Ist Trockenbarf eine Alternative zu Industrie Trockenfutter oder frischem Barf? Yankee testet Fresco.dog!

-Anzeige- Bislang haben wir Yankee mit Trockenfutter ohne Getreide oder Zusätze gefüttert. Nassfutter war nie eine Option, weil es zu sehr mit künstlichen Konservierungsstoffen behandelt wird. In letzter Zeit verschmähte Yankee sein Trockenfutter immer öfter. Das machte sich bemerkbar, indem er immer nur ein paar Drops aus seiner Schüssel nahm und diese nur widerwillig kaute. Daraufhin haben wir ihm eine andere Marke verfüttert, mit dem gleichen Ergebnis. Er frisst es äußerst ungern und nur dann, wenn er wirklich extrem hungrig ist. Was also tun? Natürlich kannten wir die Möglichkeit zu barfen. Allerdings ist uns das ehrlich gesagt zu umständlich. Auch wenn es die beste Möglichkeit für eine gesunde Hundeernährung ist, suchten wir nach einer Alternative. Die Anfrage von FRESCO.dog, ob wir deren Produkte testen möchten, kam daher genau zum richtigen Zeitpunkt. Der Shop bietet natürliches Hundefutter, Barf und Snacks aus reinem Fleisch und frischen Zutaten ohne künstliche Zusätze an. Neben Fertigbarf und Einzelbarf gibt es dort auch Trockenbarf. Und das war unsere Lösung! FRESCO Trockenbarf Wir haben uns für FRESCO Trockenbarf mit Rind entschieden. Es besteht ausschließlich aus reinem Muskelfleisch vom Rind, Gemüse, Innereien, Calzium-Knochen, Obst und Ölen. Weiterhin ist es frei von Konservierungsstoffen und Vitamin- oder Mineralstoffzusätzen. Welche Zutaten […]


wallpaper-1019588
Glutenfreier Backkurs und Kochkurs bei Tanja – Es kann so einfach sein :)
wallpaper-1019588
Eine eigene Nextcloud Release 13 Installation auf dem Raspberry Pi macht Dropbox überflüssig!
wallpaper-1019588
Neuer Nachschub für alle Digimon-Videospielspieler wurde angekündigt
wallpaper-1019588
Homophobie? Transphobie? – FUCK YOU!
wallpaper-1019588
Lernt Tom Clancy’s: Ghost Recon Wildlands kennen + Free Weekend Trailer
wallpaper-1019588
Warten und ein Suchhubschrauber
wallpaper-1019588
Scarves: Am Ende des Tages
wallpaper-1019588
Cat Power: Die höchste Ehre