Intelligentes Energiemanagement in Wohngebäuden verbindet Strom- und Wärmeerzeugung mit dem Verbrauch

SMA und STIEBEL ELTRON gemeinsam aktiv / Energiemanagement im 'Haus der Zukunft'

Geräte und Bauteile von STIEBEL ELTRON und SMA ermöglichen Betreibern von Photovoltaikanlagen eine noch effizientere Nutzung des selbst erzeugten Stroms. Quelle: “obs/STIEBEL ELTRON”

Zur Weltleitmesse für Heizungs-Technologie ISH in der kommenden Woche in Frankfurt am Main hatte ich eine Aufgabe mitbekommen von Stromhaltig-Blogger Thorsten Zoerner. Ich sollte bei Herstellern von Wärmepumpen anfragen ob es Regelungen von Wärmepumpen anhand der Wettervorhersage gibt. Bei viel Strom aus Sonnen- oder Windenergie im Netz oder auch vom eigenen Dach könnte dann die Wärmepumpe sich automatisiert einschalten. Wärme die dann nicht benötigt wird, könnte zum Beispiel in einem Pufferspeicher zwischengelagert werden.

Nur wenige Tage vor der Messe erfahre ich dann aus einer Pressemitteilung, dass auch andere sich darüber Gedanken gemacht haben. Im letzten November hatte in einer Podcast-Ausgabe mich über den Sunny Home Manager von SMA informiert. Mit dieser Steuerung des Stromverbrauchs im Haushalt entsprechend dem Angebot von Strom aus der Photovoltaik-Anlage kann der Eigenverbrauch optimiert werden. Was aber bislang fehlt war die Anbindung an die Heizung, anbieten würde sich da die Wärmepumpe.

Zusammenarbeit Photovoltaik und Wärmepumpe

Auf der ISH werden nun SMA und der Wärmepumpen-Spezialist Stiebel-Eltron ihre Kooperation in diesem Bereich bekannt geben. Das Ziel dieser Kooperation ist ein Energiemanagement für das Haus der Zukunft zu entwickeln. Dieses Energiemanagementsystem fällt die Entscheidung ob der Strom aus der PV-Anlage gerade benötigt wird im Haushalt, gespeichert wird in einer Batterie oder in einem thermischen Speicher. Damit kann der Eigenverbrauch des selbst erzeugten Stroms weiter optimiert werden.

Das gemeinsame Konzept sieht vor, dass Wärmepumpen automatisch starten, wenn die hauseigene Photovoltaikanlage (PV-Anlage) genügend Energie bereitstellt. Das maximiert den PV-Eigenverbrauch, senkt die Strombezugskosten und erhöht die Autarkie der Hausbesitzer.

Automatisierung der Eigenverbrauchsoptimierung

Als zentrale Steuerungseinheit des SMA Smart Home übermittelt der Sunny Home Manager eigenverbrauchsoptimierte Laufzeitvorschläge dem STIEBEL-ELTRON-Internet-Service-Gateway (ISG). Er ermittelt, welche Leistung die Photovoltaik-Anlage in den kommenden Stunden erbringt und welche Leistung aktuell und im Tagesverlauf voraussichtlich im Haus verbraucht wird. Zu den Wärmepumpen und thermischen Speichern wie Puffer- oder Warmwasserspeichern gelangen diese Informationen über das ISG, das seinerseits dem Sunny Home Manager meldet, welche Geräte startbereit sind und wie viel Energie hierfür benötigt wird.

Der Sunny Home Manager von SMA ist die Basis-Komponente für ein lückenlose PV-Anlagenüberwachung und ein intelligentes Energiemanagement. Zentraler Bestandteil sind dabei die vom Sunny Home Manager ausgegebenen Handlungsempfehlungen, die das Gerät aus dem erlernten Verbrauchsprofil des Haushalts und aus der standortbezogenen PV-Erzeugungsprognose errechnet. “Wichtig war uns natürlich auch, dass das System den Anwendern maximalen Komfort bietet und von den Fachkräften des Elektro- und Klimahandwerks problemlos installiert werden kann. Beides ist uns hier sehr gut gelungen”, so Petra Nawratil, Produktmanagerin bei SMA.

Photovoltaik lohnt sich bei Verbrauch im eigenen Haus

“Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach lohnt sich auf jeden Fall, vor allem, wenn der Solarstrom im eigenen Haushalt verbraucht wird. Im Vergleich zur Einspeisung ins öffentliche Netz ist es mittlerweile deutlich rentabler, den Eigenverbrauch zu steigern und dadurch Stromkosten zu sparen”, fasst PV- und Energiemanagement-Experte Oliver Bast von STIEBEL ELTRON zusammen. Für den Hausbesitzer und Eigenverbraucher heißt das: Er ist somit auch ein Stück weit unabhängig vom Netz. So kann er beispielsweise mit den von STIEBEL ELTRON stammenden Wärmepumpen/Lüftungssystem LWZ, PV-Anlage sowie Pufferspeicher in Verbindung mit den SMA Elementen Sunny Home Manager und integrierter Batterielösung seinen Eigenverbrauch auf bis zu 70 Prozent steigern.

Stiebel-Eltron wird auf der ISH vom 12. – 16. März in Halle 8 – Stand B 41 zu sehen sein. Weitere Beiträge zur ISH 2013 sind auf der Sonderseite zu finden.


wallpaper-1019588
[Comic] Before Watchmen [Deluxe 3]
wallpaper-1019588
5G-Smartphone Motorola Moto G82 kostet rund 330 Euro
wallpaper-1019588
Tageslichtlampe Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Tageslichtlampen
wallpaper-1019588
Yamaha EZ-200 Keyboard Test