Inhaltsangabe: Der tadellose Herr Taft von Husch Josten


InhaltAm 16. Juli hat Daniel Taft sein Urteilsvermögen und seine Orientierung verloren. Dies weil seine grosse Liebe Veronika, die er kurz davor geheiratet hatte und von der er glaubte, dass sie die Richtige fürs Leben ist, ihn Hals über Kopf verlassen hat. Und das bloss, weil Taft am Flughafen mit ihr telefoniert hatte, in diesem Gespräch das Wort „Sturm“ gefallen war und eine hysterische Frau neben Taft ihm das Mobiltelefon entrissen und mit Veronika telefoniert hatte. Daraufhin sagt sie Taft „Du musst mir nichts mehr erklären“ und als er zu Hause ankam, hatte Veronika all ihre Sachen aus der gemeinsamen Wohnung entfernt und war verschwunden. Nach der ersten Verzweiflung realisiert Taft, dass das Telefonat kaum der Auslöser für die Flucht gewesen sein dürfte. Dafür war alles zu präzise geplant und zu gründlich. Zwei Wochen nach ihrem Verschwinden lässt Veronika via ihre Mutter ausrichten, dass es ihr gut gehe. Mehr erfährt Taft nicht.
Er zieht von Paris nach Köln, in die Heimatstadt von Veronika. Dort eröffnet er einen Laden mit dem Namen „Theorie“. Die Idee dahinter ist einfach: Taft verkauft Karten, auf die er nur ein einzelnes Wort schreibt. Ein Thema, das als Denkanstoss dienen soll. Er liefert seinen Kunden Themen und obwohl er nicht wirklich mit viel Elan in diese Projekt startet und sein einziges Ziel ist, die Trennung von Veronika in Form dieser Themen zu verarbeiten, hat der Laden grossen Erfolg. Die Medien berichten über ihn und ganze Reisegruppen machen mit ihren Bussen halt vor seinem Geschäft.
Eines Tages besucht Olivia Schattseit den Laden. Sie ist zum zweiten Mal da und will, dass Taft ihren Vater treffen soll. Taft sieht nicht ein warum, lässt sich jedoch aufgrund des interessanten Gesprächs mit Olivia auf eine Wette ein: Wenn sich die Karte mit dem Wort „Europa“ drauf in den kommenden zwei Wochen verkauft, dann muss Taft den Vater von Olivia besuchen. In der Zwischenzeit sucht Taft weiter nach der Frau, die ihm am Flughafen das Telefon entrissen hatte. Dank einem Freund, der am Flughafen arbeitet, findet er heraus, dass Eloise Lunstroth – eine Paartherapeutin – die Unbekannte ist. Er lässt sich einen Termin geben.
Die Karte „Europa“ hat sich verkauft und Taft reist mit Olivia nach Frankreich zu ihrem Vater Maximilian Gross. Überraschenderweise sind die Gespräche mit Olivias Vater sehr interessant und es wird ein kurzweiliger Abend. Das Einzige, was Taft nicht richtig verdauen kann, ist die Tatsache, dass Olivia Soldatin bei der Bundeswehr ist und in drei Tagen zurück nach Afghanistan an die Front geht. Am nächsten Morgen glaubt Taft, dass er Veronika in einem Auto vorbeifahren sieht. Er rennt ihr verzweifelt hinter her, findet sie nicht und bricht auf einem Kreisel zusammen. Olivia findet ihn, hat jedoch die Grösse, den Vorfall nicht weiter zu thematisieren. Taft bleibt weiter auf dem Anwesen von Gross, der ein einflussreicher Berater der EU in Brüssel ist. Er möchte, dass Taft in Brüssel einen zweiten Laden eröffnet und politische Themen verkauft. Er ist überzeugt, dass Taft so Einfluss nehmen könnte auf die politische Agenda. Taft ist jedoch nicht wirklich überzeugt. Kurz darauf verlässt er Gross und Olivia.

wallpaper-1019588
Verlangsamt Sport altersbedingten Muskelabbau?
wallpaper-1019588
In 15 Minuten zum eigenen C++ Programm auf dem Raspberry Pi Zero W – Teil 1
wallpaper-1019588
Eiweißdiät
wallpaper-1019588
Bingo-Offensive gegen Impf-Deppen
wallpaper-1019588
Eyja was schon wieder?
wallpaper-1019588
Die 5 besten Tipps gegen Müdigkeit in der Schwangerschaft
wallpaper-1019588
Jack Gelee - Sie Ist Vorne Gut Gebaut (Alles Nur Geklaut)
wallpaper-1019588
Aloo Gobi (Blumenkohl-Curry)