Italiener legen Feuer auf Sa Porrassa

Am gestrigen Montag (07.09.2015) konnten Beamten der Guardia Civil und der Policia Local einen italienischen Touristen festnehmen, der im Verdacht steht bewusst und vorsätzlich ein Feuer auf der Insel „Sa Porrassa“ bei Magaluf gelegt zu haben.

Vier weitere Urlauber wurden Erkennungsdienstlich kontrolliert, ihnen wird zur last gelegt mit einem Tretboot zur Insel „Sa Porrassa“ gefahren zu sein und dort das Feuer (zum Glück nur kleinerer Art) gelegt zu haben. Insgesamt fiel eine Fläche von knapp 80 qm den Flammen zum Opfer.

Erst im vergangenen Juni hatte ein Feuer auf „Sa Porrassa“ bei Magaluf grösseren Schaden angerichtet.

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly

wallpaper-1019588
Mega-Gewinnspiel: Gewinne einen neuen Bonavi Kinderwagen
wallpaper-1019588
Großglockner to go
wallpaper-1019588
Keine Kutschfahrten mehr zwischen 12:00 und 18:00 Uhr?
wallpaper-1019588
Der große Frust bei den Coolen Blogbeiträgen der Woche
wallpaper-1019588
Künstliche Intelligenz – viel Geld für einen Mythos
wallpaper-1019588
Kräuterliebe: So gedeiht dein Basilikum wunderprächtig!
wallpaper-1019588
36/100 – Black Out Coffee
wallpaper-1019588
Extremwetter: Seltener Sommer-Nor’easter sucht US-Ostküste heim