... in slightly more than 10 months or to stay with the old topic in 300 days.

I am what I am and I am in Tokyo - nearly. Bin gerade aus meiner Emirates Maschine gestiegen und sitze jetzt im Expresszug nach Tokyo bzw. Shinagawa Station. Aber zurück zu meinem letzten Post.

Die ersten 300 Tage der Vorbereitung auf Japan sind fast vorbei und ich bereitete mich intensiv auf den Abflug vor. Also Koffer packen und dabei immer wieder abwägen was mit darf und was aus Gewichtsgründen in Deutschland bleiben muss. (1kg Übergewicht wird selbst wenn man es im Vorfeld schon kaufen möchte mit 50€ in Rechnung gestellt - wenn man davon ausgeht dass ich wieder in Deutschland aufgenommen werde (Ich weiß optimistische Annahme) kostet mich 1 kg Übergewicht also schlappe 100€ ) Letztlich ist das ganze auf optimale 30 kg Koffer und 12 kg Handgepäck raus gekommen. Mittlerweile wieder mehr, da ich alles von Emirates gezockt habe was ging - da hat der Vatti direkt mal ne Decke ergattert. :)

Abgesehen von Koffer packen wurden wirklich alle auch nur evtl. benötigten Unterlagen gescannt und hunderte Gigabyte deutsch-amerikanischen Filmgutes verschlüsselt auf der Platte abgelegt. Natürlich standen die letzten Verabschiedungen an und als Highlight zum Ende habe ich eine weitere Sportart entdeckt in der ich nahezu unschlagbar bin - Schlagball. Zur Regelkunde verweise ich auf http://hickory-koeln-08.npage.de/, so viel sei aber gesagt:Das Spiel wurde ganz gewaltig auf den Kopf gestellt als die flinke, taktisch und physisch starke Nummer 8 für Köln 1 aufgelaufen ist. (Tatsächlich ist Köln in dieser Sportart anders als im Fußball als eine der besten 5 deutschen Mannschaften zu sehen und so sah ich durchaus auch die Möglichkeit Titel mit dieser Mannschaft zu holen) Noch beim Warmspielen habe ich meinen Marktwert beachtlich nach oben geschraubt, wurde zum Turnier hin aber sowohl vom Wetter als auch durch zerstören meines Knüppels, mit dem ich ausgiebig trainiert hatte, an Bestleistungen gehindert. Dank meines herausragenden Spielverständnisses habe ich aber 4, in Worten vier, der Gegner ich erwischt. :)

Bis zu diesem Turnier ging ich ja noch davon aus dass Deutschland darum trauert dass ich nen Jahr weg bin, es hat halt nur geregnet, gestürmt und alles wurde getan um mich an der Abfahrt zu hindern. Der Blitz der beim Schlagballturnier 100 m rechts von mir einschlug belehrte mich jedoch eines besseren - bloß weg.

Abflug am 29.08.2010 um 15.25 in Düsseldorf - wie erwartet war es schwer zu gehen und sich dann wirklich zu verabschieden aber so ist das halt. Ab in den Flieger und ablenken. Ein bomben Entertainment Programm was vom Flug von Düsseldorf nach Dubai, Video on Demand ist halt was nettes - hingegen sind es ein ausgeblichener Bildschirm und Kopfhörer die halb im Arsch waren nicht - what ever. 6 Stunden später in Dubai raus aus der doch etwas engen Maschine, vor allem wenn einen der Holländer vom Nebenplatz stetig voll sallert. (Holländer - argh... ;) )

Dubai ist superb oder kawaii wie ich in meiner neuen Muttersprache sagen würde. (Freier SMS Empfang und kostenloses W-LAN.) Fußballergebnisse abgerufen und die ersten Grüße gen Heimat geschickt. Nach 3 Stunden ging es weiter - dieses mal mit noch besserem Entertainment-Programm. Während ich mich auf dem ersten Flug mit Iron Man 2 und Book of Eli zufrieden geben musste gab es dieses mal A-Team, Avatar - the last Air Bender (Schrott), Robin Hood und noch nen paar schöne aktuelle Filme, falls man den Rest der Movies schon kannte (das Angebot schlägt sogar das von meinem Traumschiff AIDA). Die 10 Stunden Flug waren vollends OK und sogar durch die Sicherheitskontrollen kam man fluks durch.

Tja, kurz danach stand ich in der Eingangshalle des Flughafens Narita und war umringt vom kleinen, scheinbar willkürlich, herum flitzenden Japanern und Japanerinnen und ehe ich mich versah wurde ich zum Ticketschalter für den Narita Express durchgereicht.

Hier hocke ich nun auf dem trockenen, zwar mit WLAN-Empfang aber keinen Netzzugriff. Nichts zu holen ohne die Providerdaten. What ever, gibt schlimmeres diesen elendigen Text kann ich auch nachher noch hoch laden ^^ Ich glaube übrigens der Schaffner hat Angst vor mir, der ist schon 4 mal an mir vorbei geschlichen ohne nach meinem Ticket zu fragen ;)

Gerade rolle ich durch Tokyo, sieht ganz nett aus, den ersten Starbucks habe ich gefunden, nen Zahnarzt auch, ganz viel Leuchtreklame und Stadt halt. Die ersten vier Konversationen auf japanisch habe ich auch überlebt, sitze scheinbar in der richtigen Bahn (die ersten 3 Gespräche gingen nur darum) und habe auf glaube ich nicht einmal unhöflicher Weise der Candy-Dame zu verstehen gegeben dass ich nichts möchte - böser Fehler. (Hier ein Dank an Monika Unkel und all die anderen die mich nicht sofort aufgegeben haben ^^ und mich befähigt haben nach der richtigen Bahn zu fragen) .

So. genug Zeit tot geschlagen. Ab jetzt bin ich in Japan und ab jetzt kann ich auch interessante Geschichten posten - mal schauen ;)


wallpaper-1019588
Helldivers 2 kämpft mit Serverkapazität und Gameplay-Problemen bei hoher Nachfrage
wallpaper-1019588
Baldur’s Gate 3 setzt auf plattformübergreifendes Co-op und Mod-Unterstützung
wallpaper-1019588
Baldur’s Gate 3 öffnet sich dem Modding: Offizielle Unterstützung in Aussicht
wallpaper-1019588
Mortal Kombat 1 Crossplay-Update: Plattformübergreifendes Gefecht par excellence