Interview/Kira Licht (bookshouse)


Hallo und einen wunderschönen guten Tag,
heute hab ich endlich wieder jemanden auf meinem Sofa. Letzte Woche konnte ich keinen Autor einladen, da mein Sofa aus allen Angeln fiel, die Sprungfedern kamen herausgeschossen und das wollte ich keinem Gast zumuten. JInterview/Kira Licht (bookshouse)Aber jetzt…tatarata habe ich mir ein neues Sofa zugelegt und mein erster Gast darauf ist keine andere als die sympathische Kira Licht aus dem bookshouse Verlag. Sie feierte letzten Monat mit ihrem Buch „Himmliche Versuchung – Engelsjägerin 1“, dass ich nur jedem empfehlen kann, ihr Debüt. (à *g* Das Buch ist (leider) nicht mein Debüt: Ich habe schon zwei Romane, eine Kurzgeschichtensammlung und insgesamt 6 Beiträge in Anthologien veröffentlicht.)
Hallo Kira, herzlich willkommen und vielen Dank, dass du so spontan zugesagt hast.  Nimm doch Platz, mach es dir bequem und probier mal von meinem köstlichen Kuchen. ;) Den habe ich selbst gemacht!Aber jetzt habe ich genug geschnattert. Ich überlasse dir jetzt das Feld. Ich hoffe doch sehr, dass dir die Fragen zusagen.
Hi Beate,herzlichen Dank für die Einladung auf dein nagelneues Sofa. Da ich frecherweise meinen Hund Finnegean mitgebracht habe, können wir nun den ultimativen Sofa-Test starten: Lässt man den Hund auf die Couch fallen und er hüpft einem dank nagelneuer Sprungfedern direkt wieder auf den Arm, dann hat das Sofa den "Hüpf-Qualitätstest" bestanden. Moment….*sploing*Ah, da er ist er wieder, der Hund! Klasse, das Sofa hat den Test bestanden! JOh…du hast Kuchen gebacken! Wie lieb von dir. Ich liebe Kuchen…
Ich hatte mal in einem Interview mit dir gelesen, dass du ein „wenig“ durchgeknallt bist ;) Was sagt denn dein „Umfeld“ dazu *lach*? Ich stell mir dich gerade wie eine Duracell-Batterie vor. Immer Hummeln im Hintern. Trifft das so in etwa den Punkt, den ich mir vorstelle?WAS sagt mein Umfeld dazu. Hm. Gute Frage. Meine Freunde kommen ganz gut damit klar. Der Rest, der es versucht hat und gescheitert ist, lebt jetzt hinter sicher verschlossenen Türen und gummierten Wänden.Ich bin schon ein Energiebündel, aber auch ich besitze den berühmten "Aus-Knopf". Mit mir kann man auch mal schweigend einen Abend vor dem Fernseher verbringen…ohne, dass ich herum jammere.
Welche Bücher sind Deine heimliche Leidenschaft?Heimlich..oha…das klingt verrucht.  Kitschige Liebesromane, würde ich sagen..und zwar die richtig süß-klebrig-kitschigen. Die gehören dann schon eher in die Ecke "Lesen, aber nicht darüber reden". Titel wie "Ewig brennende Sehnsucht" "Eine unsterbliche Liebe gegen jede Regel" oder "Eine Baroness ohne Fehl und Tadel" verleiten ehrlich gesagt auch dazu!  :-D
Wenn Dein Buch verfilmt werden würde und Du die Möglichkeit hättest die Schauspieler für die einzelnen Protagonisten auszuwählen, wen würdest Du aussuchen?Für meine Engelsjägerin Nikka könnte ich mir den Typ Kate Interview/Kira Licht (bookshouse)Beckinsale vorstellen. Emmy Rossum fände ich auch klasse…oder Jessica Alba! Wer den Engel Levian darstellen sollte, ist schon schwieriger. Vielleicht Chris Hemsworth.  In "Thor" sah er toll aus mit den langen blonden Haaren!  Channing Tatum könnte ich mir allerdings auch vorstellen, wobei er durchaus auch für Mik, Nikkas Ex, in Frage käme. Nikkas Bruder Jaro sollte unbedingt von Ian Somerhalder gespielt werden - er bringt genau jene sexy Unbekümmertheit mit, die perfekt auf den Frauenhelden Jaro zutrifft. Nikkas beste Freundin Yaris passt prima zu Jennifer Garner. Jennifer würde ich eine Darstellung der besorgten besten Freundin, die gleichzeitig die Verantwortung für ein ganzen Einsatz-Kommando trägt sehr gut zutrauen! Die Rolle des arroganten, sexy Flugdämonen Narkas könnte TRUE BLOODler Joe Manganiello übernehmen.
