Intelligent Platz sparen durch Betten mit Stauraum

Stauraum-Dilemma im Schlafzimmer lösen

Egal wie groß oder klein das Schlafzimmer ist: In Sachen Stauraum gerät man hier schnell an seine Grenzen. Vor allem Bettlaken, Bettwäsche und Handtücher wollen oft keine rechte Heimat finden. Cleveren Stauraum, der kaum Platz wegnimmt, schaffen Sie mit einem Bett mit Stauraum.

Kleine Räume erfordern eine intelligente Planung. Vor allem dann, wenn die gesamte Wohnung eher klein ausfällt, sind bei der Einrichtung individuell angepasste Stauraumlösungen gefragt. Ein Raum, der besonders häufig von dieser Herausforderung betroffen ist, ist das Schlafzimmer. Neben dem Bett und einem Kleiderschrank ist oft kaum Platz für andere Möbel.

Wohin mit Bettzeug, Handtüchern & Co.?

Kleiderschränke sind zwar auf die Unterbringung von vielen Dingen ausgerichtet, jedoch fehlt den meisten Menschen dort der Platz, um andere Gegenstände als Kleidung und Schuhe zu verstauen. Wohin also mit Bettwäsche, Laken oder Handtüchern? Eine intelligente Lösung für dieses Problem sind Betten mit Stauraum: Hier können Textilien und zusätzliche Bettwaren ganz einfach unter dem Bett verstaut werden.

Praktisch und intelligent: Den Platz unter dem Bett nutzen

Die wenigsten Betten und Matratzen befinden sich direkt auf dem Boden: Bei einer Standardhöhe von 40 bis 50 cm bleibt unter dem Bett zumeist ungenutzter Stauraum. Mit intelligenten Stauraumlösungen lässt sich dieser Platz jedoch leicht bis in die letzte Ecke nutzen.

Natürlich kann man flache Kisten oder Textilboxen unter das Bett schieben, jedoch wirkt das häufig improvisiert. Um den Platz bestmöglich auszunutzen und dem Schlafzimmer einen einheitlichen, aufgeräumten Look zu verschaffen, ist ein Bett mit eingebautem Stauraum die beste Lösung. In der Regel bieten sie einen Mechanismus mit fest verbauten, optisch abgestimmten Schubladen oder klappbaren Liegeflächen.

Betten mit Stauraum - diese Varianten gibt es

Modernes Einrichtungsdesign passt sich flexibel an die Bedürfnisse eines jeden an und sorgt mit versteckten Stauräumen für ein aufgeräumtes Umfeld. Insgesamt bleibt die Wohnung mit intelligenten Stauraumlösungen ansprechender und durchdachter gestaltet. Aus diesem Grund herrschen im Bereich der Betten mit Stauraum zwei verschiedene Varianten vor: Zum einen gibt es Betten mit Schubladen, zum anderen Betten, deren Liegeflächen sich hochklappen lassen.

Wer sich für ein Bett mit Stauraum interessiert, muss sich auch nicht auf einen bestimmten Bettentyp festlegen, so gibt es z.B. auch Wasserbetten oder Boxspringbetten mit Bettkasten.

Schubladen vs. Klappfunktion

Betten mit Schubladen müssen von allen Seiten zugänglich sein. Nur so lassen sich die eingelassenen Schübe komfortabel und weit genug herausziehen, um an alle Gegenstände, die darin aufbewahrt werden, heranzukommen.

Betten mit einer Klappfunktion dagegen können auch an der Wand oder in einem schmalen Zimmer aufgestellt werden. Dabei lassen sich die beiden Liegeflächen eines Doppelbetts einzeln von der Seite oder vom Fußende aus hochklappen. Ebenfalls erhältlich sind Betten, deren Liegefläche sich komplett hochklappen lässt und darunter einen großen Stauraum bereithält. Hier finden Ersatzdecken, Kissen, Handtücher und Bettbezüge eine leicht zugängliche Heimat.


wallpaper-1019588
Frauenliteratur – Meine immerwährende Weihnachts-Leseliste
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby bestätigt The Kills in großer Bandwelle
wallpaper-1019588
Lohnerhöhung: 9 Tipps für das Gespräch mit dem Vorgesetzten
wallpaper-1019588
Malediven – dem Paradies so nah – Tipps und Erfahrungen
wallpaper-1019588
Steven Loyd - Bye Bye Juanita
wallpaper-1019588
Ric Moreno - Es Ist Sommer
wallpaper-1019588
Andy Schäfer - Der Junge Mit Der Mundharmonika
wallpaper-1019588
Andy Schäfer - Dann Küss Mich Doch Jetzt