iPhone 5S: Apps stürzen doppelt so oft ab wie auf iPhone 5/5C

Laut einer Studie der Analysten von Crittercism neigen iOS-Apps auf dem iPhone 5S unter iOS 7 eher dazu abzustürzen, als auf einem iPhone 5 oder iPhone 5C. Generell ist er nicht verwunderlich, dass Apps crashen, wenn sie unter einem komplett neuen Betriebssystem laufen, doch da Apple im neuen Flaggschiff mit dem A7-Prozessor und M7-Coprozessor auf 64-Bit Architektur gewechselt ist, kommt es zwangsläufig zu Kompatibilitätsproblemen, 

Die Crash-Raten sind völlig normal, denn Entwickler müssen Treiber und Code neu schreiben. Erschwerend kommt dazu, dass sie erst seit dem 16. September, also vier Tage vor Verkaufsstart des iPhone 5S, ihre Apps anpassen konnten und natürlich weiterhin machen.

“Anytime there is new hardware or software release, we see issues,” Crittercism CEO Andrew Levy said in an interview. “Inevitably, over time, those issues get resolved.”

Wie Crittercism CEO Andrew Levy erwähnt, werden die Probleme mit der Zeit alle behoben. Einen weiteren Grund für die doppelte Anzahl an Crashes beim 5S (2 Prozent im Vergleich zu unter 1 Prozent für iPhone 5/5c zusammen) sieht er darin, dass Entwickler ihre Apps für das neue iPhone 5c auf Kompatibilität mit iOS 7 während dem Beta-Testing überprüfen konnten, während die neue Hardware des iPhone 5S noch gar nicht verfügbar war. Bekanntlich ist das iPhone 5c technisch nahezu baugleich mit dem iPhone 5.

Trotz der Kritik lobt er Apple aber auch für die bereits zwei veröffentlichten iOS 7 Updates, wodurch versucht werde, so schnell wie möglich Bugfixes nachzuschieben. Entwickler sind genauso bemüht, ihre Apps dem Design von iOS 7 anzupassen und für das iPhone 5S zu optimieren.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte