Interkulturelles Training: Saudi-Arabien


"Saudi is different!"
  
Leben und Arbeiten in KSA
Das Königreich Saudi-Arabien ist in der Welt vor allem für zwei Dinge berühmt: sein Öl und ein sein schier unermesslicher Reichtum. Doch was ist wirklich dran an dem Bild, dass wir uns von dem größten Land der Arabischen Halbinsel machen?
Interkulturelles Training:  Saudi-ArabienDie saudische Hauptstadt Riad/Riyadh
Die erste Annahme stützt sich auf die Fakten, dass in dem Land rund 25% der weltweiten Ölreserven liegen: Saudi-Arabien ist das globale Ölland Nummer eins. Bei der zweiten Annahme ist jedoch schon Vorsicht geboten: Mit einem durchschnittlichen Bruttosozialprodukt pro Kopf von 23,300 US$ rangiert das Land weltweit gerade auf Platz 55, hinter Ländern wie Italien, Slowenien oder Malta.
CIA World Factbook Country Ranking
Vorstellung und Realität liegen beim Thema Saudi-Arabien oft ziemlich weit auseinander. Und gerade Manager, die auf Geschäftsreisen oder als Expatriates vor Ort sind und dort arbeiten, müssen sich in vielen Bereichen kulturell neu orientieren: Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit vor Ort? Wie läuft der Arbeitsalltag ab? Was sind die beruflichen und privaten Herausforderungen im Königreich? Und was bietet das Land an Freizeitmöglichkeiten?
Interkulturelles Training:  Saudi-Arabien Bierregal im saudischen Supermarkt: alkoholfrei!

Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit als Projektleiter in den letzten Jahren kenne ich das Land und seine Eigenheiten sehr gut. Einige interessante Fakten habe ich hier zusammengetragen:
  • ...in Jeddah mit 312 Metern die höchste Wasserfontäne der Welt hat?
  • ...von den 30 Millionen Einwohnern ca. ein Drittel Ausländer sind, meist aus asiatischen Ländern?
  • ...der King Khaled Flughafen in Riyadh flächenmäßig der größte der Welt ist, auch wenn seine vierte Landebahn noch nie benutzt wurde?
  • ...das Königreich mit der nabatäischen Stadt Mada’in Salih – der Schwesterstadt des weltberühmten Petra in Jordanien – über 150 Felsengräber in der Wüste präsentiert?
  • ...der höchste Uhrturm der Welt seit diesem Jahr in Mekka steht?
  • ...Saudi-Arabien jährlich gut 12 Millionen Touristen empfängt, obwohl es gar kein normales Touristenvisum gibt?
Die Auflösung der letzten beiden Rätsel gibt es im tagesschau-Beitrag zu bestaunen: 
Hadsch 2010 in Mekka (tagesschau)
Interkulturelles Training:  Saudi-Arabien Wasserfontäne an der Corniche in Dschidda/Jeddah

Die Saudis werden nicht müde zu betonen, dass sich ihr Land und somit auch die (Arbeits-)Kultur stark von den anderen Golfstaaten unterscheiden. Aber das hängt letztlich auch noch mal sehr stark davon ab, auf welcher Ebene man sich befindet und mit welchem Nationalitäten-Mix man zu tun hat – oft sind es mehr Libanesen und Inder als Saudis, auf die man treffen kann!
Interkulturelles Training:  Saudi-Arabien Frühschoppen am Freitag Morgen

Für einen erfolgreichen Aufenthalt in Saudi-Arabien ist es daher wichtig, umfangreiches interkulturelles Wissen und Kompetenz mitzubringen, die sich insbesondere auf folgende Bereiche erstrecken sollte:
  • Islam
  • Persönliche Ebene
  • Indirekte Kommunikation
  • Netzwerke und Entscheidungsebenen
  • Hierarchien
  • Zeitverständnis
  • Konfliktmanagement

Interkulturelles Training:  Saudi-Arabien Spaziergang in der Altstadt von Dschidda/Jeddah

Die besonderen Lebensbedingungen vor Ort zeigen sich auch im privaten Bereich, der in Saudi-Arabien einfach eingeschränkt ist: Es gibt kein Kino, keine öffentliche Musik und die Geschlechtertrennung in der Öffentlichkeit wird geachtet. Daher sollte sich jeder Expatriate mit seiner Familie gut auf die Situation einstellen und sich seine Hobbies entsprechend mitnehmen.
Als Einstieg habe ich eine Liste mit interkulturellen Büchern und Literaturempfehlungen angelegt, bei der sich jede(r) Interessierte einen ersten Überblick verschaffen kann:

Die beste interkulturelle Literatur zu Saudi-Arabien

Interkulturelles Training:  Saudi-ArabienSonnenuntergang über dem Hafen
Von den Teilnehmern meiner Seminare höre ich immer wieder, dass ein interkulturelles Training als Vorbereitung auf die speziellen Herausforderungen im Königreich Saudi-Arabien unerlässlich und äußerst hilfreich ist: um Fragen zu beantworten, um Stereotype ins Rechte Licht zu rücken, um Tabus zu erfahren – und um ein tieferes Verständnis für das Land und seine Einwohner zu bekommen. 
Für Anfragen zu Entsendungsvorbereitungen für Fach- und Führungskräfte sowie deren Familien nach Jeddah, Damman oder Riyadh in Saudi-Arabien oder andere Arabische Golfstaaten stehe ich als interkultureller Trainer gerne bereit.
Andreas Hauser
Management Consultant | Intercultural Trainer | University Lecturer
www.developingculture.com
.

wallpaper-1019588
Das CO2-Ziel 2020 wird wohl verfehlt
wallpaper-1019588
Ma’amoul
wallpaper-1019588
Bernd und Hilla Becher. Bergwerke
wallpaper-1019588
"Mission: Impossible - Fallout" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Orientalisches Kartoffelomelett mit Kurkuma und Muskatnuss
wallpaper-1019588
Songs of our Past von Emily Crown
wallpaper-1019588
Google entfernt russische Spyware-Apps aus dem Play Store
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Urlaubsreise ins Buch?