IndyCar Series: Vorschau Honda Grand Prix Of St. Petersburg 2013

Auf die Plätze, fertig, los! Die IndyCar Series startet an diesem Wochenende in St. Petersburg in die neue Saison. 25 Piloten starten beim Saisonauftakt auf dem Stadtkurs.

04CJ2024 300x200 IndyCar Series: Vorschau Honda Grand Prix Of St. Petersburg 2013

(C) IndyCar Media

Die lang Pause der IndyCar ist dann auch endlich mal beendet und mit 25 Piloten zum Saisonauftakt haben wir ein richtig schönes Starterfeld zusammen. Das Meisterteam Andretti wird mit dem größten Aufgebot an den Start gehen. Gleich vier Wagen wird man mit den Piloten Ernesto Viso, Marco Andretti, James Hinchcliffe und natürlich dem Champion Ryan Hunter-Reay einsetzen.

Bei Penske hat sich über den Winter auch einiges getan, aber dies hatte sich ja schon im Verlauf der letzten Saison angedeutet. Helio Castroneves und Will Power bleiben dabei während Ryan Briscoe das Team verlassen musste. Einen dritten Wagen wird Penske dennoch einsetzen, allerdings nur zwei Mal in der Saison. In Barber und Indianapolis wird A.J. Allmendinger den Boliden mit der Startnummer 2 pilotieren.

Auch beim Ganassi A-Team gab es keine Veränderungen. Scott Dixion und Dario Franchitti sind weiterhin für den Rennstall am Start. Beim B-Team gab es allerdings eine Änderung, denn es wird mit Charlie Kimball nur noch ein Wagen eingesetzt werden.

Nur ein Rookie ist in dieser Saison in Person von Tristan Vautier am Start. Der Neuling wird für das Team von Sam Schmidt an den Start gehen. Die komplette Entry-List findet ihr hier. Da sich ansonsten wirklich so gut wie nichts geändert hat und um ehrlich zu sein die Zeit auch etwas knapp war, verzichten wir auf die weitere Aufzählung der Fahrer und Teams.

Auch am Reglement hat sich nicht wirklich was geändert. Man hat über den Winter die Sicherheit der von Dallara konstruierten Boliden ein wenig verbessert. Ansonsten gibt es noch Neuerungen beim Push-to-Pass System. Dieses steht den Piloten maximal zehn Mal pro Rennen zur Verfügung. Sobald der Knopf gedrückt ist, kann der Einsatz des Systems nicht mehr rückgängig gemacht werden. Dadurch das das System nur noch zehn Mal im Rennen zur Verfügung steht müssen sich die Piloten genau überlegen, wann sie es einsetzen. Die Verantwortlichen wollen mit dieser Änderung verhindern, dass das System zur Verteidigung eingesetzt wird. Pro Einsatz sind  für 15 Sekunden 200 Umdrehungen mehr möglich.

Damit zum ersten Rennen an diesem Wochenende in St. Petersburg. „St. Pete“ liegt in Florida ist in etwa 5 Stunden von Miami entfernt. Das Rennen findet bereits seit dem Jahre 2005 statt. Die Strecke ist gerademal 1,8 Meilen lang und hat insgesamt 14 Kurven und gehört zu einem der schnellsten Stadtkurse.

Neu ist in diesem Jahr die Renndistanz, welche bisher 100 Runden betrug. Ab diesem Jahr werden 110 Runden gefahren. Dadurch wollen die Offiziellen verhindern, dass extrem Sprit gespart wird. In der Vergangenheit war es nämlich möglich mit einer Zweistoppstrategie das Rennen zu beenden. Das wird in diesem Jahr nicht mehr möglich sein.

Zur Einstimmung auf das Rennen am Sonntag haben wir hier nochmal die Highlights aus dem letzten Jahr für euch:

Im letzten Jahr konnte der Brasilianer Helio Castroneves das Rennen für sich entscheiden und auch in diesem Jahr ist Penske wohl wieder das Team, das es zu schlagen gilt. Dies haben die bisherigen Trainings auch gezeigt. Für Will Power wird es auch eine entscheidende Saison. Denn so langsam sollte es dem Australier dann mal gelingen den Titel einzufahren. Auch Champion Hunter-Reay ist stark und belegte im zweiten Training den zweiten Rang. Bisher enttäuschte das Ganassi Team um Dixon und Franchitti, aber da es nur ein Training war sollte man dies noch nicht überbewerten, denn das Wetter könnte am Renntag eine große Rolle spielen. Denn für den Sonntag ist eine Regenwahrscheinlichkeit von 70% vorhergesagt. Sollte es also tatsächlich regnen könnte uns wieder ein Chaosrennen erwarten.

Das Ergebnis des ersten Trainings findet hier und das Ergebnis vom zweiten hier. (Achtung: PDF Dateien)

Um die Wurst geht es zum ersten Mal heute Abend. Um 19:30 beginnt die erste Qualifikation des Jahres 2013. Wer in welcher Gruppe fährt erfahrt ihr hier. Das Rennen startet am Sonntag um kurz nach halb sechs, die Übertragung bei NBC Sports Network beginnt um 17:00 Uhr. Alle Sendezeiten findet ihr in unserem TV Planer!

Hier in Deutschland schauen wir auch in diesem Jahr wieder in die Röhre und müssen uns nach Livestreams umsehen.

More Than Racing bietet in diesem Jahr zahlreiche Tippspiele an, darunter auch das IndyCar Tippspiel. Bis 17:00 Uhr am Sonntag könnt ihr eure Tipps abgeben! Ihr seid noch nicht registriert? Dann holt das schnell nach und klickt oben in der Leiste auf den Tippspiel Button.


wallpaper-1019588
Rezension - Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora 1) - Erin Beaty
wallpaper-1019588
Freitags-Füller # 344
wallpaper-1019588
Drei Falstaff ausgezeichnete Restaurants im Mariazellerland
wallpaper-1019588
It’s Melt again – Gewinne 1×2 Festivaltickets für die diesjährige Edition des Melt Festivals
wallpaper-1019588
Schwangerschafts-Update, Woche 13
wallpaper-1019588
MINILIKE 2018 in Mariazell – Österreichs größter MINI EVENT
wallpaper-1019588
Deutscher tot in Hotel am Ballermann aufgefunden
wallpaper-1019588
Neues Tokyo Ghoul-Videospiel für die PlayStation 4 angekündigt