In Schwarz: Chili mit Schwarzen Bohnen und Schokolade

schoko-chili

Was macht Ihr denn an Silvester? Gibt es eine große Party? Oder versucht Ihr, den Tag so gut wie möglich zu ignorieren? Und was gibt es zu essen?

Ich habe früher zu der Fraktion gehört, die kein so großes Aufheben um das Ende des alten Jahres macht. Ein netter Abend mit einem schönen Essen – das war meines. Nun wollen die Kinder eine Sause, und meist kriegen sie sie auch. Das Essen variiert von den Klassikern Fondue und Raclette bis hin zu einem Buffet, zu dem jeder etwas beisteuert. Womit wir endlich bei diesem Chili wären, das passt gut auf so ein Buffet.

Dieses Chili aus “Leon – Fast Food vegetarisch“* – hatte mich schon lange angelacht. Die Kombination Chli-Schokolade ist ja nicht neu; ausprobiert habe ich sie aber noch nie; es wurde also Zeit.

Als ich dann ganz hinten im Vorratsschrank die schwarzen Bohnen fand, war mir klar, was ich damit anstellen würde. Und es war eine gute Verwendung; das Chili schmeckt toll. Die Schokolade bekommt ihm sehr gut. Bis ich die hinzugegeben hatte, fand ich den Geschmack eher langweilig, aber die leicht bittere, cremige Note reißt es raus. Außerdem steht das Essen, wenn die Bohnen erst mal gekocht sind, schnell auf dem Tisch.

Im Original werden Bohnen aus der Dose verwendet; die hatte ich nicht. Wer keinen schwarzen Bohnen hat oder mag, kann auch Borlotti- oder Kidneybohnen nehmen. Zum Chili passt Reis – aber man kann es auch stilecht in Tortilla-Fladen wickeln.

Ich habe es ja schon geschrieben….die Bohnen fand sich ganz hinten im Vorratsschrank. Ihr ahnt es also – das Chili ist mein Beitrag zum Vorratsschrank-Event.

Für 4 Personen:

  • 150 gr. schwarze Bohnen
  • 1 EL neutrales Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 1 Aubergine
  • 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Koriander, gemahlen
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 Tomaten
  • 2 EL Sojasauce
  • ca. 150 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 25 gr.  Zartbitterschokolade (ich hatte 90%ige)
  • optional: Joghurt, gehacktes Koriandergrün

Die Bohnen in reichlich kaltem Wasser über Nacht oder ca. 8 h einweichen. Dann das Wasser abgießen, die Bohnen in einen Topf mit frischem Wasser geben, aufkochen und in ca. 40 min knapp gar kochen. Abgießen und beiseite stellen.

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Paprika waschen, vierteln, die weißen Wände und die Samen entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Auberginen waschen und in Würfel schneiden. Chili waschen und fein hacken. Tomaten kreuzweise einschneiden, mit kochendem Wasser übergießen, häuten, in Würfel schneiden und beiseite stellen.

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Paprika andünsten. Nach 5 min  Auberginen zugeben und noch einige Zeit weiter rösten. Die Gewürze, Chili und Knoblauch einrühren und alles unter Rühren etwas weiter garen.

Tomaten und Sojasauce einrühren, Bohnen und Gemüsebrühe zugeben und alles noch 10 min köcheln lassen. Schokolade grob hacken, in das Chili geben und unter Rühren schmelzen lassen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer macht, gibt zum Servieren einen Klecks Joghurt und etwas gehackte Korianderblättchen auf seine Portion.


wallpaper-1019588
Hand-Lettering: Feder und Tine
wallpaper-1019588
Schöne Ölgemälde verzieren eine langweilige Story in LOVING VINCENT
wallpaper-1019588
Beschäftigungsanspruch eines Piloten gegen Air Berlin abgewiesen.
wallpaper-1019588
ENTER THE NEXT LEVEL: Neue Weiterbildung zum UX/UI Gamification Designer an der Games Academy
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit