Is it Love [?] geht fremd Teil 2 – Stoffwechselkur Selbstversuch Tag 1-8

Da sich an der Front der Relationship-Modification mal wieder nichts tut, mache ich mich eben an die Body-Modification. Auf Instagram machen das die Mädels ja schon seit Monaten, und es breitet sich wie ein Lauffeuer immer weiter aus: Die 21 Tage Stoffwechselkur. Erst habe ich nicht so richtig verstanden, um was es dabei geht, denn die meisten Mädels, die ich gesehen habe, waren sowieso schon sehr schlank und hatten es meiner Meinung nach nicht nötig, weiter abzunehmen. Fitnesshype halt, dachte ich. Dann kam eines zum anderen, mein Fitnesstrainer hat mir alles genau erklärt, und jetzt starte ich einen Selbstversuch. Ich bin ausreichend skeptisch aufgrund vieler verschiedener Dinge:

– Kalorienzufuhr von 500-700kcal pro Tag. Geht’s noch?

– Einnahme von Globuli, die einen eher zweifelhaften Ruf haben

– Einnahme vieler Nahrungsergänzungsstoffe (über die ich auch schlechtes gehört habe)

– Toooooooooier!!

Was allerdings scheinbar passieren soll, nämlich, dass der Hypothalamus “gereinigt” wird, so dass der Stoffwechsel wieder normal funktionieren kann, lässt es mich trotzdem ausprobieren. Ich versuche seit Jahren, mein Gewicht zu reduzieren, und auch mit gesunder, kalorienreduzierter Ernährung und viel Sport geht einfach gar nichts. Also denke ich mir: Lecko mio, alles bisher hat auch nicht funktioniert, kann ich ja auch das probieren. Mein Ziel ist es, dass ich danach mit ausgewogener Ernährung und Sport mein Gewicht halten kann. Mehr nicht. Hier werde ich also in Kurzform berichten, wie es mir so ergeht. Versprochen wird ja, dass man niemals Hunger leiden muss – da bin ich sehr, sehr gespannt. Denn essen darf ich quasi nur Fleisch und Gemüse. Morgens ein Shake (uäh!), mittags 120g Fisch/Fleisch mit Gemüse und abends das Gleiche. Hätte ich das scheißteure Paket nicht schon bestellt würde ich es mir glatt nochmal überlegen. Aber gut, was sind schon 21 Tage? Los geht’s!

Vorbereitung

Nun braucht man für diese Kur einiges an Zubehör, für das man auch recht tief in die Tasche greifen darf. Gekauft habe ich mir ein Nährstoffpaket von der Firma Lifeplus für 205€. Das vorgeschlagene Eiweißpulver (425g für ca. 45€) habe ich allerdings durch ein günstigeres ausgetauscht. Man muss es ja nicht übertreiben. Zusätzlich habe ich mir noch für 17€ die HCG Globuli gekauft, alles in allem kam ich also so bei 240€ raus. Scheinbar kann man auch Ersatzprodukte verwenden, das habe ich aber natürlich erst nach meiner Bestellung entdeckt. Ich habe schön brav schon mal die “vorher” Fotos von mir machen lassen… manchmal glaube ich, mein geschwungener IKEA Spiegel zu Hause, so hässlich er auch sein mag, ist irgendwie ein verzauberter Wunderspiegel. In dem sehe ich bei Weitem nicht so schwabbelig aus wie auf den Fotos :) Ich bin gespannt auf den “nachher” Effekt.

Tag 1 – Ladetag

[Startgewicht 70,4 kg] – 10:30 – Die ersten beiden Tage der Kur sind Ladetage. Im Grunde heißt das: Friss so viel du kannst – soll den Stoffwechsel anregen (hier werden schon die Globuli eingenommen). Dass muss man mir nicht zweimal sagen :-) Habe bereits zum Frühstück ca. 1000 kcal verdrückt und saß dann mit Bauchschmerzen im Büro. Tolle Bolle! Schon in Gedanken plane ich mein abendliches Fitnessprogramm. Ich muss sagen, es missfällt mir extrem, dass ich in den ersten Tagen so viel essen muss. Ich nehme unglaublich schnell zu, und es nervt mich, dass ich das dann alles zusätzlich noch abnehmen muss. Wurschd! So sind die Regeln. Heute Mittag gibt’s im Büro Buffet und heute Abend werde ich mir seit langem mal wieder eine Pizza gönnen (wenn ich die dann noch reinbekomme).

