Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!

Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!

Kaum ist das eine Hosenbein geflickt, ist schon das nächste kaputt…

Macht es überhaupt noch Sinn, Kinderkleider zu flicken, wenn es sie heutzutage an jeder Ecke günstig zu kaufen gibt? Ich finde ja – und bin froh, dass ganz viele LeserInnen das auch finden und ich nicht zu einer aussterbenden Spezies Mutter gehöre, die noch Kinderkleider flickt.

Übrigens: Wusstet Ihr, dass die Aufnäher und Flicken-Industrie – natürlich nicht nur für Hosen, sondern z.B. auch für Uniformen u.ä. – weltweit Milliarden-Umsätze macht und heute in China und Taiwan zu Hause ist?

Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!

Eigentlich flicke ich ja gerne, wenn nur dieses “Gewürge” nicht wäre.

Doch das Resultat befriedigt mich jedes Mal aufs Neue – wieder ein sicherer Hosen-Tod um ein paar Wochen vertagt…!

Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!

Wie lange werden sie jetzt noch halten?

Nicht nur Hosen kann man flicken

Nicky zum Beispiel hat uns Fotos geschickt, auf denen wir sehen, dass man auch Finken flicken kann:

Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!“Wer kennt es nicht man kauft so lustige Stofffinken und die Sohle geht nach einer Weile kaputt, obwohl die Finken noch gut wären?

Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!Mit Jeans- oder auch Lederresten lässt sich die Sohle ganz einfach wieder flicken.”

Marion schreibt uns: “Manchmal haben auch Oberteile kleine Löcher, dann nähe ich einen dekorativen Knopf dran oder ein kleiner Aufbügler hilft Wunder. Wenn Leggings zu kurz werden, dürfen diese noch Schlafhosen sein. Und Shirts mit langem Arm verwandle ich manchmal in kurzärmelige!”

Michelle meint: “Ich schneide die Füsse von Strumpfhosen ab, wenn sie Löcher haben, so kann man sie trotzdem anziehen – als Leggings!

Sonja mailt uns: “Löcherige Jeans zerschneide ich und brauche sie, um andere Hosen an den Knie zu flicken.”

Und ausgerechnet die Mama, die keine Zeit hat, weil sie bloggen muss – zeigt uns, wie man ein Schreiner-Übergewand zerstückelt…

Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!

um daraus eine coole Kinder-Hose zu nähen!

Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!

Die Fotos und die Anleitung findet Ihr hier – und natürlich braucht es dazu nicht unbedingt eine Schreiner-Überhose…!

Und von den Profi-Näherinnen von sälfmäde erreicht uns diese Bildstrecke, die schön zeigt, wie einfach und wirkungsvoll man auch Leggings flicken kann:

Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!Blätz aufs Loch legen … innen etwas Backpapier aufs Loch legen, damit das Hinterbein nicht festgebügelt wird.

Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!

Mit dem Bügeleisen rund 20 Sekunden aufbügeln …

Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!

… und fertig sind die “neuen” Leggings! Denselben Trick kann man auch bei Shirts anwenden. Auch Flecken, die nicht mehr weggehen, verdeckt man auf diese Weise auch ganz elegant!

Und weil man eben fast alles flicken und man nie genug Blätze haben kann, verschenkt sälfmäde zwei Sets Velours-Motive, eins für Buben und eins für Mädchen:

Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!

Januar-Loch: Flicken kann man (fast) alles!

Wer eines dieser beiden Velours-Motive-Sets wünscht, verrät uns bis heute Abend um 20 Uhr via Kommentar, was Ihr damit flicken möchtet. Vergesst nicht zu erwähnen, welches Set Ihr gerne hättet!

P.S. sälfmade findet Ihr auch auf Facebook und die Hörspiel-CDs von cleverkids gehen an Tanja und Taria!


wallpaper-1019588
Was ist die Avocado: Obst oder Gemüse?
wallpaper-1019588
[Manga] Haikyu!! [4]
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Cubot Note 9 zum Sparpreis erschienen
wallpaper-1019588
Was essen Marienkäfer?