Italien auf dem Tisch

Jeder Produkttester hält beim Einkauf wohl die Augen auf… da bin ich nicht anders. Und da bei uns mal wieder ein Salat auf dem Speiseplan stand suchte ich etwas, das man noch dazu machen kann. Des Öfteren gibt es bei uns ein Kräuterbaguette und eigentlich wollte ich auch schon eines einpacken, als mein Blick dann doch noch auf das Regal höher fiel und mir die neuen Sorten von Meggle auffielen.

Die Varianten mit Laugenbaguette hatte ich ja schon mal ausprobiert, dieses Mal entdeckte ich “Toskana Baguette alla Bruschetta”.

meggle Toskana Baguette alla BruschettaBeschreibung des Herstellers

“Durch unser Backverfahren – besonder lange Teigruhe und äußerst schonende Teigverarbeitung – wird das Meggle Toskana Baguette unwiederstehlich knusprig und locker. Wie vom Meisterbäcker frisch gemacht! Innen mit köstlicher MEGGLE alla Bruschetta Füllung schmeckt es würzig-saftig. Genießen sie unsere Baguettes zum Grillen, bei Buffets, als Beilage zu Salaten und Pasta oder einfach als Snack zwischendurch.”

Bei meiner Recherche im Internet musste ich feststellen, dass es gar nicht so neu ist, sondern schon seit 2012 auf dem Markt ist. Das ist irgendwie komplett an mir vorbei gegangen.

Das ist drin 160 Gramm

Weizenmehl, Wasser, Butter 13%, getrocknete Tomaten 3%, Knoblauch 1%, Zwiebeln, Tomatenmark, Kräuter, Salz, Stärke, Hartweizengrieß, Weizenkleber, Hefe, Roggenmehl, Gewürze, Zitronensaft aus Konzentrat, natürliches Aroma

Werte  100gr -> 288kcal, 5,8g Proteine, 39g Kohlenhydrate, 12g Fett

Als “Snack”, wie vom Hersteller beschrieben, würde ich es jetzt nicht essen wegen den vielen Kalorien. Aber für zwei zum Salat oder beim Grillen klappt das schon.

Preis ca. 0,99€

Zubereitung: Das Baguette aus der Verpackung nehmen, einfach im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei Ober-/Unterhitze (200Grad) fertigbacken: 9-11 Minuten Minuten, je nach gewünschter Bräune.

meggle Toskana Baguette alla BruschettaEr war überrascht, nach was es denn da riecht und hat auch gleich probiert. Der Duft hat uns beiden gleich gut gefallen.

MeggleIch war vom ersten Bissen wirklich begeistert, und auch der Zweite war gar lecker. Das Brot ist schön knusprig und die Bruschettacreme drinnen ist schön warm und zergeht auf der Zunge. Die Creme ist gut gewürzt, schon sehr Geschmacksintensiv würde ich sagen. Sie hat einen sehr starken EIgengeschmack, der durch das leichte Brot – ich vermute Ciabatta – ein bisschen gemildert wird. Für mich passt das sehr gut zusammen und die die Tomatennote passt super zu einem Grillabend oder einem Salat.

Ihm ist vor allem das leckere Brot aufgefallen, dass war besonders knusprig und so schön leicht. Wer auf Ciabatta steht, der macht hier sicherlich nichts falsch. Die Creme fand er auch nicht schlecht, es war einfach mal was komplett anderes und hat uns überzeugt. Das wird sicherlich nachgekauft und beim nächsten Grillabend mit serviert.

Kennt ihr diese Sorte schon?


wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku
wallpaper-1019588
Schmiedeeiserne Zäune aus Polen – repräsentativ, individuell und preislich attraktiv
wallpaper-1019588
Die Terrasse sommerfit gestalten
wallpaper-1019588
7 DIY-Geschenke fürs Gotti, die günstig und einfach sind