Jailbreak: Über 18 Millionen iOS 6 Geräte mit Cydia – Neues Jailbreak-Tool möglicherweise für iOS 7!

Evasi0n ist ohne Frage das meist verbreitete und bekannteste Jailbreak-Tool. Am 4. Februar wurde es von dem Entwicklerteam “evad3rs” nach langer Zeit ohne Jailbreak veröffentlicht. Vor zwei Tagen wurde die Funktionalität des Programms durch den Release von iOS 6.1.3 von Apple wieder aufgehoben.Jailbreak: Über 18 Millionen iOS 6 Geräte mit Cydia – Neues Jailbreak-Tool möglicherweise für iOS 7!

Dass das sehr einfach zu bedienende Tool großen Erfolg hatte steht außer Frage, nun sind weitere Nutzerzahlen veröffentlicht worden. Laut Cydia Gründer Jay Freeman (Saurik) wurden in den knapp 6 Wochen mit evasi0n 18,2 Millionen Geräte mit Cydia unter iOS 6 “gesichtet”. Genauer gesagt sind es 13,8 Millionen iPhones, 3,4 Millionen iPads, and 1,1 Millionen iPod touches.

Ein interessantes Detail, dass evasi0n-Mitglied David Wang (planetbeing) gegenüber Forbes bekannt gab war, dass für iOS 6.1.3 (und neuer) ziemlich sicher kein Jailbreak mehr möglich sein wird. In iOS 6.1.3 wurden 4 der 5 Sicherheitslücken, die von evasi0n ausgenutzt wurden gefixt. Es ist also zumindest ein Exploit noch vorhanden, dieser und weitere, die die evad3rs noch in der Rückhand haben werden aber nicht für eine “kleine” iOS 6.x Version verschwendet werden, sondern wenn dann schon für eine größere iOS Version, wie zum Beispiel iOS 7. Macht auf jeden Fall Sinn, dann kann man nur noch hoffen, dass iOS 7 nicht zu sicher wird. ;)

Planetbeing:

We’ll probably wait until the next major release.


wallpaper-1019588
Aprikosen-Pfirsich-Crostata
wallpaper-1019588
Neues Ausflugsschiff am Erlaufsee von Alfred Fleissner
wallpaper-1019588
Die andere Seite der Hoffnung (2017)
wallpaper-1019588
Spiel, Satz, Lied – So war es beim Immergutfestival 2018
wallpaper-1019588
Phoenix Wright: Ace Attorney-Trilogy kommt für PC, PlayStation 4, Switch und Xbox One
wallpaper-1019588
Lazy Legs: Entschädigung
wallpaper-1019588
Italia 90: Treuepunkte
wallpaper-1019588
High Noon um Rosenstein: Washington erfasst politische Panik