iranischer Film gewinnt einen Preis bei der Berlinale

iranischer Film gewinnt einen Preis bei der BerlinaleHeute Abend werden die Berlinale-Bären verliehen. Eine Leserjury der Berliner Morgenpost hat sich bereits festgelegt:

“Jodaeiye Nader az Simin” – ein Film von Ashgar Farhadi gewann diesen Preis. Katayun Pirdawarin, ein Jurymitglied (und gute Freundin) dazu: “Wir die 12köpfige Leserjury der Berliner Morgenpost haben unseren Preis einstimmig dem Film “Jodaeiye Nader az Simin” vergeben und gratulieren herzlich.
Ich selbst habe den Film ganz streng beurteilt und bewertet ihn sogar 2mal gesehen, damit ich die Qualität berücksichtige und nicht die Herkunft. Aber das war wirklich der beste Wettbewerb-Film dieses Festivals.”

Die Berliner Morgenpost berichtet darüber natürlich ebenfalls.

In diesem Jahr aber war das Votum – zum ersten Mal überhaupt – einstimmig. Alle zwölf Juroren wählten den iranischen Beitrag „Jodaeyie Nader az Simin“ (Nader und Simin: eine Trennung) von Ashgar Farhadi.

Nic


wallpaper-1019588
5 einfache Tipps, um deine Stoffbinde zu reinigen
wallpaper-1019588
Gipfelstürmer
wallpaper-1019588
Durch den Pott mit Martin Donat – Ein Interview auf zwei Rädern
wallpaper-1019588
Cultural Fit – stimmt die Chemie?
wallpaper-1019588
Kaffeekapseln von Jacobs für das Nestle Dolce Gusto System
wallpaper-1019588
Alles über das 3. Chakra – Solarplexus-Chakra
wallpaper-1019588
Weingut Nothnagl Anton – Verkostung: Riesling Smaragd Ried Setzberg
wallpaper-1019588
Neue Details zum Release von Date A Live