Indische Bengali Aloo und Thai Vegetarierfest / Indian Bengali Aloo and Thai Vegetarian Festival


Indische Bengali Aloo und Thai Vegetarierfest / Indian Bengali Aloo and Thai Vegetarian Festival
Zur Zeit wird in Thailand das Vegetarierfest gefeiert. Verglichen mit anderen Gegenden wie Phuket, wo es richtig spektakulär zugeht, gibt es hier in Bang Saphan nur eine „Light“-Version davon. Trotzdem,viele Thais nehmen dieses Fest ernst und leben „Jae“ (gesprochen wie „tschä“). Das bedeutet: Vegetarisch und keine stark riechenden Zutaten wie Knoblauch und Zwiebeln. Dazu kommen noch andere Regeln zum Lebensstil. Ich zeige Euch ein Foto mit dem Wort für „Jae“. 
Indische Bengali Aloo und Thai Vegetarierfest / Indian Bengali Aloo and Thai Vegetarian FestivalDie letzten beiden Zeichen bedeuten "Jae" / The last two signs mean "Jae"
Es gibt einen chinesischem Tempel hier, und dort wird Gratisessen für alle serviert. Man kann einen entspechenden Betrag spenden, wenn man mag.
Heute auf dem Fest gab es Som Tam (Papayasalat ohne Fischsauce, nur mit Limetten), eine Tom Yam Hua Plie (sauerscharfe Suppe mit Bananenblüten), etwas wie Phad Prik King mit Tofu (lange Bohnen in roter Currypaste) und einige gebratene Kleinigkeiten aus Soja. Eigentlich bin ich ein grosser Fleischesser, aber, Überrschung, ich bin von dem „Jae“-Essen richtig satt geworden. Und es war köstlich!
Indische Bengali Aloo und Thai Vegetarierfest / Indian Bengali Aloo and Thai Vegetarian Festival"Jae" Som Tam  / Papaya Salad
Mein Rezept, das ich hier vorstelle, ist zwar vegetarisch, aber die Anforderungen von “Jae” erfüllt es nicht, wegen der Zwiebeln (und auch wegen der starken Gewürze). Aber schliesslich bin ich nicht Thai, und das Rezept ist aus Indien, also können wir entspannen und einfach geniessen.
Ich habe dieses Gericht gekocht, weil ich von einer BBQ Party noch Kartoffeln übrig hatte, und vor über einem Jahr hatte ich viele indische Gewürze gekauft, die ich verwenden wollte. Zu doof, dass diese sich nicht besonders lange halten in den Tropen, wie ich dann feststellen musste. Einiges musste ich wegwerfen, und das Ponch Poron musste improvisiert werden.  Aber egal, ich beschreibe hier das Rezept in der (fast) Originalfassung aus meinem Buch “My Indian Kitchen” von Hari Nayak. Guten Appetit! 
Indische Bengali Aloo und Thai Vegetarierfest / Indian Bengali Aloo and Thai Vegetarian Festival Bengali Aloo
Currently Thailand is celebrating the vegetarian festival. There is a “light" version of it here in Bang Saphan, as compared with the more spectacular versions in places like Phuket, Still, many Thai people take it seriously and live “Jae”, that is: vegetarian, no strong smelling food (like garlic and onions) and other rules. I’ll show you the sign for “Jae” in a picture. We have a Chinese temple here, and “Jae” food is free for everybody, though you can leave a donation if you want.
Indische Bengali Aloo und Thai Vegetarierfest / Indian Bengali Aloo and Thai Vegetarian Festival "Jae" Phad Prik King
Today at the festival, we had a Som Tam (papaya salad), a Tom Yam Hua Plie (sour-spicy soup with banana flowers), something like Phad Prik King with Tofu (green beans in red curry paste), and some nice fried snacks made from soy beans. I am a big meat eater, but surprise: I got very full just on "Jae". And it was delicious!
