Intermission: Wieder was gelernt

Es war ein typischer Notarzteinsatz. Nachts um halb drei, das blutende Polytrauma stellte sich als kleine Kopfplatzwunde heraus. Aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit war meine Übergabe an die Schwester in der Notaufnahme auch eher dürftig. Ich zeigte auf den Patienten und sagte: “Hmpf” und nuschelte dann sowas wie “Kopfplatzwunde, stabil, orientiert, nix weiter”. Dann blieb ich brav stehen und wartete, bis sich die Schwester den Patienten angesehen hatte.
“Sie sind wohl Anästhesistin?” stellte sie nach ihrer ausführlichen Untersuchung des Patienten fest.
“Ja, wieso?” fragte ich, jetzt wieder etwas wacher.
“Nun, das ist ganz einfach. Wären Sie Chirurgin, dann hätte der Patient jetzt irgendwas geschient oder verbunden. Wären Sie Internistin, dann hätten Sie mir zuerst was über den Auskultationsbefund von Lunge und Herz gesagt. Da der Patient aber keine Schienen oder Verbände hat, Sie mir nichts über seine inneren Organe verraten und er außerdem angibt, schmerzfrei zu sein, können Sie eigentlich nur aus der Anästhesie kommen.”

Ich war verblüfft und hatte wieder was gelernt.


wallpaper-1019588
"The Favourite - Intrigen und Irrsinn" / "The Favourite" [GB, IRL, USA 2018]
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Bundesländer können eigene Mietpreisbegrenzungen festlegen
wallpaper-1019588
LAG Berlin-Brandenburg: Arbeitnehmer verweigert Tätigkeit im Home-Office – Kündigung unwirksam.
wallpaper-1019588
Der SAM, eine Nachbearbeitung und noch ein Testvideo
wallpaper-1019588
Krampuslauf in Halltal 2019 – Fotos und Videos
wallpaper-1019588
Megalo Box: Neues Anime-Projekt angekündigt
wallpaper-1019588
NORMA - Excellent Buffet Scharfe Paprika Hirtenkäse-Aufstrich