Nachtrag zu Tag 1: Ich war in der Annahme, dass DHL pünktlich liefert. Heute hätte mein Paket mit den Produkten in die Firma geliefert werden sollen, so dass ich am Sonntag mit der Kur beginnen kann. Nun hat es sich der nette DHL Fahrer allerdings anders überlegt und seine Tour abgebrochen, bevor er mir das Paket zugestellt hat. Ergo: Ich habe umsonst knapp 2000 Kalorien in mich reingeschaufelt. Ironie des Schicksals würde ich sagen… oder irgendwas mit miesem Karma. Da werde ich heute wohl eine extra Runde im Fitessstudio drehen müssen. ARGH!!

***

Kalorien heute: 1.900 (die Abendpizza habe ich großzügig ausfallen lassen)

Sport: 60 Min Crosstrainer / 30 Min MoveIt

Allgemeines Befinden: Ich platze und bin genervt!

Tag 1 reloaded – Ladetag

[Gewicht:71,1 kg] Ich bin zuversichtlich, dass mein Freund von der DHL es schaffen wird, mein Paket am Montag zuzustellen, und beginne erneut mit den Ladetagen. Fit bin ich nicht wirklich, da ich wegen einer Blasenentzündung noch Antibiotika nehmen muss, die ich nicht so wirklich gut vertrage. Ich habe gestern Abend nochmal in diversen Blogs und Foren nachgelesen und immer wieder wird gesagt: Iss so viel du kannst – am besten so fett wie möglich. 4000 Kalorien soll ich in mir reinhauen. Vier Tausend?! Na gut: Frühstück – 1500 kcal, zum Mittagessen gibt’s Döner, heute Abend Pizza… und falls zwischendrin ein kleiner Hunger entsteht, habe ich zum nachmittäglichen Starwars-DVD-Treff mit der Freundin eine 6er Box von Dunkin Donuts besorgt. Sollte ich morgen nicht mehr da sein bin ich wohl geplatzt! Über die nächsten 21 Tage habe ich mir vorgenommen, jeden Tag wenigstens eine kleine Sporteinheit einzubauen. Eventuell schaffe ich es ja sogar auch, endlich mal eine Meditationseinheit in meinen Tagesablauf einzubauen, das nehme ich mir nämlich schon seit Ewigkeiten vor.

***

Kalorien heute: 4.125 (Jesus!!)

Sport: 45 Min Crosstrainer / 30 Fahrrad

Allgemeines Befinden: Satt

Is it Love [?] geht fremd Teil 2 – Stoffwechselkur Selbstversuch Tag 1-8

Tag 2 – Ladetag

[Gewicht: Hab mich nicht getraut zu schauen] – 11:30 – Gestern bin ich um 22 Uhr ins Bett gegangen, in der Hoffnung, mich nicht noch spontan übergeben zu müssen. Dafür habe ich eigentlich recht gut geschlafen, nur als ich heute Morgen die ersten Donuts gefuttert habe verging es mir auch recht schnell wieder. Ich bin voll, gefühlt bis oben hin, fühle mich aufgebläht, und hoffe, dass all das Essen auch irgendwann mal wieder raus kommt. Ja ja, ich weiß… too much information! Ich finde wenn die 30 mal geknackt ist, darf Frau auch mal über ihre Verdauung reden. Vorhin kam mir kurz der Gedanke, was ich wohl tun werde, wenn das Paket heute wieder nicht ankommt, und habe mich mit mir selbst darauf geeinigt, einem wahllosen DHL Mitarbeiter mit meinem nackten (jetzt etwas dickeren) Hintern mitten ins Gesicht zu springen. – 21:30 – Mein Paket kam an (Gott sei Dank) und ich liege kugelrund auf meinem Sofa und sehe fern. Ich bin froh, dass die Völlerei morgen endlich ein Ende hat!

