Innsbruck: Mit Flugzeug und Nachtzug in die “Hauptstadt der Alpen”

Das Auto zuhause lassen und trotzdem flexibel und bequem in den Skiurlaub? In der „Hauptstadt der Alpen“ kein Problem: Dank dem internationalen Flughafen und speziellen Ski-Nachtzügen aus Nord- und Westdeutschland ist Innsbruck von ganz Deutschland aus bequem zu erreichen. In der Tiroler Landeshauptstadt wartet das Flair der Alpenmetropole – und kostenlose Ski-Busse, die Gäste in maximal 30 Minuten in die acht umliegenden Skigebiete befördern. Unabhängig, flexibel und entspannt verbinden Besucher Pistenspaß im Herzen Tirols mit Innsbrucker Kultur und Nachtleben.

Der Schnee-Express minimalisiert den ökologischen Fingerabdruck: Der Nachtzug fährt von 25. Dezember 2010 bis 12. März 2011 wöchentlich von Hamburg über Bremen, Münster, Essen, Düsseldorf, Köln und weitere Städte nach Innsbruck und lässt die Blechkarawane auf dem Weg in die Alpen mühelos hinter sich. Entspannt und ausgeschlafen warten am nächsten Morgen direkt am Innsbrucker Bahnhof die kostenlosen Busse und bringen die Wintersportler ins Hotel oder sofort auf die Piste. Die einfache Fahrt ist ab Hamburg beispielsweise ab 58 Euro oder ab Köln ab 43 Euro buchbar.

Von der Runway auf die Skipiste
Noch schneller landet man mit den zahlreichen Flugverbindungen im Schnee: In Hamburg, Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Hannover und Köln/Bonn heben Urlauber mehrmals wöchentlich Richtung Innsbruck ab und beginnen den Winterurlaub über den Wolken. Der Flug Berlin-Innsbruck ist beispielsweise ab 49,95 Euro einfach zu buchen – günstige Packages der Innsbrucker Skihotels komplettieren den Kurztrip in den Schnee. Alle Infos und Angebote Innsbruck.info