Hm…jetzt bräuchte ich nur noch ein paar $$, um all diese tollen Schauspieler zu verpflichten. Hat jemand zufällig gerade ein paar Millionen im Keller (oder in der Schweiz), die er/sie nicht braucht?Ich glaube kaum, dass „er“ dir etwas geben würde. Dann hast du auch die Steuerfahnung bei dir, nee das dürfen wir nicht riskieren. Wie lange hast Du gebraucht, um Dein Buch zu vollenden?Die Vollendung des Buches hat sich ein wenig hin gezogen, da ich zwischendurch noch ein paar andere Buchprojekte beendet habe. Rein schreiberisch würde ich auf circa zwei Jahre tippen.
Woher kommen denn deine Ideen für die Bücher? Wie kommst Du auf Deine Charaktere in Deinen Büchern?Ehrlich gesagt….ich träume ziemlich viel Unsinn. Und da kommen auch die allermeisten Ideen her. Den Rest lasse ich "fließen", das heißt, ich baue keine Charaktere. Ich schreib drauf los und gucke, was so passiert, lasse es zu, dass sich die Persönlichkeiten "im Schreiben" herausbilden und betrachte dann erst das Endergebnis.
Würdest Du eher eine deutsche Verfilmung haben wollen oder eher eine amerikanische?Ich glaube, die Amerikaner haben eher das Händchen für belanglose Popcorn-Unterhaltung. Und in eben diese Kategorie würde ich "meinen Film" auch stecken. Der deutsche Film hat zumeist den Anspruch der Ernsthaftigkeit …und ein Urban Fantasy Spektakel mit sich prügelnden Engeln & Dämonen passt nicht wirklich dazu.
Wie lange hat es eigentlich gedauert bis Du einen Verlag gefunden hast, der Dir die Chance gab und Dein Manuskript gedruckt hat oder wurdest Du vielleicht von einem Verlag gefunden?Da die "Engelsjägerin" - Dilogie nicht mein Erstlingswerk ist berichte ich an dieser Stelle einfach mal von "One Night Wonder", meinem Debüt.Eine Freundin von mir hatte 2009 ein paar Romane des ANAIS-Verlags, der zum Schwarzkopf&Schwarzkopf Verlag gehört, gelesen und war der Meinung, dass ich, die nicht ernsthaft übers Schreiben nachgedacht hatte, mit meinem Texten super dahin passen würde. Also habe ich eine Leseprobe an die e-mail Adresse des Verlags geschickt. Dann ging alles ganz schnell: Nur zwei Wochen später hatte ich eine Mail von Jennifer Hirte, der damaligen Progammchefin von ANAIS, im Postfach. Sie verlangte nach mehr Lesestoff und lud mich kurz darauf nach Berlin ein. Dort lernte ich sie und den Verleger Oliver Schwarzkopf kennen. Sie boten mir einen Vertrag an und im Februar 2010 erschien mein erstes Buch. J
Hast du eine bestimmte Ecke in deiner Wohnung, in der du am liebsten schreibst?Du wirst lachen…ich habe zwei Schreibtische und seit kurzem besitze ich auch einen Esstisch, an dem acht Personen problemlos sitzen können…und doch schreibe ich meistens an meinem klitzekleinen, ewig wackelnden Ikea-Küchentisch.
Was liest du denn derzeit?Im Moment lese "Wie weit du auch gehst" von meiner Bookshouse-Kollegin Alexandra Höll, den Öko-Thriller "Die Nacht der Geparden" meiner Freundin Marina Boos und ich habe gerade mit "Fallender Himmel" von Marie Lu begonnen, das mir meine Bookshouse Kollegin Kyra Dittmann freundlicherweise ausgeliehen hat.
Würdest Du gerne etwas an Dir ändern wollen?(Tu es bloß nicht *lach*)Ich würde gerne hin und wieder etwas geduldiger sein können…*seufz* Aber das wird in diesem Leben wohl nix mehr. :-D
Highheels oder Sneaker?Da sage ich doch: Chucks by day, Heels by night. J
Kaffee oder Tee?Kaffee….literweise, zuckersüß und einen halben Liter Milch rein. Obwohl…bei einem guten Darjeeling mit ordentlich Zitrone werde ich auch schwach.
Bist Du ein Naturmensch?Ja, schon. Obwohl ich den gesunden Ausgleich brauche. Der Trubel der Großstadt, das Tempo  und die kulturellen Möglichkeiten dort  reizen mich sehr. Ich wohne zwar sehr ländlich und stehe auch gern mal in Gummistiefeln im Matsch herum, aber NUR Landleben wäre nichts für mich.
Wie steht es mit Blumen? Hast du einen grünen Daumen oder eher „arme Blümchen“?Ich versuche sehr tapfer meinen Vorgarten zu begrünen…mit niedlichen bunten Blümchen und lustigen Ranken…aber ich scheitere jedes Mal. Ich bringe alles um, was grün ist und blüht. Es scheint allerdings eher an meiner düsteren Aura J als an meinem pflegerischem Einsatz zu liegen, denn ich kümmere mich aufopferungsvoll, aber das Grünzeug mag mich einfach nicht.