***

Kalorien heute: 3.817

Sport: x

Allgemeines Befinden: Ich will nichts mehr essen

Is it Love [?] geht fremd Teil 2 – Stoffwechselkur Selbstversuch Tag 1-8

Tag 3 – Beginn Stoffwechselkur

[Gewicht: 73 kg] – 09:20 – So, es kann losgehen. Ich freue mich tatsächlich wie Sau, dass ich nicht mehr so viel essen muss! Heute Morgen habe ich mich brav vermessen und bin gespannt, was sich innerhalb der nächsten 21 Tage tut. Über die Pfunde, die ich in den Ladetagen zugelegt habe, sprechen wir lieber nicht! Heute Morgen habe ich schon den Shake getrunken. Ich hatte gehofft, dass er nicht ganz so schlimm schmeckt, wenn ich den Eiweißshake, den ich in der Geschmacksrichtung “Kaffee Caramel” bestellt habe, damit mische… hat nur so mittelmäßig geklappt. War schon eklig. Nun gut. – 10:45 – Habe zwar keinen Hunger, aber dafür Kopfschmerzen aus der Hölle. Dass das am Zuckerentzug liegt kann mir keiner erzählen, das kommt doch von diesem ekligen Shake… bah! – 14:55 – Es geht mir elend. Ich habe schlimme Kopfschmerzen und mir ist so schlecht, dass ich nicht mal mein Mittagessen runterbekommen habe. Das fängt ja super an. Laut Internet ist das wegen der Entgiftung so und dauert maximal zwei Tage.

***

Kalorien heute: 484

Sport: 40 Min Fahrrad

Allgemeines Befinden: Richtig elend

Tag 4

[Gewicht: 71,4 kg] – 09:12 – Gestern ging es mir nicht gut. Habe mich abends in die Wanne gelegt (Basen Bad), damit wurde zumindest der Kopfschmerz etwas besser. Dann mit der Wärmflasche auf der Leber noch ein bisschen vor die Glotze und um halb zehn ins Bett. Heute Morgen war ich dafür richtig fit, Kopfschmerzen und Übelkeit sind weg und ich hoffe, sie kommen nicht wieder. Was ich ziemlich eklig finde ist erstens der Shake am Morgen weil er so einen Süßstoff Nachgeschmack im Mund hinterlässt und zweitens die Tabletten, von denen ich immer aufstoßen muss, und die nicht sonderlich gut schmecken. Vielleicht legt sich das ja noch.

***

Kalorien heute: 480

Sport: 120 Min Fahrrad / 40 Min Laufen

Allgemeines Befinden: Saufit

Tag 5

[Gewicht: 70,5 kg] – 08:30 – Gestern ging es mir deutlich besser. Keine Kopfschmerzen mehr und ich war richtig fit, bin viel Fahrrad gefahren und gelaufen. Ich muss auch sagen, bis auf in der Pause zwischen dem Ekelshake (den ich übrigens immer noch nur mit Ach und Krach runterbekomme) und dem Mittagessen habe ich auch keinen Hunger. Ziemlich erstaunlich eigentlich bei der Kalorienzufuhr! Heute fahre ich zu meinen Eltern und habe sie essenstechnisch schon instruiert. Ich freue mich, dass die Kilos von den Ladetagen recht schnell wieder gepurzelt sind – so kann es weitergehen! – 21:30 – Habe etwas Verbotenes getan! Ich war in einem Restaurant, in dem sie die Sachen mit bösem Fett braten! Nun gut, wollen wir mal nicht übertreiben, so ein kleines bisschen Bratfett wird ja hoffentlich nicht den Erfolg der Kur schmälern. Ich habe mal probiert, wie Fleisch schmeckt, das man in Brühe anbrät… ja…pfui! Zu Hause brate ich alles in einem kleinen bisschen Kokosöl, das soll ja sehr gesund sein. Heute gab’s bei mir zum Abendessen also ein Putensteak mit Grillgemüse – mit neidischem Blick auf die Spätzle mit Soße vom Kind neben mir. Was mir sehr fehlt: Ein kühles Radler.

***

Kalorien heute: 515

Sport: Gilt “Kinderpool planschen”?

