Jamie Whincup gewinnt Saisonauftakt der V8 Supercars in Adelaide

Jamie_Whincup_2006_australian_grand_prix_melbourne

Der amtierende V8 Supercars Meister Jamie Whincup gewinnt das 1. Saisonrennen in den Straßen von Adelaide. Der Red Bull Racing Australia Pilot setzte sich gegen seinen Teamkollegen Craig Lowndes und den Tekno Autosport Piloten Shane van Gisbergen durch. Das Rennen, welches von vielen Zweikämpfen begleitet wurde, wurde von Holden dominiert, denn der australische GM Ableger brachte 6 Wagen in die Top 10. Bester nicht-Holden wurde Mark Winterbottom im Ford Falcon auf Position 4.

Fahrer des Rennens ist aber Mercedes Pilot Will Davion, denn der Star der Szene kämpfte sich mit seinem E 63 AMG von Startposition 24 in teils spektakulären Manövern auf Rang 13 vor. Sehr stark unterwegs war auch Nissan Pilot Rick Kelly der von Rang 14 auf 6 nach vorne fuhr.

Volvo hatte ein tolles Debüt in den V8 Supercars, denn Scott McLaughlin wurde 7. und überzeugte in seinem S60. Sein Teamkollege Robert Dahlgren konnte da bei seinem Debüt in der australischen Tourenwagenserie nicht mithalten, aber mit Rang 21 kann auch er zufrieden sein. Zu diesem Zeitpunkt wusste noch niemand in Adelaide, dass es im 2. Rennen sogar aufs Treppchen für einen Volco Piloten ging, aber dazu mehr im Bericht zum 2. Rennen.

Für Adelaide gab es im 1. Rennen sehr wenig Schrott für V8 Supercars verhältnisse, einzig die beiden Ford Piloten Chaz Mostert und David Reynolds schlugen im Getümmel der 1. Runde ein, allerdings waren ihre Wagen nicht sehr stark beschädigt und die beiden FPR Piloten konnten im 2. Rennen wieder dabei sein.


wallpaper-1019588
[Manga] Nana & Kaoru [Max 1]
wallpaper-1019588
Skitourencamp im Lungauer Lessachtal (23.-26. Februar 2023)
wallpaper-1019588
Nokia T21 Tablet kann ab sofort bestellt werden
wallpaper-1019588
Der Mitternachtsgarten