jede woche eine neue „waldgeschichte“

jede woche eine neue „waldgeschichte“Die Deutschen und ihr Wald – ein uraltes Thema und eine lange, innige Beziehung! Gerade im Herbst ist ein Waldspaziergang besonders reizvoll und sinnlich: das bunte Laub, das an Bäumen leuchtet oder auf dem Boden raschelt, der Duft von feuchtem Waldboden und nicht zuletzt der Pilzreichtum an manchen Stellen machen den Aufenthalt im Wald zu einem ganz besonderen Erlebnis. Wer Glück hat, trifft zudem einen zwitschernden oder vierbeinigen Waldbewohner.

Neue Forschungen beweisen: ein Waldspaziergang wirkt tatsächlich heilend! In Mecklenburg-Vorpommern entstehen derzeit „Heilwälder“ zu Therapiezwecken, in denen Menschen Bewegungsübungen machen und Bäume umarmen können.

Auch wenn ich noch überlege, ob ich die „Einrichtung Heilwald“ wirklich notwendig finde – dass Waldluft gut für Lunge, Herz, Haut und Psyche ist, glaube ich sofort. Ein führender japanischer Wissenschaftler hat sogar heraus gefunden, dass allein beim Anblick eines Waldes der Cortisol Spiegel um 13,4 Prozent sinkt. Wahrscheinlich wohne ich deshalb so gerne auf dem Schurwald!

Und obwohl ich den Wald direkt vor Fenster und Haustüre habe, komme ich gar nicht so oft zum Spazieren gehen, wie ich mir das eigentlich wünsche…Um so mehr freue ich mich über einen der neuen Thorbecke Wochenkalender, der 2018 dem Thema Wald gewidmet ist und mit dem die Waldbewohner direkt zu mir nach Hause kommen!

Jede Woche wartet eine neue kleine „Waldgeschichte“ auf mich, im Januar lerne ich beispielsweise die Rotbuche, die Stieleiche und den Baummarder näher kennen, im Februar treffe ich den Waldkauz vom vorigen Post wieder und die Anis-Tramete stellt sich vor – ein Baumpilz der Holz abbaut und dessen wertvolle Inhaltstoffe für andere Organismen verwertbar macht. Farne, Rehe und Eidechsen dürfen in einem Waldkalender natürlich nicht fehlen und auch der Siebenschläfer und das Eichhörnchen bekommen einen würdigen Platz.

Was diesen Wald-Kalender – wie alle anderen Thorbecke Kalender – so liebenswert macht, sind die historischen Abbildungen auf jedem Kalenderblatt: detailreiche, naturgetreue farbige Kupferstiche oder Farblitographien bilden Flora und Fauna des Waldes auf besonders schöne Weise ab. Ein Kalender, über den sich jeder Naturliebhaber freut und den man auch nach dem 31. Dezember 2018 gerne behält!

Thorbeckes Waldkalender 2018, 56 Seiten, Spiralbindung, 20 Euro, Thorbecke Verlag



wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Biber – der International Beaver Day 2019
wallpaper-1019588
Klappt der Brückenbau zwischen Algarve und Andalusien?
wallpaper-1019588
Habt Geduld mit euren Eltern
wallpaper-1019588
Weltweiter Smartphone-Markt wegen Coronavirus im Sinkflug
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum 70 igsten
wallpaper-1019588
Vorfreude auf die CYCLINGWORLD 2020
wallpaper-1019588
Zuschauer sind beim ESL-Turnier in Katowice wegen Coronavirus nicht willkommen