Inkas in Deutschland!

Inkas in Deutschland!

Inka-Szene im Café Inka in Ötlingen, das zu Weil am Rhein (D) gehört.

Inkas in Deutschland!Das Café Inka im reizvollen Markgräfler Winzerdorf Ötlingen vor den Toren Basels war voll, als wir am Samstag ankamen. Wir mussten leeren Bauches von dannen ziehen. Immerhin gelang es mir, einen Blick auf die berühmte Tapete zu werfen, wegen der es das Café überhaupt gibt. 1819 wurde sie gedruckt, in Paris, aufgrund eines Romans; sie stellt Szenen aus dem Inkaleben nach, dem sich der Roman widmet. Ein Exemplar der Tapete gelangte nach Deutschland, schmückte die Wohnung eines Ötlingers, wurde dabei nicht allzu lieb behandelt: Nagellöcher* et cetera... In unserer Neuzeit realisierte man die kulturhistorische Bedeutung der Inka-Tapete, restaurierte sie - noch in der alten BRD - für 600 000 Mark und richtete ein Café ein, auf dass die Öffentlichkeit sie geniesse.
* Mein perfides Rechtschreibprogramm wollte partout aus Nagellöcher "Nagelöcher" machen. Man muss ihm auf die Finger schauen, die es nicht hat.

wallpaper-1019588
Vom Josefsberg auf die Bichleralpe (1378 m) – Tour
wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
"Welcome to New York" [USA, F 2014]
wallpaper-1019588
Ayurveda-Handbuch für Frauen von P. Müller-Jani, J. Skippe
wallpaper-1019588
Zweimal Och
wallpaper-1019588
Signaturprobleme für Windows 7 am Patchday
wallpaper-1019588
Kochbuch: Immergrün | Mikkel Karstad
wallpaper-1019588
Ausflugswoche