Allgemeines Befinden: Ausgeglichen

Tag 6

[Gewicht: 69,5 kg] – 07:50 – Ich habe heute Urlaub, es ist dafür ziemlich früh und trotzdem bin ich hellwach. Normalerweise bin ich morgens eher ein ziemlich träger Mensch, mal sehen ob das heute nur Zufall ist, oder ob das die Kur mit sich bringt. Seit dem Ende der Ladetage sind bereits 3,5 kg runter, und ich bin endlich wieder unter 70 Kilo!! Das war bei mir bisher immer so der Punkt, über den ich selten und wenn doch nur sehr sehr mühsam hinausgekommen bin. Sonst geht’s mir gut, der Shake ist immer noch eklig, und irgendwie wär’s schön, mal wieder aufn Pott zu können :-) Ja, ja, TMI! Aber ihr haltet das aus! Da ich heute den gesamten Nachmittag bei der Freundin faul im Garten in der Sonne und im aufblasbaren Pool verbringen werde, tue ich jetzt was für mein Vorhaben, jeden Tag ein bisschen Sport zu machen, und setze mich aufs Spinning Rad von Papi. -21:30 – Heute bin ich tatsächlich ausschließlich faul in der Sonne gelegen – herrlich. Mein Bruder hat mir freundlicherweise sein Schoko Whey Eiweiß zu Verfügung gestellt, das werde ich morgen früh mal testen. Jetzt geht’s ins Bett, unter anderem weil ich heute Abend ein bisschen Kreislauf habe. Good Night!

***

Kalorien heute: 545

Sport: 30 Min Fahrrad

Allgemeines Befinden: Früh ins Bett

Tag 7

[Gewicht: 69,5 kg] – 07:45 – Gewichtsstillstand. Ich frage mich zwar, wie das bei der niedrigen Kalorienzufuhr gehen kann, aber gut. Habe ja zum Glück schon in genug Foren darüber gelesen, also hat es mich nur ganz kurz ein kleines bisschen frustriert. Wenn es morgen wieder weiter geht ist ja alles im Lot. Jetzt wird das neue Eiweiß getestet in der Hoffnung, dass es einfach ein bisschen weniger eklig ist als das andere. – 08:12 – Es war weniger eklig. Ein bisschen. – 18:45 –  Ein bisschen ätzend ist es ja schon… Heute Abend gab’s leckere Grillade und nachdem ich innerhalb von fünf Minuten mein kleines Steak und ein paar gegrillte Zucchini aufgegessen hatte, stopften sich alle noch eine halbe Stunde länger Würstchen und Co. rein. Anyways… hoffentlich ist es wenigstens für was gut. Heute war es so heiß, dass ich das Gefühl habe, alles Wasser, das ich heute getrunken habe, hat sich direkt in meinen Schenkeln abgelagert ;( Da gibt’s am Sonntag, wenn ich wieder zu Hause bin, eine extra Ladung Brennesseltee!

***

Kalorien heute: 444

Sport: Sonnenbaden extrem

Allgemeines Befinden: Wasser inne Beene

Tag 8

[Gewicht: 69,4 kg] – 08:00 –  Abnehmen macht Spaß! Vor allem, wenn am Anfang viel passiert, und dann einfach nichts mehr. Dass das ganz normal ist habe ich bereits gelesen, trotzdem fiecht es mich ein bisschen an. Im Grunde ist ja seit meinem eigentlichen Startgewicht erst ein Kilo runter, da hatte ich mir irgendwie mehr erhofft. Ich schiebe es mal vorsichtig auf die fehlende Bewegung beim Sonnenbad und gehe jetzt erst mal eine Runde Laufen. – 22:30 – Komme gerade von meiner allsonntgäglichen Tatortgruppe. Fühle mich ziemlich gerädert, meine Beine schmerzen ziemlich vom Laufen heute Morgen. Zum Abendessen gab’s heute Paprika, Radieschen und Hühnerbrustaufschnitt. Das hat zwar satt gemacht, hält aber nicht besonders lange an.

***

Kalorien heute: 502

Sport: 40 Min Laufen

Allgemeines Befinden: Muskelkater

So, Tag 1-8 der Stoffwechselkur sind rum. Im Grunde fühle ich mich ganz gut, der Hunger hält sich in Grenzen (zumindest hätte ich es deutlich schlimmer erwartet). Das mit dem Sport klappt auch ganz gut, ich kann halt nicht volle Pulle loslegen – ich glaube wenn der Körper keine Kohlehydrate bekommt wäre das eher schwierig. Nächste Woche geht’s fröhlich weiter mit Berichten <3"><3"><3

xoxo_Carrie_2


Einsortiert unter:Alltag, Food Tagged: Diät, hcg, Stoffwechselkur, swk

wallpaper-1019588
10 Tipps zum Thema Mulchen
wallpaper-1019588
12 Tipps: So bringen Sie Ihre Balkonblumen zum strahlen!
wallpaper-1019588
20 Beerensträucher mit essbaren Beeren
wallpaper-1019588
20 Heilpflanzen und ihre Heilwirkung