Instagram-Diary München

Instagram-Diary MünchenInstagram-Diary München
Warum gehen Urlaube immer so schnell vorbei? Vor einer Woche war ich noch am wunderschönen Chiemsee und heute tippe ich bereits meinen ersten Blogpost über meinen Trip nach Bayern. Den ersten Halt haben wir in München eingelegt, wo ich vorher noch nie war - dementsprechend hoch waren meine Erwartungen. Jetzt kann ich sagen: München unterscheidet sich nicht großartig von anderen deutschen Großstädten, außer dass man an jeder Ecke leckeres Essen und Brezeln bekommt. Also genau mein Geschmack. Obwohl wir einen Shopping-Tag eingelegt haben, habe ich keinen Cent für Kleidung ausgegeben - trotz Sale. Meine Shopping-Erkenntnis fällt dementsprechend ernüchternd aus: Ich bin definitiv zu alt für Forever 21, der Hype um Abercrombie & Fitch und Hollister ist immer noch ungebrochen und manche Verkäuferinnen sind wirklich so unfreundlich wie man sagt.
Als Kontrast zum Shoppingprogramm haben wir einen Bildungs-Tag im Deutschen Museum eingelegt. Und wenn ich "Tag" schreibe, meine ich das auch so. Von morgens 9 Uhr bis um halb 5 nachmittags sind wir durch das riesige Areal auf der Museumsinsel geschlendert, haben uns von Bergbau über Astronomie bis zur Physik alles angeschaut, was derzeit nicht restauriert wird. Und das war eine Menge.
Einen Tag später ging es endlich an den Chiemsee, worüber noch ein separater Post mit gaaaaanz vielen Fotos folgt. Bis dahin müssen Instagram-Fotos aus München herhalten.
 
 

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?