Ist der Islam eine Religion oder eine Ideologie?

Die Antwort lautet sowohl als auch. Denn jede Religion ist eine Ideologie.
Insbesondere die Anhänger der (Buch-)Religionen betonen ständig, dass der Islam keine Religion, sondern eine Ideologie sei. Dieser Unterscheidungsversuch hat seine Ursache vor allem im Schutz der eigenen Religion.
Denn Religion gilt diesen Menschen als moralischer Stützpfeiler. Unliebsame Fakten werden einfach ausgeblendet. Religion muss gut sein. Das Dogma wird selbst dann verteidigt, wenn es absolut nichts zu verteidigen gibt.
Weit weniger häufig wird der Islam aus rein politischem Kalkül heraus als Ideologie deklariert, weil damit die Aberkennung des Religionsstatus und damit der Wegfall des durch die Religionsfreiheit garantierten Schutzes erhofft wird. Der Islam erfüllt jedoch bei all seiner Besonderheiten alle Merkmale einer Religion.
Ist der Islam eine Religion oder eine Ideologie? Fundsache: Das ist kein fliegender Teppichhandel, sondern ein mobiles Frauengefängnis im Islam, das in seinen "modernen" Varianten in Europa salonfähig gemacht werden soll.