Interior: Veränderung ist manchmal alles, was wir brauchen.

Interior: Veränderung ist manchmal alles, was wir brauchen.
Veränderungen. Niemand mag sie und trotzdem können wir sie nicht aufhalten. All die Dinge, die im Laufe der Zeit geschehen. All die Veränderungen. Die Großen und die Kleinen. Sie machen uns Angst. Unglaubliche Angst. Erwachsenwerden tut weh. Das Kindsein aufgeben. Nicht mehr zurückkönnen. Wir müssen mit ihnen gehen. Können nicht anders. Veränderung bedeutet Ungewissheit. Die Gewohnheiten aufgeben und ins kalte Wasser springen. Sich von der Vergangenheit lösen. Neu beginnen. Veränderung tut weh. Veränderung tut gut. Ja, manchmal ist sie alles, was wir brauchen. Alles.
Mich haben Veränderungen auch immer nervös gemacht. Mich einfach so lösen und befreien von den gewohnten Dingen. Ein neues Kapitel aufschlagen. Das war nicht immer leicht. Veränderungen passieren nicht ohne Grund. Eine zerbrochen Freundschaft. Eine zerbrochene Liebe. Der Schulabschluss. Die erste eigene Wohnung. Überall Veränderungen. Nach vorne schauen, anstatt zurück. Veränderungen machten mir Angst und trotzdem wollte ich Bewegung und keinen Stillstand. Etwas erleben anstatt gefangen zu sein. Den Mut haben, etwas Neues zu wagen. Ich bin vor zwei Jahren zu Hause ausgezogen. In eine fast fremde Stadt, in der nach meinem Geschmack eigentlich viel zu viele Menschen leben.  Mit dieser Veränderung komme ich heute an manchen Tagen noch immer nicht klar. Veränderung heißt nicht vergessen. Sie bedeutet nur, sich weiterzuentwickeln. Mittlerweile bin ich schon in meine zweite eigene Wohnung gezogen. Diesmal wirklich allein. Vollkommen auf mich gestellt und ohne jemanden, der im Zimmer nebenan wohnt und den man mal eben um etwas bitten kann oder der einem zuhört, wenn man sich einsam fühlt. Ich weiß, dass ich diese Veränderung annehmen muss. Mich nicht dagegen wehren darf, denn dann bleibe ich nur liegen. Ich bin noch lange nicht am Ziel. Immer und immer weiter. Genau darum geht es doch im Leben, oder?
Interior: Veränderung ist manchmal alles, was wir brauchen.
Interior: Veränderung ist manchmal alles, was wir brauchen.In meiner Wohnung passieren auch ständig Veränderungen. Obwohl ich erst vor einigen Wochen hier eingezogen bin, ist alles schon immer im Wandel und ich würde am liebsten jeden Tag neue Accessoires und Dekoartikel für meine Wohnung kaufen. Ich liebe es, meine eigenen vier Wände zu verschönern und mich an die Jahreszeiten anzupassen. Zwar darf sowohl im Sommer als auch im Winter meine Lichterkette bleiben, aber trotzdem finde ich saisonale Dekopieces einfach ein Muss. So liebe ich bei den heißen Temperaturen frische Prints, die mir gute Laune zaubern und mich an den Sommer vor meiner Haustür erinnern. 
Neben der Wassermelone (die ich übrigens in Massen essen könnte) ist im Sommer meine liebste Frucht die Ananas. Sie schmeckt nicht nur unheimlich lecker sondern macht sich auch an der Wand in Form eines coolen Artprints in Gold oder Bunt sehr gut. Ansonsten liebe ich Sprüche und Pastelltöne. Diese und eine weitere tolle Auswahl gibt es übrigens hier.
Interior: Veränderung ist manchmal alles, was wir brauchen.
Mit freundlicher Unterstützung von PrintsEisenherz

wallpaper-1019588
Premiere: Anger beweihräuchern mantraartig die Liebe in ihrem neuen Song „Love“
wallpaper-1019588
Kanji lernen – So geht’s schnell und einfach!
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Kurz hinterfragt
wallpaper-1019588
PKS Nordrhein-Westfalen; Messerangriffe sind ein urdeutsches Gewaltverbrechen…
wallpaper-1019588
Deutsche Denunzianten Republik
wallpaper-1019588
Das Kulturministerium und die Frisöre
wallpaper-1019588
Pferdeboxen mag ich gar nicht. Ich finde ja...