Jason Mason: Missing Link - Warum die Evolutionstheorie erfunden wurde

Jason Mason: Missing Link - Warum die Evolutionstheorie erfunden wurde

Jason Mason: Missing Link - Warum die Evolutionstheorie erfunden wurdeJason Mason: Missing Link Warum Evolutionstheorie erfunden wurde Warum unterschreiben fast eintausend Wissenschaftler eine Erklärung, dass sie die darwinistische Evolutionstheorie als falsch ablehnen? Haben die etwa in der Schule und auf der Universität nicht aufgepasst? Oder ist ihnen aufgefallen, dass Theorie und Tatsache zweierlei sind? Warum wurde der Darwinismus erst im 19. Jahrhundert entwickelt?

Die Liste mit den Namen ungläubiger Wissenschaftler kann eingesehen werden. Es gibt tatsächlich noch Erwachsene, die nicht jedes Märchen glauben. Wem nützt diese Theorie?

Jason Mason: Der Darwinismus ist keine Wissenschaft, sondern ein okkultes Glaubenssystem, das gegen das Christentum aufgebaut wurde, welches eine göttliche Schöpfung bestätigt.

Der Mensch soll dadurch von einem unsterblichen spirituellen Wesen zu einem Tier degradiert werden, das in einem völlig zufälligen und sinnlosen Universum existiert und er soll sich daher an keine von Gott gegebenen Regeln oder irgendeine Moral mehr halten.

Doch das Gegenteil ist wahr, das Leben auf der Erde dient einzig und allen dem Zweck des spirituellen Wachstums der Seele - alles andere ist nur Illusion. Bestimmte mächtige elitäre Kreise haben deshalb den Darwinismus erschaffen, um ihre geopolitischen Ziele und Gesellschaftsformen der totalen Bevölkerungskontrolle und letztlich der totalitären Neuen Weltordnung zu etablieren. Sie hüten gefährliche Geheimnisse, um den wahren Ursprung des Lebens auf der Erde zu verbergen.
...
Chemiker, die sich mit der Entstehung des Lebens beschäftigt haben, stellen die Frage, wie chemische Stoffe zu biologischen Lebensformen geworden sein sollen, denn sie bleiben immer gleich und verändern sich nie.

Wenn biologische Organismen rein zufällig aus chemischen Grundbausteinen entstanden sein sollen, dann sollte das auch heute noch passieren und zu beobachten sein - doch so etwas konnte niemals nachgewiesen werden, weder in Laborversuchen noch in der Natur!
...
Positive, spirituell hochentwickelte Außerirdische wollen der Menschheit dabei helfen, unsere Rolle im Universum besser zu verstehen und uns aus unserer geistigen Gefangenschaft befreien.

Die Eliten der Welt haben Angst und behaupten, die Bekanntgabe der Tatsache, dass die Menschheit von den Sternen stammt, könnte eine Massenpanik auslösen, doch in Wahrheit haben sie nur Angst vor einem totalen Machtverlust und einer Verminderung ihrer Profite, die sie mit ihren zerstörerischen Technologien erzielen, die unseren Planeten mittlerweile fast zerstört haben.

Die Dreist Erfundene Evolutionslüge Der Freimaurer

4. Dezember 2016 | Ulf Meinken

Die Evolutionslüge ist ein weiteres sehr effektives Instrument der Freimaurer, den Menschen von einer Beziehung zu Gott, seinem Schöpfer und dem Schöpfer des Himmels und der Erde, fernzuhalten.

Sie basiert ausschließlich auf komplett unbewiesenen Behauptungen, die heute anhand der Wissenschaft eindeutig widerlegt werden können. Und trotzdem hält sich diese in die Menschen eingebrannte Lüge extrem hartnäckig, denn ihr zu widersprechen ist heute gleichgesetzt damit, die 'Erkenntnisse' der Wissenschaft anzuzweifeln, und als Leugnen der Wahrheit.

Echte Wissenschaftler, die nicht den Freimaurern angehören, räumen nun endlich mit diesen Märchen, die uns immer und immer mehr von Gott entfernt haben, auf.

Simon Parkes über Freimaurer Charles Darwin und Lügen der menschlichen Evolution (deutsch)

21. Mai 2018 | Ausschnitt von Simon Parkes Vortrag bei New Horizons in Saint Annes, Lancashire am 8. September 2014

Dinosaurier und Menschen lebten gemeinsam: Kontra Evolution von Hans-Joachim Zillmer

2. April 2009 | www.Zillmer.com

Versteinerte Fussspuren (Trittsiegel) von Dinosauriern und Menschen werden in diesem Film ( Ausschnitt aus dem im Kino gezeigten Film "Kontra Evolution" ) in New Mexico dokumentiert.

Derart msteriöse Funde stellen die Wissenschaft vor viele Rätsel. Begleiten Sie den Autor Hans-Joachim Zillmer in diesem Video auf seinen Recherchereisen zu originalen, in seinen Bestsellern "Darwins Irrtum" und "Irrtümer der Erdgeschichte" vorgestellten Fundorten.

Es werden revolutionäre Erkenntnisse und Beweise gegen Darwins Evolutionstheorie und die geologische Zeittafel ins Feld geführt, denn Dinosaurier starben erst bei einer Erdkatastrophe (Sintflut) vor wenigen tausend Jahren, wie auch unversteinerte Dinoknochen in der ganzen Welt beweisen.

Kleinere überlebende Exemplare sind die Drachen in unseren Märchen. Die Existenz von Dinosauriern vor wenigen tausend Jahren, aber auch die Funde von unzähligen in Mitteleuropa bis hin im Nordpolarkreis (Spitzbergen) gefundene Flusspferde und andere tropische Tiere, wie in Deutschland ausgegrabene eiszeitliche Jaguare, beweisen, dass es kein Großes Eiszeitalter gegeben hat.

Hans-Joachim Zillmer komponiert als Studio-Moderator seine über Jahre hinweg gemachten Original-Video-Aufnahmen mit interessanten Funden aus seinen Büchern sowie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zu einer Kette von Beweisen und Argumentationen, die zeigen, dass es ganz anders war.

Denn die langen Millionen von Jahren andauernden geologischen Zeiträume sind in Wirklichkeit durch Naturkatastrophen verkürzt, quasi im Zeitraffer ablaufend zeitliche Szenarien im Sinne des seit Anfang des 19. Jahrhunderts jetzt wieder populär werdenden Katastrophismus, als alternative geologische Sichtweise.


wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze