Italien: keine Brustvergrößerungen bei Minderjährigen

Die Zahl der durchgeführten Schönheitsoperationen nahm in den letzten Jahren stetig zu. Besonders erschreckend: auch Jugendliche legen sich immer häufiger unters Messer, um einem (vermeintlichen) Schönheitsideal nachzueifern.

 Diesem Trend wurde in Italien nun der Riegel vorgeschoben. Aufgrund eines neuen Gesetzes ist es den italienischen Ärzten in Zukunft verboten, bei Minderjährigen Brustvergrößerungen aus rein ästhetischen Gründen vorzunehmen. Im Falle eines Verstoßes drohen empfindliche Strafen.

Auch in Deutschland wird der Ruf nach einem solchen Verbot immer lauter. Denn nicht zuletzt der Skandal um die mangelhaften Brustimplantate der Firma „PIP“ hat uns die Gefahren solcher Schönheitsoperationen wieder einmal drastisch vor Augen geführt. Dennoch lehnt das Gesundheitsministerium derzeit die Normierung eines Verbots von Schönheitsoperationen bei Minderjährigen ab. Einem solchen Gesetz stünden verfassungsrechtliche Aspekte entgegen. Zudem sei eine Abgrenzung von medizinischer Indikation einer Operation und einer rein ästhetischer Motivation im Einzelfall oftmals nicht möglich.

Die weitere Entwicklung in Deutschland und Europa bleibt abzuwarten. Es ist jedoch zu hoffen, dass bald strengere Regeln im Hinblick auf jegliche Arten von Schönheitsoperationen normiert werden.  

 


wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
WAVE AKADEMIE für Digitale Medien erhält staatliche Anerkennung
wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Fam. Eder-Feldbauer steirischer Bauernhof des Jahres 2019
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #053 // free download
wallpaper-1019588
Schoko-Cookie-Törtchen mit Baiser
wallpaper-1019588
Gewalt: Ohne Beipackzettel
wallpaper-1019588
luna. ein fliegenpilz im erdbeerkleid