Istanbul – das frühere Byzanz oder Konstantinopel

Im Mittelalter nannte man das heutige Istanbul die Königin der Städte.
Istanbul mit ihren gut 13 Millionen Einwohnern ist die einzige Stadt, die auf 2 Kontinenten liegt. Schon allein das lässt viel Gegensätzliches vermuten. Die Stadt, durch die geographische Lage reizvoll,  zwischen Bosporus und Marmarameer wurde auf sieben Hügel gebaut. Der europäische und der asiatische Teil, durch den Bosporus getrennt, sind durch zwei Brücken verbunden. Zur Entlastung des enormen Verkehrs wird im Moment an einem Tunnel unter dem Bosporus gearbeitet. Alt- und Neustadt, durch das Goldene Horn getrennt, sind durch zwei weitere Brücken miteinander verbunden.

Istanbul – das frühere Byzanz oder Konstantinopel Istanbul – das frühere Byzanz oder Konstantinopel Istanbul – das frühere Byzanz oder Konstantinopel

Istanbul ist lebendig, bunt, laut, spannend, es herrscht überall geschäftiges Treiben. Unzählige Läden reihen sich aneinander, viele Erzeugnisse werden in beengten Werkstätten und kleinen Fabrikräumen angefertigt und konfektioniert.
Der ständige Autolärm gehört zum Alltag wie der Muezzin der zum Gebet ruft. Und trotz der Enge gibt es überall gepflegte Parkanlagen, die im Moment üppig mit Stiefmütterchen und Primeln bepflanzt sind. Eine Million Tulpen wurden gepflanzt um darauf hin zu weisen, dass Tulpen, die im 15.Jahrhundert im Orient kultiviert wurden, damals zu den edelsten Blüten gehörten. Tulpen, in einem besonderen Rot, finden sich immer wieder auf den verschiedensten Fayencen, es gibt sogar eine Tulpenmoschee "LaleliCamii". 

Istanbul – das frühere Byzanz oder Konstantinopel Istanbul – das frühere Byzanz oder Konstantinopel Istanbul – das frühere Byzanz oder Konstantinopel

Die bekanntesten Bauwerke mit ihren klangvollen Namen sind in einem engen Radius anzutreffen. Da heisst es "gutes Schuhwerk", laufen ist angesagt. Die Hagia Sophia mit ihrer genialen Raumschöpfung, heute ein Museum, lässt den Besucher wahrhaft demütig werden. Die blaue Moschee "Sultan Ahmet Camii", ist nach der Hagia Sophia das bekannteste Bauwerk Istanbuls. Der Topkapi Sarayi ist heute eine der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Ausser der weitläufigen, sehenswerten Anlage finden sich hier zahllreiche Schätze unter anderem der Löffler-Diamant mit 86 Karat in der Schatzkammer. Das ehemalige unterirdische Wasserreservoir, die Cisterna Basilica mit ihren 336 Säulen, ist beeindruckend. (war einer der Drehorte für den James-Bond-Streifen "Liebesgrüße aus Moskau").

Istanbul – das frühere Byzanz oder Konstantinopel Istanbul – das frühere Byzanz oder Konstantinopel Istanbul – das frühere Byzanz oder Konstantinopel

Der orientalische Bazar mit seinen über 4000 Geschäften (soll weltweit der Größte sein ) ist natürlich auch ein "Muss". Die Stadt ist extrem vielfältig, und obwohl sich alles in einem engen Radius befindet, sollte sich,wer nur wenige Tage in Istanbul verbringt,  am besten von einem Einheimischen durch die Kunstschätze und Bauwerke führen lassen. Wir hatten in Ugur einen perfekten Stadtführer, der uns keine Antwort schuldig geblieben ist. Wer sich dafür interessiert hier die Adresse: istanbulreisefuhrer.com. Wir haben die 5 Tage Istanbul genossen und hatten manchmal das Gefühl wie in Tausend und einer Nacht zu sein.Istanbul – das frühere Byzanz oder Konstantinopel

 


wallpaper-1019588
Zu viel Protein: So reagiert dein Körper
wallpaper-1019588
Baby-Signale: So deuten Sie, was Ihr Baby braucht
wallpaper-1019588
Richtiges Lagern im Kühlschrank: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
Kauartikel für Hunde