Indisch mit persischem Ursprung

In den letzten Wochen war die Zeit aufgrund des intensiven Semesters an der Fachhochschule leider meistens etwas knapp und so gab es selten die Gelegenheit für die Zubereitung eines etwas spezielleren Menüs. Da der Präsenzunterricht für dieses Jahr am vorletzten Freitag aber abgeschlossen wurde, nahmen wir uns dann Zeit zum Kochen einer Spezialität aus der nordindischen Mogul-Küche.

Lamm mit AprikosenIndisch mit persischem Ursprung

Zutaten (für 2 Personen)


350g Lammfleisch gewürfelt
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Stück frischer Ingwer
150g getrocknete Aprikosen
2 EL Ghee
1 getrocknete Chilischote
1/2 TL Kurkumapulver
1 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 Dose gehackte Tomaten
1 EL Garam Masala
Salz
  1. Zwiebeln schälen und fein hacken, Ingwer und Knoblauch schälen. Aprikosen in heisses Wasser einlegen.
  2. Ghee in einem Gusseisen-Topf erhitzen, Zwiebeln darin goldbraun braten, Ingwer und Knoblauch dazu reiben, resp. pressen und mitbraten.
  3. Kurkumapulver, Kreuzkümmel und das Fleisch dazugeben und ebenfalls während ca. 5 Minuten mitbraten. Anschliessend Tomaten, Garam Masala und 1/4 l Wasser dazugeben. Etwas salzen.
  4. Das Ganze bei schwacher Hitze rund 75 Minuten unter gelegentlichem Rühren garen. Aprikosen abgiessen und zum Fleisch geben, nochmals 15 Minuten weitergaren. Mit Naan und Reis servieren und geniessen.

wallpaper-1019588
Aufgehobene Beschränkung von Themengebieten durch räumliche Dacherweiterungen
wallpaper-1019588
Adventszauber Gewinnspiel zum 2. Advent und ihr habt die Wahl!
wallpaper-1019588
Zum Angreifen nahe
wallpaper-1019588
Happy New Year! Happy New Skin!
wallpaper-1019588
Literarische Wanderung durch den Waldpark Mannheim
wallpaper-1019588
Die LitOff im Schloss Neckarhausen
wallpaper-1019588
Sandrinas Sommer Stil
wallpaper-1019588
Wo die Schornsteine rauchen - Lesung mit Edith Brünnler