Interview: Cleanmysneaker.de


Sauber Schuhe sind für jeden Sneakerhead ein Dauerthema und man könnte sogar sagen, ein Stressfaktor. Nicht selten richtet man die Wahl der Schuhe nach dem anstehenden Wetter aus. Und noch viel schlimmer ist es, wenn man plötzlich in ganz andere Wetterverhältnisse gerät. So einiges MIttelchen ist nun schon auf den Markt gekommen, um dem Schmutz zu trotzen. Zusätzlich ist auch eine ganz neue Dienstleistung entstanden, für die besonders harten Fälle. Einer der ersten professionellen Sneaker-Reiniger in Deutschland ist Marcello von cleanmysneaker.de. Wir durften ihn zu seiner Tätigkeit interviewen und einen Blick in seine Werkstatt werfen. Interview: Cleanmysneaker.de [Sneakermag] Während die meisten eher Sneaker sammeln, hast Du dich ja ganz dem Reinigen von Sneakern gewidmet. Wie bist Du auf die Idee gekommen diesen Service anzubieten? [Marcello] Wir befinden uns in einer Wegwerfgesellschaft, wogegen ich für meinen Teil etwas tun wollte. Dies war einer von vielen Gründen, das Unternehmen auf die Beine zu stellen. Ein weiterer Grund: Das positive Feedback meiner Freunde. Vor cleanmysneaker.de putzte ich die Sneakers meiner Freunde und Bekannten, mit Erfolg. Immer mehr Menschen kamen auf mich zu um Ihre Schuhe reinigen zu lassen. Nur gute Resonanzen. Und so kam es, dass ich 2017 mein eigenes Unternehmen gründete.
[Sneakermag] Was sind die häufigsten Gründe, dass man Sneakers zu dir einschickt und wie lange dauert im Schnitt ein Paar wieder herzustellen? [Marcello] Ein Hauptgrund, Sneakers professionell reinigen zu lassen, ist die Angst, etwas falsch zu machen oder nicht zu wissen, welche Reiniger für welches Material geeignet sind. Ein falsches Mittel, eine ungeeignete Bürste, und schon kann der Schuh zerstört werden. Es gibt aber auch andere Gründe. Manchmal wird die Komplettreinigung gewünscht, zum Beispiel von Kunden, die auf Festivals die Schuhe komplett gerockt haben. Manchmal buchen mich Bänker, die ihre Buisness-Schuhe poliert haben möchten. Dann gibt es noch die Sneakerheads, die ihre Lieblinge lediglich wieder auffrischen möchten. Bei normal verschmutzten Schuhen benötige ich ca. 3-5 Tage für die Reinigung.Hinzu kommt die Zeit für den Versand. Stark verschmutze Sneakers können etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.
Interview: Cleanmysneaker.de
[Sneakermag] Über welches Modell freust du Dich so richtig, wenn Du es zugeschickt bekommst? [Marcello] Über limitierte Sneakers freue ich mich am meisten. Da gehören auf jeden Fall die „Off-White“ Modelle dazu. Für mich ist das immer etwas ganz besonderes, Schuhe in den Händen zu halten, die ganz selten zu haben sind. Oft ertappe ich mich dabei, wie ich im Anschluss am PC sitze und mich über die Geschichte des Schuhes informiere.    [Sneakermag] Und was ist das Paar, dass Du selber am liebsten trägst? [Marcello] Momentan trage ich die adidas X Kith Aspen am liebsten. Jedoch möchte ich mir demnächst den Nike Wotherspoon anschaffen. Bin aber nicht bereit den hohen Resellprice zu bezahlen. Vielleicht senkt sich der Preis in naher Zukunft. Auf jeden Fall ein heißes Geschoss. Die Verarbeitung und die Farbkombi machen dieses Schmuckstück zu einem Unikat.
[Sneakermag] Wurden schon einmal Sneaker eingeschickt, an denen Du verzweifelt bist, weil sie einfach zu abgerockt waren? [Marcello] Ja, am Anfang meiner Sneakercleaner-Karriere. Ein Kunde schickte mir ein Paar ohne Angabe. Als die Schuhe bei mir ankamen, handelte es sich um Motoröl-Flecken. Das gute Stück war komplett mit rußgeschwärztem Motoröl verschmutzt. Ich konnte zwar den Schuh einigermaßen retten, doch der Fleck konnte nicht zu 100% entfernt werden. Ich ging insgesamt 5 Mal mit dem Reiniger drüber. Vom Kunde erhielt ich dennoch ein positives Feedback.
[Sneakermag] Was waren die seltensten Paar Sneaker, die Du bisher wieder hergestellt hast? [Marcello] Die seltensten kann ich nicht genau beantworten. Jedoch gehörten die adidas Yeezy Boost 350 Turtledove sicher dazu. Diesen Sneaker habe ich bis jetzt nur einmal in den Händen gehalten. Bei StockX liegen die Schuhe momentan bei ca. 1000€. Das waren bis jetzt auch die teuersten Schuhe die ich reinigen durfte. Auf jeden Fall ein richtig geiler Schuh.
Interview: Cleanmysneaker.de   Interview: Cleanmysneaker.de
[Sneakermag] Welche Dienstleistungen bietest du an? [Marcello] Ich biete 4 Reinigungsarten an: Quick, Classic, Medium und Premium. Außerdem noch Paint Pen Reinigung sowie das Leather Repair. Wie die Bezeichnung "Quick" schon erahnen lässt, wird bei dieser Reinigung lediglich der offensichtliche Fleck entfernt, der Schuh von Straßenstaub befreit und abschließend desodiert.  Bei der Classic Reinigung handelt es sich um eine Grundreinigung. Die Medium Reinigung beinhaltet zusätzlich eine Intensive Reinigung der Untersohle, Desodierung und doppelte Imprägnierung. Mit der Premium Reinigung hingegen, hat der Kunde das volle Programm. Bei der Paint Pen werden hartnäckige Verfärbungen an der Boost-Sohle entfernt. Das Leather Repair Programm lässt die Lederfarbe wieder gepflegt aussehen.
[Sneakermag] Mit welchen Produkten arbeitest du? [Marcello] Was mir an meinem Unternehmen besonders wichtig ist: Reiniger, die speziellfür die Sneakerreinigung gefertigt wurden. Über die Jahre habe ichso ziemlich jeden Reiniger getestet. Von Jason Markk bis Collonil. Ich habe mich aber dazu entschlossen, auf deutsche Hersteller zu setzen. Deshalb arbeite ich momentan gerne mit den Produkten von Sleeker. Der Cleaner mit Wirkstoffen aus der Zitrone reinigt extrem kraftvoll. Außerdem verursacht er Dankumweltfreundlicher PFC-freien Flaschen weniger Plastikmüll.
[Sneakermag] Warum die Schuhe nicht einfach in die Waschmaschine werfen anstatt sie zu einem Sneakercleaner zu geben? [Marcello] Einen Schuh kann man natürlich mit der Maschine waschen. Das jedoch geht vielleicht einmal, zweimal, vielleicht auch dreimal gut. Spätestens dann wird man Beschädigungen am Schuh feststellen.
Desweiteren frischen Sneakerreinigungsdienste Schuhe auf, vollbringen eine Desodierung und imprägnieren. Die Schuhe sehen danach nicht matt aus, sondern wurden poliert und nicht einfach nur geschleudert. Gearbeitet wird mit Markenreinigern speziell für Sneakers.
Ein kleines passendes Beispiel ist die Autowaschanlage. Viele nutzen sie, es geht schnell und erfüllt den Zweck. Ein richtiger Autoliebhaber aber weiß genau, es gehört noch viel mehr Pflege dazu als einfach den Waschprogrammknopf zu drücken. Und am wichtigsten: Wir gehen sorgsam mit jedem Schuh um. So als wäre es unser eigener. Denn wir stehen einfach auf gepflegte Markensneakers!

