Israelischer Linsensalat

Israelischer Linsensalat

Es müsste immer Sommer sein!
Dann hätte man immer (fast) alles frisch aus dem Garten.
Gut, Linsen bauen wir (noch 🙂 ) keine an und Kühe haben wir auch keine – wegen Milch bzw. Butter, aber alles andere stammt aus unseren Gärten.

Zutaten:

Zubereitung:

Linsen mit der gleichen Menge Wasser in einen Topf geben, aufkochen und anschließend die Hitze reduzieren. Linsen bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze bissfest kochen, evtl noch etwas Wasser nachgießen, zum Schuss sollte alles Wasser aufgebraucht sein. Die fertigen Linsen mit der Butter verrühren und auskühlen lassen.

Gurke schälen, Kerne und weiches Innere mit einem Löffel herauskratzen. Gurke, Karotte, Radieschen und Zwiebel in kleine Würfel (4 mm) schneiden, zu den Linsen geben. Cocktailtomaten halbieren, ebenfalls zu den Linsen geben. Kräuter fein hacken, über den Salat streuen. Salz, frisch gemahlenen Pfeffer, Zitronensaft, -schale sowie Olivenöl zum Salat geben. Sumach darüber streuen. Alles gut mischen und nochmals abschmecken.



wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich
wallpaper-1019588
Klimmzugstation Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Klimmzugstationen
wallpaper-1019588
15 Upcycling Ideen: Gartendeko selber machen
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mohn essen?