Indische Bengali Aloo und Thai Vegetarierfest / Indian Bengali Aloo and Thai Vegetarian Festival "Jae" Tom Yam Hua Plie
My recipe which I present here now is vegetarian, but it doesn’t meet the “Jae” requirements because of the onions and the many spices. But I’m not Thai, and the recipe is from India, so let’s relax and just enjoy the dish. I cooked it because there were some leftover potatoes from a BBQ party, and I wanted to use my Indian spices, which I bought about a year ago. Too bad that they don’t keep long in the tropics: I had to throw some out and improvise the Ponch Poron. Nevertheless, I’ll give you the (almost) original recipe from the book “My Indian Kitchen” by Hari Nayak. Enjoy!
Bengali Aloo
Bengalische gewürzte Kartoffeln
Aus meinem Buch “My Indian Kitchen” by Hari Nayak
6 Portionen, als Teil eines indischen Menüs
1 kg Kartoffeln, gekocht, geschält, gewürfelt4 EL Öl 1 Zwiebel, gewürfelt1 grüne Paprikaschote, gewürfelt1 Tomate, gewürfelt1 TL Salz2 EL Panch Phoron-Gewürzmischung (Rezept s. u.)4 EL Korianderblätter, gehackt (ich habe Frühlingszwiebeln genommen)
Öl in einer grossen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Paprikaschote darin unter Rühren anbraten, bis die Zwiebel glasig ist.
Tomatenwürfel, Salz und Panch Poron zugeben, gut rühren und etwa eine Minute braten.
Kartoffeln zugeben und sorgfältig wenden, damit sie gleichmässig mit der Gewürzmischung bedeckt sind. Etwa 3-4 Minuten durchziehen lassen.
Abschmecken, mit Koriandergrün bestreuen (ich habe Frühlingszwiebeln benutzt) und servieren.
Panch Phoron – Rezept (Indisches Fünf-Gewürzpulver) 1 EL Schwarzkümmelsamen1 EL schwarze Senfkörner1 EL Bockshornkleesamen1 EL Fenchelsamen1 EL Kreuzkümmelsamen
Die Gewürze in einer Pfanne ohne Öl rösten, häufig rühren. Nach ca. 2 Minuten, wenn sie gut duften, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Grob oder fein mahlen, je nach Wunsch, und luftdicht und dunkel aufbewahren.
Bengali Aloo
Bengali Potatoes with Spices
From my book “My Indian Kitchen” by Hari Nayak, page 81
Serves 6 (as part of an Indian menu)
1 kg potatoes, cooked, peeled, cut into cubes 4 tablespoons oil1 onion, diced1 green bell pepper, diced1 tomato, diced1 teaspoon salt2 tablespoons coarsely ground Indian Five Spice Mix (see below)4 tablespoons minced fresh cilantro (I used spring onions instead)
Heat oil and add onions and bell pepper. Cook on medium heat until the onion is translucent, stir often.
Add tomato, salt and the spice mix and cook for another minute.
Add potatoes. Stir carefully until all potatoes are well mixed with the spices, cook for about 3-4 minutes.
Season to your taste, sprinkle with cilantro (I used chopped spring onions) and serve.
Panch Phoron Recipe (Indian Five Spice Mix)1 tbsp nigella seeds
1 tbsp black mustard seeds
1 tbsp fenugreek seeds
1 tbsp fennel seeds
1 tbsp cumin seeds
Dry-fry the whole spices in a small pan for 1 to 2 minutes, let cool completely, then finely or coarsely grind the spices.Store away from heat and light.
Indische Bengali Aloo und Thai Vegetarierfest / Indian Bengali Aloo and Thai Vegetarian Festival

wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2019
wallpaper-1019588
Lütticher Waffeln
wallpaper-1019588
Da war doch noch was
wallpaper-1019588
Butter oder Kanonen?
wallpaper-1019588
Mueller-Report veröffentlicht: Zahlreiche Russen-Kontakte +++ Versuche der Justizbehinderung
wallpaper-1019588
Castlevania Anniversary Collection – Das Line-Up an Titeln steht nun fest
wallpaper-1019588
She Drew The Gun: Nachholbedarf
wallpaper-1019588
Paprika-Chili-Marmelade mit Pumpernickel und Ziegenfrischkäsetaler