Indisches Garnelencurry

Indisches Garnelencurry

Das Zusammenspiel der vielen Aromen – traumhaft.
Und die Schärfe kann jeder nach Belieben „einstellen“.

Das Originalrezept haben wir bei Tina von „Foodina“ entdeckt.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 EL Kokosöl
  • 4 grüne Kardamomkapseln
  • 3 Gewürznelken
  • 2 cm Zimtstange
  • 1 Zwiebel
  • 1 1/2 cm Ingwer, daumendick
  • 4 Knoblauchzehen
  • Chiliflocken
  • 1/4 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1/4 TL Koriander, gemahlen
  • Salz
  • 2 kleine Tomaten
  • 1 Chilischote
  • 8 Curryblätter, getrocknet
  • 300 ml Kokosmilch
  • 200 g Garnelen (Wildfang), geschält und entdarmt
  • 1 TL Tamarindenpaste

Zubereitung:

Zwiebel fein würfeln.
Tomaten häuten, Stielansatz entfernen, fein würfeln.
Chilischote halbieren, Kerne entfernen, fein würfeln.
Tamarindenpaste in eine Tasse geben und mit heißem Wasser übergießen; verrühren, 10 Minuten ziehen lassen.
Knoblauch und Ingwer fein würfeln und zusammen mit 2 EL Wasser im Mixbecher zu einer feinen Paste pürieren.

Kokosöl im Wok erhitzen.
Kardamom, Gewürznelken und Zimtstange im heißen Öl rösten, bis die Kardamomkapseln „aufplatzen“.
Zwiebeln dazu geben und braun braten.
Ingwer-Knoblauchpaste in den Wok geben und braten/kochen, bis die Flüssigkeit „verkocht“ ist.
Tomaten, Chiliflocken, Kurkuma, Koriander und gewürfelten Chili zufügen.
Salzen und alles 15 Minuten köcheln lassen, falls erforderlich etwas Wasser zufügen.

Curryblätter und Kokosmilch zufügen, alles wieder zum Kochen bringen, 5 Minuten köcheln.

Die Tamarindenpaste durch ein feines Sieb passieren und zusammen mit den Garnelen in Wok geben.

Je nach Größe der Garnelen 3 bis 5 Minuten ziehen lassen.

Wir haben dieses Garnelencurry zusammen mit Basmati-Reis serviert.

Indisches Garnelencurry


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?