In love New York City


In love New York City
"Ey Eileen, wach auf. Es ist was ganz wichtiges passiert" "Hmmmmh, warum rufst du an was los?" "Wir müssen New York buchen. Ganz dringend" "Okay, lass machen"
 So oder so ähnlich lief da Anfang der Woche so ein Telefonat mit Toko ab. Er in Berlin, ich in Nrw, es war mitten in der Nacht! Ich träumte schon von Ed Westwick im OnePiece, der sich langsam öffnet, als der Mitbewohner aufgeregt anrief. 3 Uhr ist anscheinend eine gute Zeit, um in völliger geistiger Umnachtung spontane Reiserouten zu entwickeln. Dank dem Air Berlin Adventskalender wurde Toko mit Schnappatmung und wirrem sich freuenden auf das Angebot aufmerksam: NEW YORK FÜR 300 EURO! Also Hin und Rückflug pro Person, der Schnapper vor dem Herrn. Sehr löblich, dass er da an mich gedacht hat. Spontan wie ich bin sagte ich im Halbschlaf (Ed Westwick, warte!) direkt zu. So langsam stellten sich die nervösen Nackenhaare auf und in meinem Hirn fuhr ein klatschendes Äffchen Fahhrad. Realisieren konnte ich das nicht, ich sagte nur immer "hmh ja" und war dann doch irgendwie cöllig aufgeregt. Und bin es immer noch. Es geht nach New York. Für eine Woche im Februar, wenn ich Unifrei habe. Sieben Tage purer Orgasmus in der vielleicht weltbesten Stadt der Welt. Und weil Toko und ich eine Vorliebe für spontane Menschen (oh, und Star Wars) haben, holten wir die Lena noch direkt mit ins Boot in den Flieger. Morgens angerufen, mittags gebucht - so lob ich mir das. Die Angebote sind nun natürlich weg und am selben Nachmittag war der Preis schon doppelt so hoch wie mitten in der Nacht. Da kann ich dem Herren nur anerkennend auf die Schulter klopfen, dass er den Preis noch - ich glaube bei Twitter - entdeckt hat. 
In love New York City  (Foto: Tokography) Jedenfalls habe ich seitdem schlaflose Nächte, bin völlig überfordert mit der Gesamtsituation der verfügbaren Koffermenge und muss schnell noch das ganz große Geld machen. Ich will alles haben. Vor allem die kulinarischen Gelüste sollen auf ihre Kosten kommen und die noch nicht erstandene Kreditkarte soll glühen. Da darf sie das dann einmal. Die Karte hab ich noch nicht, den Reisepass auch nicht und dieses Einreisedingsbumszeug erstrecht nicht. Aber Toko und Lena kennen sich da aus und ich bin schon fleißig am notieren, in welcher Reihenfolge ich denn jetzt die Ämter mit meiner Anwesenheit beglücke. Ich bin ja so uffjeregt! Ich will auf jeden Fall mit Lena die SATC Tour machen und mich hinstellen und schreien "Ich verfluche den Tag deiner Geburt"! So! Wäre dann wohl alles gesagt. Achja: Toko wird natürlich wieder Fotos machen. Und mitten auf der Straße stehen bleiben für den Schnappschuss des Tages. 
PS: Wer auch gebucht hat, bchen will, irgendwann eh da wohnen wird oder Toko einach nur toll findet: Er hat auf seinem Blog ein riesiges ausführliches FAQ zur NYC Reise gepostet, was ich euch wärmstens ans Herz legen werde. HIER ENTLANG !
So und jetzt ihr, ihr Reiseexperten: Wo muss ich umbedingt hin? Und wo muss ich essen? Geheimtipps außerhalb des klaren Mainstreams bitte zu mir!

wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
Seezungenfilets auf frischem Blattspinat
wallpaper-1019588
Basteltipps zu Ostern: Eierhälften mit Keramikscherben als Osternest & mehr
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 14/20
wallpaper-1019588
Hundepension in Göttingen
wallpaper-1019588
Ärzte und Pfleger schreiben Abschiedsbriefe an ihre Kinder
wallpaper-1019588
NEWS: Adam Green verschiebt Konzerte ins kommende Jahr