Internet, Kapitalismus und Demokratie

Nur wenige Menschen fragen sich, wie sich ein gratis Internetservice wie beispielsweise Facebook oder Twitter sich finanziert und nehmen diese Services dankend an, ohne sie zu hinterfragen. Einerseits finanzieren sich sehr viele Internetdienste durch Werbung. Auf der Seite wird Werbung geschalten, je mehr Aufrufe, desto mehr Geld. Scheint ganz einfach zu sein. Mit dieser Art von Finanzierung haben die meisten Leute auch kein Problem. Die Werbebranche ist zwar nicht die ehrlichste Branche (Filmtipp: 39,90), doch zumindest ist sie für die Nutzer nachvollziehbar und erkennbar.

Das größere Übel ist das Geschäft mit unseren Daten, die diese gratis Internetdienste maßgeblich finanziert. Alles was von uns über die Jahre Facebook gelandet ist  –  Name,  Alter, Wohnort, Vorlieben und Interessen, all das sind Wertvolle Informationen. Aber warum immer nur auf das “arme” Facebook. Dieser Markt ist viel größer. Ein Großteil der Apps auf dem Handy, Gratisdienste und Programme wie Dropbox oder Origin stehen Facebook um nichts nach. Das Geschäft mit unseren Informationen ist bei näherer Betrachtung riesig, und vor allem rentabel.

Dasselbe mit der NSA, wir werden kontrolliert und unsere Daten schön an die Regierungen weitergeleitet. Anfangs ein riesen Aufschrei der Medien und der Menschen. Doch was heute von diesem Skandal übrig geblieben ist finde ich ernüchternd. Munter pumpt die breite Masse weiter ihre Informationen ohne nachzudenken in das Internet. Wenn ich Menschen frage wieso sie dieser NSA-Skandal nicht zurückschreckt, höre ich oft dasselbe: “ich hab nix zu verbergen.”

Dann bin ich immer sprachlos. Obwohl ich das Internet eine unglaublich nützliche und wertvolle Erfindung halte, (auch heute noch) macht es uns transparent und berechenbar. Meine Professorin sagte mir immer, dass man um Demokratie kämpfen müsse. Heute verstehe ich diese Aussage besser. Demokratie heißt, die Macht liegt beim Volk. Doch wie soll sich ein immer durchsichtigeres Volk, gegen eine immer untransparenter werdende Verflechtung aus Finanz und Politik noch auflehnen.

Ein weiterer Nagel in den Sarg der Demokratie ist die Internetzensur. Man muss nur einmal auf die geschlossenen Kommentarbereiche der Onlineplatformen der Zeitungen wie FAZ, Spiegel oder Welt schauen. Natürlich findet diese Zensur auch im großen Maßstab auf Youtube & co und sonstigen Internetseiten mit größerer Reichweite statt.

Das Internet ist im Grunde ein großartiges Werkzeug für die Menschen. Das Internet verbindet die Menschen weltweit. Wann in der Geschichte konnten jemals Menschen aus Japan in einer Sekunde mit Menschen aus Europa oder den USA kommunizieren? Daher halte ich es wichtig diese globale Vernetzung zu wahren und das Internet nicht völlig in die Hände der Konzerne und Staaten treiben zu lassen.

Aber das ist nur meine Meinung



wallpaper-1019588
Das neue Einsteiger-Tablet Allocube iPlay 50 Pro kann ab ...
wallpaper-1019588
[Comic] Decorum
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Pizza essen?
wallpaper-1019588
Das musst du über Recycling wissen