Interview: Andreas Izquierdo

Heute dürfen wir euch wieder ein interessantes Interview präsentieren.
Wir hoffen , dass euch die entlockten Informationen und Antworten vom Autor gefallen.
Interview: Andreas Izquierdo
Hallo Andreas, vielen lieben Dank dafür dass du dich unseren Fragen stellst und dir die Zeit für die Beantwortung nimmst.
Mediencircus: Dein aktuelles Buch "Apocalypsia" ist ja ein wahrliches Fantasybuch und unterscheidet sich ja von deinen sonstigen Kriminalromanen.
Wie ist es zu diesem Genrewechsel bei dir gekommen?

Hr. Izquierdo: Die Genrewechsel hatte ich schon vorher vollzogen. Nach den Krimis, gab es einen historischen Roman "König von Albanien" (http://www.akqv.org/scottpr08.shtml )
Das Genre Fantasy hab ich nicht gesucht, sondern es war eher so, dass es
mich gefunden hat, weil mir plötzlich die Idee im Kopf geisterte:
"Was passiert eigentlich mit Mensch und Engel, wenn Gott stirbt".
Mediencircus: Da dein Buch über Engel handelt, würde ich sehr gerne wissen, ob du ein Spiritueller Mensch bist und ob du an das Übernatürliche und auch an Engel glaubst?
Hr. Izquierdo: Ihr seid tatsächlich die ersten, die mich fragen, ob ich an Engel glaube - ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass mich das jeder fragen würde.
Also, sagen wir mal so: Ich glaube, dass der Mensch mehr ist, als die Summe
seiner Muskeln, Knochen, Fasern und Sehnen. Ich glaube, dass es so etwas wie
eine unsterbliche Seele gibt.
Alles andere: Engel, Gott, Himmel und Hölle... keine Ahnung. Es scheint mir sehr der menschlichen Phantasie entsprungen zu sein. Aber wer weiß das schon.
Mediencircus: Wenn ja, welchen Engel (von deinem Roman) würdest du dann gerne persönlich kennenlernen? Und warum?
Hr. Izquierdo: Iax, Lillith, Semjasa. Sie sind mir sehr nahe (vor allem Iax) und zutiefst menschlich.
Mediencircus: Wie bist du überhaupt zum Schreiben gekommen?
Hr. Izquierdo: Ich dachte eigentlich, ich würde mal Sportjournalist werden, habe auch ein Volontariat gemacht. Was mich aber immer daran gestört hat, dass man jeden Tag einen neue Story machen musste, das nichts Bestand hatte. Nach einer durchzechten Nacht bin ich mit meinem damaligen Nachbarn im Park spazieren
gegangen (ist gut gegen einen dicken Kopf!) und er sagte: Hör mal, du kommst
doch aus der Eifel. Schreib doch mal was über eine tote Sau! Und ich dachte:
Gute Idee. So entstand 1993 "Der Saumord".
Mediencircus: Wenn du deinen Lesern eines Deiner Bücher empfehlen solltest, welches wäre es?
Hr. Izquierdo: König von Albanien und natürlich Apocalypsia
Mediencircus: Da du auch fürs Fernsehen Drehbücher schreibst, würde ich gerne wissen für welche Serien du bereits geschrieben hast?
Hr. Izquierdo: Ich habe lange Jahre für "Alarm für Cobra 11" geschrieben. Auch für "Alles Atze" "Die Camper" und jetzt für "Der Bergdoktor".
Tja, man wird nicht jünger, was?
Mediencircus: Was macht dir mehr Spaß: Das Schreiben eines Drehbuches oder eines Buches?
Hr. Izquierdo: Eindeutig das Buch. Beim Drehbuch quatschen zu viele rein.
Mediencircus: Welches ist dein Lieblingsbuch, dass du nicht selbst geschrieben hast?
Hr. Izquierdo: Oje, da gibt es viele. Ich finde alles, was Gabriel Garcia Marquez geschrieben hat beeindruckend und inspirierend. Ich verehre Jim Thompson auf dem Krimisektor. Der Herr der Ringe bei der Fantasy. Es gibt so viele tolle Sachen, die einen stets daran erinnern, wie lausig man selbst schreibt ...
Mediencircus: Beschreibe dich selbst in 3 Worten
Hr. Izquierdo: Drei Worte? Hmmm ....
Mediencircus: Was möchten du noch erreichen? Hast du bestimmte Ziele vor Augen?
Hr. Izquierdo: Ich möchte mal von der Schriftstellerei leben, um mich voll und ganz auf meine Geschichten konzentrieren zu können.
Mediencircus: Zum Schluss stellt sich noch die Frage: Wie geht es mit Dir weiter, bzw. was haben deine Leser in Zukunft von Dir zu erwarten? Auf was können sie sich freuen?
Hr. Izquierdo: Wieder ein Genrewechsel. Diesmal Thriller. Die Idee ist da, aber bis es soweit ist, wird´s noch dauern ...
Mediencircus: Möchtest du zum Abschluss deinen Lesern noch etwas sagen?
Hr. Izquierdo: Geht euren eigenen Weg, aber bleibt offen für Kritik.
Vielen lieben Dank für die ehrlichen Antworten. Für die Zukunft wünschen wir dir noch alles Gute und viele erfolgreiche Bücher!
Zum Autor:
Andreas Izquierdo , geboren 1968 in Euskirchen, wuchs in der Nordeifel auf.
Heute lebt er mit seiner Familie als freier Schriftsteller und Drehbuchautor in Köln und ist Mitglied der Krimiautorenvereinigung Syndikat.
Weitere Informationen auf der Homepage des Autors unter: www.izquierdo.de
Und wer mehr über das Buch "Apocalypsia" erfahren möchte, kann gerne meine Rezension lesen.
http://mediencircus.blogspot.com/2010/09/rezension-apocalypsia-von-andreas.html

wallpaper-1019588
Dinnerly oder HelloFresh? Wer macht das Rennen?
wallpaper-1019588
Dinnerly oder HelloFresh? Wer macht das Rennen?
wallpaper-1019588
Tomate Steckbrief
wallpaper-1019588
Marley Spoon oder HelloFresh: Wer gewinnt den Vergleich?