Januargedanken

Hallo meine Lieben,

der Januar ist in den sozialen Netzen gespickt von guten Vorsätzen, hochmotivierte Menschen die endlich lange verschobene Aktionen erledigen möchten. Sei es das abnehmen, Rauchen aufgeben, mehr Sport usw. Wenn man es schafft ist man glücklich, im Reinen mit sich und man kann sich neue Angewohnheiten angewöhnen die man sich dann im nächsten Jahr wieder abgewöhnen möchte.

Aber ist das wirklich so wichtig? Ist das beständige alltägliche nicht das was einen glücklich machen sollte? Mal ein kleines Lächeln Fremden gegenüber, eine kleine Aufmerksamkeit Freunden oder seinem Liebsten machen, geben einem doch ein viel erfüllenderes Gefühl als andere Dinge oder? Ich habe natürlich auch einen Vorsatz abzunehmen, ich bin auch gut dabei es funktioniert und ich bin froh das ich es schaffe.

Me_myself_I

Das Beispiel Michael Schumacher zeigt einem doch, wie schnell das Leben sich ändern kann. Deshalb sollte man jeden Moment genießen den man mit seinen liebsten Menschen verbringt. Manchmal sollte man auch einfach sagen was man denkt, wenn der Moment da ist. Oft ist es aber doch so, dass man einen Moment vorbei gehen lässt ohne zu sagen was man gerade fühlt.

Shooting_Me

Böse Worte sagen sich leichter, doch sie lassen sich nicht zurück nehmen. Man bereut sie oft schon in dem Augenblick an dem sie über die Lippen gekommen sind. Doch tun sie einem nicht nur selbst weh sondern auch den anderen. Manchmal wünschte ich, man kann sehen was passiert, wenn man etwas bestimmtes sagt und man sich noch mal genau überlegen kann was man nun von sich gibt.

Shooting_Ich

Viele sind in ihrem Stolz verletzt und gehen dann lieber einige Schritte zurück als einen Schritt auf einander zu zu machen. Doch tut einem eine Entschuldigung doch gut und räumt viele Lasten aus dem Inneren raus. Über seinen eigenen Schatten springen ist schwer und macht keinen Spaß doch sollte man diesen Sprung nicht auch mal wagen?!? Ich springe auch nicht gerne und manchmal tut es auch weh-oder?! Doch auch ich wünsche mir manchmal, dass mich mal jemand in Arm nimmt und sagt das einem etwas leid tut und derjenige seinen Sprung macht. 

Shooting 1

Jeder Augenblick im Leben sollte genossen werden, denn dieser kommt nicht zurück. Jeder Tag sollte so gelebt werden als wenn er der letzte ist. Und unschöne Worte und Dinge sollten einfach nicht geschehen. Denn sie zerstören oft alles in wenigen Augenblicken!

Shooting

Man sollte oft tief durchatmen und am Besten nur innerlich schimpfen und versuchen öfters was Nettes zu sagen. Seinem Partner, Kollegen, Freunden vielleicht auch mal zu Fremden-oder?! Das ist doch viel schöner als nicht geschaffte lapidare Neujahresvorsätze! In diesem Sinne einen schönen Sonntag noch.

Bis bald,

eure_nicki