Israel: Verhaftung eines jüdischen "Top-Extremisten"

Israel: Verhaftung eines jüdischen Man lese und staune: Der Staat Israel hat diesen sympathisch dreinblickenden Schönling wegen "nationalistischer Verbrechen" verhaftet. Der in Israel als "Top-Extremist" klassifizierte Bürger ist ein weiteres Beispiel dafür, dass nicht nur die beiden Tochterreligionen des Judentums immer wieder religiösen Hass und Fanatismus hervorbringen.
Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
Goethe, "Faust"
Israel will mit der Verhaftung Meir Ettingers ein Zeichen setzen. Doch fragt es sich welches, wenn nicht sogar welche? Die Verhaftung kann mehreren Zwecken zugleich dienen. Und dabei lässt es sich gar nicht skeptisch genug vorgehen. Denn beim Lesen der Botschaft in der Jüdischen Allgemeinen fiel mir spontan ein sich geradezu aufdrängender Vergleich ein: Wäre ein Al Capone neben all seiner Umtriebe zugleich der Polizeichef von Chicago gewesen und hätte er in dieser Funktion der Öffentlichkeit einen mittellosen Ladendieb als "Top-Verbrecher" präsentiert, was hätte das für eine Aussage beinhaltet?

wallpaper-1019588
Gar nicht so schwer: ein Rezept für Baumkuchen
wallpaper-1019588
Richterbeleidigung II
wallpaper-1019588
Ach du schöner Herbst! - Neues von En Fant & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Sebastian Heisele gewinnt das Turnier und neues Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Sebastian Pufpaff „Wir nach“ im ausverkauften Savoy Theater
wallpaper-1019588
Partner gehen Facebook-Währung Libra von der Fahne
wallpaper-1019588
Warnung vor einer schwerwiegenden Sicherheitslücke bei WhatsApp
wallpaper-1019588
Clip des Tages: Bilderbuch – Kitsch