Ingolstadt holt einen Punkt gegen FSV Frankfurt

Ingolstadt holt einen Punkt gegen FSV Frankfurt
Der FC Ingolstadt 04 wartet weiter auf seinen ersten Sieg. Am vierten Spieltag holten die Schanzer gegen den FSV Frankfurt einen Punkt (1:1). Trotz einer phasenweiser Überlegenheit in der ersten und zweiten Halbzeit, konnte der FC04 die blau-schwarzen nicht bezwingen. Edson Buddle sicherte mit seinem Kopfballtor den Punktgewinn für die Ingolstädter.
Nachdem 1:4 in Düsseldorf, veränderte Trainer Benno Möhlmann seine Startelf. Moritz Hartmann, Mavin Matip sowie Malte Metzelder und Andreas Buchner mussten ihren Platz räumen. Für sie kamen Manuel Hartmann, David Pisot und Jose Alex Ikeng ins Team. Ahmed Akaichi, der Neuzugang  bei den Schanzern stand zum ersten Mal in der Startelf der Schanzer. Zu Beginn des Spiels setzten die Gäste aus Frankfurt die Schanzer unter Druck. Gueye Yelen vergab in der vierten Minute die erste Chance für die Gäste. Erst später fand Ingolstadt besser ins Spiel. Neuzugang Akaichi scheiterte an Torwart Klandt (13.) und Ikeng schoss nur knapp am Kasten vorbei (14.). Die Schanzer spielten nun spielbestimmender auf. Doch die nötige Gefahr im Abschluss ließen sie vermissen. So konterte Frankfurt gefährlich. In der 28. Minute erreichte Caiuby, Gueye im Vollsprint noch rechtzeitig umso eine gefährliche Chance zu verhindern. Ingolstadts Offensivspiel blieb weiter ohne die letzte Konsequenz. Die Konsequenzen zog letztendlich der FSV Frankfurt. Nach einer Ecke köpfte Gueye, Kirschstein zur Stelle, den zweiten Ball, schob dann Cinaz zur Führung ein (33.). Fast zum Pausenpfiff, hatte Ingolstadt die beste Chance im Spiel. Ikeng köpfte nach einem Leitl-Freistoß nur knapp über die Latte.
Ingolstadt holt einen Punkt gegen FSV Frankfurt
Nach der Halbzeit spielte Ingolstadt seine Überlegenheit auch in den Aktionen besser aus. Andreas Buchner scheiterte an Torwart Klandt (55.), Akachi zog am Tor vorbei (56.). Frankfurt stand nun hinten drin und zeigte nur noch wenig Offensiv-Fußball. Dann Schlug die Stunde des Edson Buddle. 72 Sekunden nachdem ihn Trainer Möhlmann eingewechselt hatte, erzielte er per Kopfball den Ausgleich. Danach versuchte Ingolstadt nochmal alles, um drei Punkte zu ergattern. Die offensive Überlegenheit spielten allerdings die Schanzer wie in der ersten Halbzeit nicht entscheidend aus. Zu wenig Torchancen wurde aus der Überlegenheit erspielt. Frankfurt versuchte mit Kontern nochmal den Sieg zu erzielen, blieb am Ende aber ohne Erfolg. Vor allem die Einwechslung von Andreas Buchner brachte mehr Schwung in das Offensivspiel der Ingolstädter. Am Ende reichte es für beide Teams nur zu einem 1:1. Der FC Ingolstadt bleibt nach vier Partien weiterhin sieglos und muss kommenden Freitag (18:00 Uhr) im Stadion Ronhof gegen den Aufstiegsfavoriten SpVgg Greuther Fürth ran. Das nächste Heimspiel bestreitet der FC04 am 26. August gegen den FC Hansa Rostock (Freitag,18:00 Uhr).
 

wallpaper-1019588
Zehn musikalische Highlights auf dem Maifeld Derby 2018 (1/2)
wallpaper-1019588
Kreolisches Gemüse Jambalaya
wallpaper-1019588
Attack on Titan Staffel 3 und weiterer Simulcast bei Anime on Demand bekannt gegeben
wallpaper-1019588
Zeit für mich – nicht nur im Urlaub
wallpaper-1019588
Die Grosstat von 1871
wallpaper-1019588
Jetzt auch Fäkalien am Strand von Son Bauló
wallpaper-1019588
5 Tipps für bezahlbare nachhaltige Mode
wallpaper-1019588
05 ideale nordvietnamesische Reiseziele für diesen September