Intime Geständnisse bloggender Läufer

Intime Geständnisse bloggender Läufer

Zugegeben: bei der Überschrift könnte man mir Clickbaiting unterstellen. Das wäre es aber nur, wenn dieser Beitrag nicht hält, was die Überschrift verspricht. Ich bin allerdings sehr sicher, dass Du interessant findest, was jetzt kommt...

Die Auswertung meiner allerersten Blogparade hat mir eine Menge Spaß gemacht. Genau so viel Arbeit zwar - aber in der Hauptsache eben wirklich viel Spaß.

Gefragt hatte ich ich, warum Läufer laufen. Und welches Ereignis sich besonders tief ins Gedächtnis eingebrannt hat.

25 bloggende Läufer haben meine Fragen beantwortet. Dafür an dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön!! Eure Blogposts haben mich berührt, unterhalten, informiert und erstaunt. Ich habe versucht, die prägendsten Stellen in der nachstehenden Tabelle zusammen zu fassen. Meine Empfehlung ist aber auf jeden Fall: klick Dich zu jedem einzelnen Beitrag, denn dort gibt es noch viel, viel mehr zu lesen, zu lachen und zu staunen. Und natürlich freut sich auch jeder Blogger über Deinen Kommentar unter seinem Beitrag. Vergiss das also bitte nicht. 😀

Entdecke bekennende Lauf-Junkies, ambitionierte Wettkampfteilnehmer und sogar Marathon-Gewinner in einer Reihe mit übergewichtigen Schweinehundbesiegern und leidenschaftlichen Hobby-Läufern. Allen gemeinsam ist die Liebe für diesen Sport - und für das Bloggen natürlich.

Also los, hol Dir einen frischen Kaffee (oder wahlweise natürlich einen Iso-Drink) und nimm Dir viel Zeit für diese tollen Lauf-Blogger:

"Läufer, warum läufst Du?"

Mein schönstes Erlebnis war der Thüringen Ultra: „Ein echtes Brett, aber absolut geil!"

Ich will den Kopf frei bekommen

Mein schönstes Erlebnis war der Herbstlauf Rotenburg: „am nächsten Tag ging einfach nichts mehr"

Es ist die schönste Nebensache der Welt

Intime Geständnisse bloggender Läufer

Ingo Janser, läuft seit 13 Jahren (Marathon in 5:18)

Beim Triathlon in Hamburg bin ich bin total eingebrochen, aber die jubelnden Menschen waren der Wahnsinn.

Ablenkung nach Rauch-Entzug: bei gefühltem Herzstillstand mit Schnappatmung denkt man an alles, aber nicht daran, die nächste Kippe anzuzünden

Claudia Bahlke, läuft seit 9 Jahren

Besonders schön finde ich meine Läufe im Moment. Sie sind extrem befreiend, weil laufen nach 2 schweren Unfällen wieder möglich ist.

Ich hatte als Zuschauer die Marathonläufer in Mainz bewundert. Da beschloss ich, dass auch mal zu machen.

Vincent Willkomm, läuft seit einem Jahr
noch keine PB in seinem Archiv

Ich liebe das Laufen im Urlaub: „Am Miami Beach laufen - unbeschreiblich schön!"

Laufen soll mir helfen, über 100 zu werden

Florian Pigorsch, läuft seit 3 Jahren
10km 0:41 / HM 1:36

Am schönsten ist das Laufen auf einen abgelegenen Schwarzwaldgipfel mit Aussicht.

Beim Laufen kann ich perfekt abschalten und den Arbeitsalltag hinter mir lassen.

Laufen im Disneyland: am Ende bekommst du deinen eigenen Goldschatz!

Ich laufe, um mir meinen Speck zu verdienen. Natürlich!

Intime Geständnisse bloggender Läufer

Sönke Wollesen, läuft seit 5 Jahren

Der HASPA-Hamburg-Marathon 2015 - Meine Fresse, war ich da schlank!

Ich bin zu dick. Oder zu klein. Vielleicht habe ich auch schwere Knochen.

Besonders schön war ein schnuckeliger 5km-Lauf mit anschließendem Kuchenbuffet wie aus dem Schlaraffenland.

Sorge Dich gut um Deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den Du zum Leben hast. Sagt J. Rohn, könnte aber auch von mir sein.

Maik Rech, läuft seit 5 Jahren
HM 1:47

Mein größtes Erlebnis war der Ziel-Einlauf in die Frankfurter Festhalle. Über meine Zeit schreibe ich jetzt hier nichts...

Ich will mein Gewicht halten - und ja: ich bin laufsüchtig

Anne Schwarz, läuft seit 6 Jahren
5km 0:27 / 10km 1:01 / längste Distanz: 21,1 km

Mein erster Zieleinlauf war toll: ich war sooo stolz! Und so froh, dass es endlich vorbei war...

Ich liebe es, nach dem Sport völlig k.o. aber stolz auf dem Boden zu liegen - in ya face, Schweinehund!

Andreas Safft, läuft seit 10 Jahren (Marathon in 3:27)

Beim Florenz-Marathon ist es so schön, da bekommt man Muskelkater in den Augen!

Wenn ich das wüsste, könnte ich vielleicht davon weg kommen

Einen Lauf um den Chiemsee diesen nicht als Wettkampf zu verstehen, sondern wie eine Wanderung. Nur schneller und weiter. Klasse!

Laufen sind Momente der Glückseligkeit. Darum muss ich mich dazu nicht aufraffen: ich geh einfach laufen!


wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]
wallpaper-1019588
Das Mallorca Feeling Zuhause – Typische Pflanzen
wallpaper-1019588
Schöner Rasen – Tipps und Tricks für eine gepflegte Grünfläche!
wallpaper-1019588
Raum optisch trennen – Teppiche und Möbel helfen dabei