Interview: Cleanmysneaker.de   Interview: Cleanmysneaker.de
[Sneakermag] Was für ein Tipp hättest Du, um Sneaker besonders lange tragen zu können, ohne dass sie zu benutzt aussehen? [Marcello] Putzen, putzen, putzen. Nein im Ernst, wichtig ist es, die Schuhe richtig zu pflegen. Öfters vom Staub und Schmutz befreien. Ein wichtiger Faktor ist auch die Imprägnierung, damit lassen sich Verschmutzungen nicht so schnell anhaften. Bei Lederschuhen ist es außerdem wichtig, den Schuh mit der richtigen Schuhpflege zu behandeln. Das hält den Schuh geschmeidig und strapazierfähig. Öfters die Schuhe wechseln, somit nutzt du den Schuh nicht so schnell ab. Außerdem entstehen so keine unangenehmen Gerüche im Schuh. Der Sneaker muss atmen. Ein No-Go ist die Waschmaschine: Der Kleber im Schuh kann sich lösen und Schaden anrichten.
[Sneakermag] Seit neustem, hast du neben deiner Dienstleistung als Sneakercleaner auch einen Online-Shop auf deiner Homepage ins Leben gerufen. Was versprichst du dir davon? [Marcello] Genau. Ich habe vor ein paar Wochen den Online-Shop auf meiner Homepage www.cleanmysneaker.de eröffnet. Ich verspreche mir vieleHersteller, die auf irgendeine Weise mit Sneakers verbunden sind. Cleaner, Schnürsenkel, Sneakertaschen, Einlegesohlen usw. Mir ist dabei wichtig, nur deutsche Unternehmen einzubauen. Ich finde, wir haben hier viele tolle Marken aber auch frische Start Ups, die unterstützt werden sollten. Bis jetzt habe ich mit Sleeker, Lacehype und Encase bereits 3 Unternehmen für mich gewinnen können. Weitere sind in Planung. Für die Zukunft wünsche ich mir, alles rund um den Sneaker anbieten zu können.
[Sneakermag] Was steht dieses Jahr noch an? [Marcello] Für dieses Jahr steht noch Einiges an. Ich bin 2 Mal auf der Laced Up Sneakermesse in Düsseldorf und Würzburg vertreten. Dort habe ich einen Stand, bei dem die Besucher die Möglichkeit haben, sich vor Ort von meiner Arbeit zu überzeugen oder sich einfach mit mir über Sneakers unterhalten können.Außerdem möchte ich mein Augenmerk auf die Pflege meines Instagram Auftritts legen. Dort bin ich noch ziemlicher Rookie.  
Lieber Marcelllo, wir wünschen Dir auch weiterhin viel Erfolg. Stay in touch.
Share on Facebook Share on Twitter Share on Google Plus

Jetzt kommentieren

RELATED POSTS


wallpaper-1019588
One Piece Monopoly bald erhältlich
wallpaper-1019588
ja, das muss 2-3 mal im Frühjahr sein. Bärlauch-Basilikum-Pasta mit Garnelen
wallpaper-1019588
Vom Aufwärmen bis zum tiefen Absturz
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: Otto Schall lassen mit „Maktub“ eure feuchten Surfer-Träume wahr werden
wallpaper-1019588
Süße Kürbiswaffeln mit Zimtbutter
wallpaper-1019588
Den Kühlschrank transportieren
wallpaper-1019588
These New South Whales: Sein Wille geschehe
wallpaper-1019588
Zaghaftes Klimapaket der Groko erntet Kritik