP nähme wohl das Risiko von Neuwahlen in Kauf, versprechen aktuelle Umfragen ihr doch weitere Zuwächse, während die CDC im besten aller Fälle stagnieren, vermutlich aber weiter verlieren würde?

Die ERC könnte laut Umfragen ihre Stimmen halten, eventuell leicht dazu gewinnen. Die aktuellen 62 Sitze könnten sich so zum Beispiel in 29 CDC- und 33 ERC-Sitze splitten. Die ERC wäre zwar größte Partei, gewonnen wäre dabei aber unter dem Strich nichts.

Nun lautet der allgemeine Vorwurf an die ERC, sie sei abgetaucht, sie fände bei der Regierungsbildung nicht statt. Dem hat sie nun offiziell widersprochen und offengelegt, daß ihre Nummer Zwei, Marta Rovira, dutzende Male an Geheimverhandlungen von CDC und CUP als Vermittlerin teilgenommen hätte. Bleibt die Frage warum dann Oriol Junqueras so abgetaucht und stumm blieb in dieser Phase?

Falls er nur pokerte, dann könnte sein Plan aufgegangen sein, denn momentan besteht offiziell nur noch die ERC auf einem Präsidenten Artur Mas! Wenn ihn CDC und CUP bedrängen, ließe sich Junqueras vielleicht bitten, Artur Mas fallen und sich selbst in die Pflicht nehmen zu lassen?

Die Alternativen Jx3%Sí-Kandidaten Raül Romeva und Neus Munté hätten wohl keine Chance wenn Junqueras jetzt anträte? Selbst ohne die 10 Stimmen der CUP könnte ihm dieser Coup gelingen, denn plötzlich verkünden CATSIQUEESPOT, aus dem Nicht-Separatisten-Lager aber Links, daß sie mit ihren 11 Stimmen einen Kandidaten unterstützen könnten, der nicht Artur Mas hieße! Damit wäre die momentane Macht der CUP und ihrer 10 Stimmen gebrochen und eine mögliche Erklärung für Junqueras Zurückhaltung gefunden…


wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021
wallpaper-1019588
10 winterharte Kletterpflanzen für eine ganzjährige Bepflanzung
wallpaper-1019588
Neuer E-Book-Reader Tolino Vision 6 erschienen