Jazzmusiker Wynton Marsalis gibt Exklusivkonzert in München

 

Foto: gen. KF

Foto: gen. KF

Der neunfache Grammy-Gewinner und Pulitzer-Preisträger für Musik Wynton Marsalis kommt am 14. Juli 2013 zu einem exklusiven Konzert in den Münchner Circus Krone – Konzertkarten kann man hier bestellen. Mit dabei ist das aus 15 internationalen Top-Solisten zusammengesetzte Jazz at Lincoln Center Orchestra (JLCO). Der Jazz-Trompeter Wynton Marsalis ist der künstlerische Leiter des JLCO. Das Publikum wird in den unvergleichbaren Genuss hochkarätiger Werke von Duke Ellington, Count Basie, Fletcher Henderson, Thelonious Monk, Mary Lou Williams, Billy Strayhorn, Dizzy Gillespie, Benny Goodman, Charles Mingus oder Chick Corea kommen.

Wynton Learson Marsalis wurde im Oktober 1961 in New Orleans, Louisiana als sechster Sohn von Dolores

Foto: gen. KF

Foto: gen. KF

und dem Pianisten und Musik-Professor Ellis Louis Marsalis Jr. geboren. Bereits als 14-jähriger spielte Wynton Marsalis mit den New Orleans Philharmonic. Es folgte ein Musikerausbildung und zahlreiche Jazz-Performances mit Größen wie Sarah Vaughan oder Dizzy Gillespie. 1988 gründete er das Jazz at Lincoln Center Orchestra mit. Mit Sitz in New York tourt das Ensemble ein Drittel des Jahres durch die USA und andere Länder, um den Menschen den Jazz näherzubringen. Dabei wird gezielt junges Publikum angesprochen. Legendär sind ebenso die Kooperationen des JLCO mit anderen Symphonieorchestern wie den New York Philharmonics, dem Russian National Orchestra, den Berliner Philharmonikern, den Boston-, Chicago- und London Symphony Orchestern oder dem Orchestra Esperimentale in São Paolo. Im Jahr 2011 nahmen Wynton Marsalis und der Blues-Rock-Gitarrist Eric Clapton mit dem JLCO das Album „Play the Blues“ auf.

Recherche und geschrieben Heidi Grün