Ich hab gelesen, dass du gerne bäckst. Was ist dein Lieblingskuchen?Kochst du auch so gerne wie du bäckst?Ich koche so gern wie ich backe. J Im Moment backe ich hauptsächlich Cupcakes und variiere die Toppings.  Mein Lieblingskuchen sind Donauwellen und Kirschkuchen und Gugelhupf und Maulwurfkuchen und Russischer Zupfkuchen und Brownies und Apfeltorte und Käsekuchen und…äh, ich höre an dieser Stelle mal auf.
Beschreibe dich mal selbst. Man mag mich - oder findet mich richtig bescheuert!
Wie gestaltest du denn deinen Alltag?Ich versuche eine gewisse Regelmäßigkeit hinein zu bringen - bisher allerdings erfolglos.
Gehst du gerne shoppen?Auf jeden Fall! Klamotten anprobieren bis man Muskelkater hat und auch noch bei dem fünfzigsten Paar Schuhe entzückt kichern…super. Männer werden das nie verstehen, aber dafür kapieren wir auch nicht, was so toll daran ist, dem fünfzigsten runden Popo hinterher zu gucken…  :-P
Kommst du an einer Buchhandlung vorbei, ohne hineinzugehen? Wenn nein, kaufst du dann meistens ein Buch?Nein. Buchhandlungen sind schwer zu ignorieren und eigentlich komme ich selten daran vorbei, ohne "kurz mal eben zu gucken, was es Neues gibt". 1A Argument, dass nur leider beim hundertsten Mal bei der Begleitung nicht mehr zieht. :-/ Aber ich versuche, nicht immer ein Buch zu kaufen. Wären Bücher allerdings Goldbarren könnte ich Fort Knox sicherlich schon Konkurrenz machen.
Wirst du auf der Straße schon erkannt?Auf der Straße nicht. Ein Mal im Buchladen und ein paar Mal an der Uni in Bochum. War mir aber jedes Mal irgendwie peinlich. :-D Als Autor wird man ja eher über seine Werke als über sein Aussehen wahrgenommen. Und ich mag die "Arbeit um Verborgenen". Solange die Leute lesen wollen, was ich schreibe,  kann ich prima damit leben, dass mich niemand erkennt. Das stelle ich mir auf Dauer ziemlich nervig vor.
Wo würdest du denn gerne mal Urlaub machen?Schottland! Da war ich noch nie, aber finde die Landschaft dort ungemein faszinierend.
Wenn du einen Tag eine andere Person sein dürftest, wer würdest du denn gerne sein?Also ich wäre gerne Brittany aus dem Buch „Wes – Wächter der Nacht“ von Suzanne Brockmann „Operation Heartbreaker“.  Hach, ich habe gerade Kopfkino, hoppla jetzt rede ich wieder zu viel. Aber ich würde definitiv dort länger bleiben ;)
Da gibt es keine bestimmte Person, aber ich wäre gern mal Pilotin, zB bei der Lufthansa. Die Verantwortung für hunderte Menschen übernehmen, so eine riesige Maschine fliegen und abends mit den Kollegen in Singapur einen Cocktail trinken gehen - wow !
So, liebe Kira, das war es. Du hast es geschafft, bist erlöst *lach*.Hat dir mein Kuchen denn geschmeckt?
Der Kuchen war super! Gibst du mir das Rezept? J
Ich habe mich riesig gefreut, dass du mir Rede und Antwort gestanden hast und ich mehr über dich erfahren durfte. Ich wünsche dir für deine Zukunft alles erdenklich Gute. Bleib wie du bist und lass dich nicht verbiegen.
Danke, liebe Beate, die Einladung auf deine neue Couch und die Interviewfragen waren echt super. Bis hoffentlich bald mal wieder!
Aber Hallo, das war nicht das letzte Interview mit dir, also mach dich gefasst, auf eine neue Attacke von mir ;)
 So, ihr Lieben, ich hoffe, das Interview hat euch genauso Spaß gemacht, wie mir. Wer noch mehr über die liebe Kira erfahren möchte kann dies bei bookshouseFacebookLiteraturagentur Schmidt & AbrahamZehn.de
Ich wünsche euch noch einen schönen Rest-Sonntag. Bis nächste Woche, wenn es wieder heißt "Willkommen auf meiner Couch"Eure Beate 

wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Basteltipps zu Ostern: Eierhälften mit Keramikscherben als Osternest & mehr
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Summer of Gaming: IGN kündigt sein eigenes digitales Event an
wallpaper-1019588
Vorleben der Machig Labdrön
wallpaper-1019588
Tin & Kuna: 3D-Plattform-Puzzle für Konsolen und PCs angekündigt
wallpaper-1019588
Come, walk with me: Im Reich der Erlen