Inci-Check // Neutrogena Hydro Boost

neutrogena_hydro_boost_titel1
Bildquelle: www.neutrogena.de

Sehr viele von euch haben mich auf die neue Hydro Boost Reihe von Neutrogena aufmerksam gemacht und um einen näheren Blick auf die Inhaltsstoffe gebeten. Ich weiß nicht wann genau diese neue Serie in die Drogerien einzieht, aber die Formulierungen sind bereits im Internet einsehbar. Deshalb möchte ich vorab für euch diese unter die Lupe nehmen, um euch eventuell bei der Kaufentscheidung behilflich zu sein.

Das sagt Neutrogena über diese neue Reihe

Feuchtigkeit ist der Schlüssel zu gesunder, glatter und geschmeidiger Haut. Reinigen Sie Ihre Haut täglich von Verschmutzungen und Make-up als Basis für eine reine und erfrischte Haut. Pflegen Sie anschließend Ihre Haut mit einer Gesichtscreme, die die Haut 24h kontinuierlich mit intensiver Feuchtigkeit versorgt. Entdecken Sie hier mehr über unsere feuchtigkeitsspendende Pflegeserie für ein ganzheitliches Gesichtspflegeritual.

neutrogena_hydroboost

1. Hydro Boost Reinigungsgel

Aqua, Glycerin, Cocamidopropyl Hydroxysultaine, Sodium Cocoyl Isethionate, Sodium Methyl Cocoyl Taurate, Sodium Hydrolyzed Potato Starch Dodecenylsuccinate, Hydrolyzed Hyaluronic Acid, Ethylhexylglycerin, Linoleamidopropyl PG-Dimonium Chloride Phosphate, Polyquaternium-10, Polysorbate 20, Sodium Isethionate, Sodium Lauryl Sulfate, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Potassium Acrylates Copolymer, Sodium Chloride, Propylene Glycol, Disodium EDTA, Citric Acid, Sodium Hydroxide, Hydroxyacetophenone, Tocopheryl Acetate, Phenoxyethanol, Parfum

Hierbei handelt es sich um ein Reinigungsprodukt auf Tensidbasis. Das anionische Tensid Cocamidopropylhydroxysultain zählt eher zu den hautfreundlichen waschaktiven Substanzen, ähnlich wie das Natriummethylcocoyltaurat. Auch ein geschmeidigmachender Inhaltsstoff, der Irritation durch Tenside mildern soll, wurde hier verwendet (Linoleamidopropyl PG-Dimonium Chloride Phosphate). Nichtsdestotrotz bleibt das Produkt tensidlastig und sollte nicht zu oft verwendet werden, um Irritation und erhöhten TEWL (Was ist TEWL?) möglichst zu vermeiden.

2. Hydro Boost Gelee Reinigungslotion

Aqua, Glycerin, Butylene Glycol, Sodium Hydrolyzed Potato Starch Dodecenylsuccinate, Polysorbate 20, Sodium Hyaluronate, Ethylhexylglycerin, Hydroxyacetophenone, Poloxamer 188, PEG-100 Stearate, Glyceryl Stearate, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Sodium Polyacrylate, Zea Mays Starch, Disodium EDTA, Sodium Hydroxide, Tocopherol, BHT, Parfum

Dieses Produkt könnte ganz interessant sein, wenn man es denn auch gut runterspülen kann, denn Succinate gehören zu den Tensiden. Laut Anwendungshinweis soll man es nämlich mit einem Wattepad auftragen und runternehmen.

3. Hydro Boost Mizellenwasser

Aqua, Glycerin, Glycereth-26, Sodium Hyaluronate, Panthenol, Olea Europaea Leaf Extract, Magnesium Aspartate, Zinc Gluconate, Copper Gluconate, Polysorbate 20, Citric Acid, Sodium Benzoate, Phenoxyethanol, Parfum

Ein spannendes Mizellenwasser, da es auch (wie das Bioderma Sensibio H2O) einen Glycerylester nutzt. In diesem Fall handelt es sich um Glycereth-26, außerdem wurde hier das hydratisierende Salz der Hyaluronsäure, hautberuhigendes Panthenol und der antioxidative Extrakt aus Olivenblättern verwendet.

4. Hydro Boost Aqua Gel

Aqua, Dimethicone, Glycerin, Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Sodium Hyaluronate, Ethylhexylglycerin, Dimethiconol, Cetearyl Olivate, Sorbitan Olivate, Laureth-7, C12-14 Pareth-12, Polyacrylamide, Dimethicone Crosspolymer, Carbomer, C13-14 Isoparaffin, Sodium Hydroxide, Phenoxyethanol, Chlorphenesin, Methylparaben, Benzoic Acid, Parfum, CI 42090

Viel kann man hier leider nicht erwarten, denn antioxidative oder entzündungshemmende Inhaltsstoffe wurden hier nicht genutzt. Ihr bekommt ein einfaches Gel, das leichten Schutz vor TEWL bietet durch die Beigabe von Silikonölen.

5. Hydro Boost Creme Gel

Aqua, Dimethicone, Glycerin, Cetearyl Olivate, Sodium Hyaluronate, Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Ethylhexylglycerin, Dimethiconol, Synthetic Beeswax, Sorbitan Olivate, Laureth-7, C12-14 Pareth-12, Polyacrylamide, Dimethicone Crosspolymer, Carbomer, C13-14 Isoparaffin, Sodium Hydroxide, Phenoxyethanol, Chlorphenesin, Methylparaben, Benzoic Acid

Selbiges Problem hier. Das Produkt wird eine dickere Textur aufweisen, nicht mehr und nicht weniger. Aber interessant ist, dass bei dieser Creme keinerlei Parfümierung verwendet wurde.

6. Hydro Boost Reinigungstücher

Aqua, Isostearyl Palmitate, Cetyl Ethylhexanoate, Cyclopentasiloxane, Glycerin, Isononyl Isononanoate, Pentaerythrityl Tetraethylhexanoate, Hexylene Glycol, Sucrose Cocoate, Hydrolyzed Hyaluronic Acid, Ethylhexylglycerin, PEG-6 Caprylic/Capric Glycerides, PEG-4 Laurate, Carbomer, Sodium Hydroxide, Tocopherol, Phenoxyethanol, Benzoic Acid, Dehydroacetic Acid, Iodopropynyl Butylcarbamate, Parfum

Ihr wisst ja, dass ich kein Befürworter von Reinigungstüchern bin. Sie machen unnötig Dreck und stellen einen mechanischen Reiz für die Haut dar. Immerhin finden sich hier keine reizenden Tenside oder allergisierende Duftstoffe.

Fazit

Aus den Socken haut mich diese neue Reihe nicht, aber ihr bekommt zum Großteil mild formulierte Produkte. Interessant finde ich das Mizellenwasser, welches ich mir mit Sicherheit nochmal näher ansehen werde.

Habt ihr bereits von dieser Reihe gehört und welches Produkt interessiert euch am meisten?


wallpaper-1019588
Skrei, Linsen, Schalottensud
wallpaper-1019588
Leoniden – Again
wallpaper-1019588
Termintipps: Konzerte am Bergsee – Mariazell Bürgeralpe
wallpaper-1019588
Mallorca erhält neuen Fernwanderweg
wallpaper-1019588
Liste des Grauens von den Straftaten der Migranten
wallpaper-1019588
Kein Vollmond, ein Foto und der Wochenstart
wallpaper-1019588
Butternut-Kürbissuppe mit Chili und Ingwer
wallpaper-1019588
Retro-Trend: Outfits mit dem It-Piece Schluppenbluse