Investitionsschutz: Österreich bekommt in Sachen Meinl-Bank einen Vorgeschmack darauf

In Sachen Investitionsschutz bekommt die Republik Österreich schon einen Vorgeschmack auf die Freihandelsabkommen CETA und TTIP. Ein Aktionär der Meinl-Bank klagt den Staat auf 200 Millionen Euro Schadenersatz weil diese ein Verfahren gegen seine Bank wegen einer Reihe von vermuteten Vergehen im Zusammenhang mit Meinl European Land. Von Marco Maier Internationale Schiedsgerichte hebeln die nationale …

Der Beitrag Investitionsschutz: Österreich bekommt in Sachen Meinl-Bank einen Vorgeschmack darauf erschien zuerst auf Contra-Magazin.

Source: Contra Magazin


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte