Innovation aus Niederösterreich: Wieselburger präsentiert edles Schwarzbier

Wien (OTS/Culinarius) Brauen aus Leidenschaft ist das Motto der Brauerei Wieselburg, in der schon seit 1770 Wissen und Sorgfalt in die Erzeugung von bestem Bier fließen. Gerade das beliebte Wieselburger Stammbräu ist bekannt als etwas ganz Besonderes – die Bügelverschlussflasche deutet bereits auf den edlen Inhalt hin. Nun bekommt das Bierregal Zuwachs aus Wieselburg: Zum Ende des Sommers wird ein edles Schwarzbier präsentiert, das ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis verspricht.

Das Wieselburger Schwarzbier präsentiert sich tiefdunkel mit leicht kaffeegetöntem Schaum und sorgt mit dezenten Röstmalzaromen und einer feinen Hopfennote bei schlankem Körper für ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Die weiche, gut eingebundene Kohlensäure macht die Spezialität besonders leicht trinkbar. Bei einer Stammwürze von 11,6 Grad und einem Alkoholgehalt von 4,8 Prozent zeigen sich für Kenner im Geschmack auch dezente Kaffee- und Bitterschokoladennoten.

Christian Huber, der als Braumeister für die Wieselburger Biere verantwortlich zeichnet, meint dazu: “Feine Biere abseits des Durchschnittsgeschmacks finden immer mehr Anhänger – wie man auch am fast weltweiten Trend ‘Craft Beer’ sieht. Unser Wieselburger Schwarzbier sehen wir als eine Bier-Spezialität, die leicht trinkbar ist – man könnte sagen, das perfekte Schwarzbier für Einsteiger:
nicht bitter, sondern voller angenehmer Malz- und Röstaromen. Es wird bei Bierliebhabern für Genuss und Abwechslung sorgen.”

Das passt gut zu den Bedürfnissen der Konsumenten: Sie wissen immer mehr über Bier, genießen mehr und wählen kundiger aus, meint Huber:
“Die Konsumenten suchen beim Bier vermehrt das Besondere, den neuartigen, außergewöhnlichen Genuss. Das zeigt, dass die Kultur hinter dem Biergenuss ausgereifter und differenzierter wird. Das freut uns.”

Jedes Bier harmoniert je nach Aromaausprägung mit unterschiedlichen Speisen. Das edle Wieselburger Schwarzbier passt hervorragend zu edlem, dunklem Fleisch, von Rind – als Roast Beef oder Steak – über Schweine-Medaillons bis hin zu Reh. Aber auch Weich- oder Schnittkäse und sogar nussige Süßspeisen oder Schokokuchen harmonieren perfekt zu der dunklen Spezialität.

Gelebte Bierkultur und der damit zusammenhängende optimale Genuss ist immer auch ein Stück weit von der richtigen Wahl des Glases und der richtigen Trinktemperatur abhängig – beides unterstreicht die Eigenschaften der Bierspezialität – Geruch, Geschmack, Schaumqualität und mehr: Für das Wieselburger Schwarzbier empfiehlt sich der Wieselburger Pokal 0,3l, aber auch ein Verkostungsglas bringt die Aromen gut zur Geltung. Eine Trinktemperatur von 8-10 Grad lässt den Genießer die komplexen Geschmacksnoten am besten schmecken.

Die neueste Spezialität aus Wieselburg wird ab Anfang September in der typischen Wieselburger 0,5 Liter Bügelverschlussflasche erhältlich sein, wobei im Lebensmittelhandel 20-er Kisten und 4-er Träger verfügbar sind.

Fotocredit: ©Brau Union Österreich


wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
[Comic] Stumptown [1]
wallpaper-1019588
Vor der Bürotür macht der Feiertagsstress nicht halt – Wie Sie helfen können
wallpaper-1019588
Outdoor-Smartphone Gigaset GX4 feiert Premiere